Direkte Formatierungen bleiben trotz "Standardformatierung"

Das Textverarbeitungsprogramm

Moderator: Moderatoren

Caffeelix
*
Beiträge: 11
Registriert: Mi, 14.05.2008 21:21

Direkte Formatierungen bleiben trotz "Standardformatierung"

Beitrag von Caffeelix » So, 26.08.2012 01:07

Nicht durchgängig, aber immer wieder stoße ich auf das Problem, dass sich beim Bearbeiten von Texten direkte Formatierungen nicht über Format / Standardformatierung (Strg+M) beseitigen lassen und die Formatierung mit einer Formatvorlage entsprechend wirkungslos bleibt.

Benutzeravatar
komma4
********
Beiträge: 5331
Registriert: Mi, 03.05.2006 23:29
Wohnort: Chon Buri Thailand Asia
Kontaktdaten:

Re: AW: Direkte Formatierungen bleiben trotz "Standardformat

Beitrag von komma4 » So, 26.08.2012 08:35

Und?

Welche OOo Version?
Betriebssystem?
Speicherformat?
Cheers
Winfried
aktuell: LO 5.3.5.2 30m0(Build:2) SUSE rpm, unter Linux openSuSE Leap 42.3 x86_64/KDE5
DateTime2 Einfügen von Datum/Zeit/Zeitstempel (als OOo Extension)

Caffeelix
*
Beiträge: 11
Registriert: Mi, 14.05.2008 21:21

Re: Direkte Formatierungen bleiben trotz "Standardformatieru

Beitrag von Caffeelix » So, 26.08.2012 12:09

Die Dateien sind im odt-Format gespeichert, einige wurden aus doc-Dokumenten konvertiert. Das Problem scheint betriebssystemunabhängig aufzutreten. Erlebt habe ich es bei Windows 7 (32 bit) und Debian Squeeze (64 bit), dort OpenOffice 3.21.

Gast

Re: Direkte Formatierungen bleiben trotz "Standardformatieru

Beitrag von Gast » So, 26.08.2012 17:11

Schau im Formatvorlagenfenster nach "Convert" Vorlagen, das sind die aus Word konvertierten die du ändern/austauschen musst.
Für Austauschen von Vorlagen eignet sich "Suchen und Ersetzen" gut.

Thomas Mc Kie
******
Beiträge: 880
Registriert: Mo, 12.04.2010 00:37

Re: Direkte Formatierungen bleiben trotz "Standardformatieru

Beitrag von Thomas Mc Kie » Di, 28.08.2012 11:40

@Gast, werden diese als Zeichenvorlagen übernommen?
Das wäre nämlich mein Tipp gewesen, das die Formatierungen nämlich nicht als "harte" Formatierungen, sondern als Zeichenvorlage (und somit "weiche") vorliegen. Und da ändert dann auch strg+m nichts.

Grüße

Thomas

siehe auch http://www.ooowiki.de/HarteUndWeicheFormatierung

Benutzeravatar
Kruemel112
*****
Beiträge: 428
Registriert: Mi, 07.11.2007 13:02

Re: Direkte Formatierungen bleiben trotz "Standardformatieru

Beitrag von Kruemel112 » Mi, 29.08.2012 13:41

Moin,
Thomas Mc Kie hat geschrieben: sondern als Zeichenvorlage (und somit "weiche") vorliegen. Und da ändert dann auch strg+m nichts.
das ist falsch, mit Strg+M werden Zeichenvorlagen entfernt. Und somit wie harte Formatierung behandelt. Wie dieses Verhalten mit dem Vorlagenkonzept vereinbar ist, wurde hier ja auch schon mal diskutiert.

MfG
Meine Beiträge sind grundsätzlich von persönlichen Gefühlen, Meinungen oder Vorurteilen bestimmt!

Thomas Mc Kie
******
Beiträge: 880
Registriert: Mo, 12.04.2010 00:37

Re: Direkte Formatierungen bleiben trotz "Standardformatieru

Beitrag von Thomas Mc Kie » Fr, 31.08.2012 11:28

Kruemel112 hat geschrieben:das ist falsch, mit Strg+M werden Zeichenvorlagen entfernt. Und somit wie harte Formatierung behandelt.
Oh, danke, hätte ich natürlich besser selber vorher ausprobieren sollen, aber ich war mir ganz sicher, dass das so ist.

Grüße

Thomas

Benutzeravatar
lorbass
********
Beiträge: 4102
Registriert: Mo, 01.05.2006 21:29
Wohnort: Bonn

Re: Direkte Formatierungen bleiben trotz "Standardformatieru

Beitrag von lorbass » Fr, 31.08.2012 21:10

Kruemel112 hat geschrieben:mit Strg+M werden Zeichenvorlagen entfernt.
Auch, aber bei Weitem nicht nur.

Strg+M löscht alle direkten (= harten) Formatierungen, also alle Formatierungen, die auf direkte Benutzereingaben zurückzuführen sind und nicht durch Zuweisung von Zeichen–, Absatz–, Rahmen–, Tabellen–, …–Vorlagen bewirkt wurden.
[color=#0000FF][u]Programm-Hilfe (F1)[/u][/color] hat geschrieben:
Direkte und indirekte Formatierungen


Wenn Sie Ihre Dokumente ohne Hilfe von Formatvorlagen formatieren, spricht man von direkter oder "harter" Formatierung. Darunter versteht man die Veränderung von Texten oder anderen Objekten, wie Rahmen oder Tabellen, über die Zuweisung verschiedener Attribute. Die Formatierung gilt nur für den ausgewählten Bereich; und alle Änderungen müssen einzeln bearbeitet werden. Indirekte oder "weiche" Formatierungen dagegen nehmen Sie nicht am Text vor, sondern durch Zuweisen von Formatvorlagen. Der große Vorteil besteht darin, dass Sie mit der Änderung einer Formatvorlage alle Objekte (Absätze, Rahmen, usw.) ändern, denen Sie diese Formatvorlage zugewiesen haben.
Direkte Formatierungen können Sie aus Ihrem Dokument entfernen, indem Sie mit der Tastenkombination Strg+A alles auswählen und dann den Menübefehl Format - Direkte Formatierung löschen wählen.
Und für Format - Direkte Formatierung löschen ist standardmäßig das Kürzel Strg+M eingerichtet.

Gruß
lorbass

Jensemann
***
Beiträge: 59
Registriert: Mo, 08.10.2007 12:51

Re: Direkte Formatierungen bleiben trotz "Standardformatieru

Beitrag von Jensemann » Do, 13.09.2012 09:19

Hallo Kruemel112,
Kruemel112 hat geschrieben:Moin,
das ist falsch, mit Strg+M werden Zeichenvorlagen entfernt. Und somit wie harte Formatierung behandelt. Wie dieses Verhalten mit dem Vorlagenkonzept vereinbar ist, wurde hier ja auch schon mal diskutiert.
MfG
Hm, ich habe gerade beim Layout einer Broschüre bemerkt, dass Strg+M NICHT die Formate aus Zeichenvorlagen löscht. Jedenfalls ist das LO 3.6.1 so.

Grüße
openSuSE 11.2 LibreOffice 3.6.1
Windows XP SP3 (in VirtualBox unter openSUSE 11.2) mit LibreOffice 3.5.4 sowie Apache OpenOffice 3.4.0

pmoegenb
********
Beiträge: 4330
Registriert: Di, 22.06.2004 12:02
Wohnort: 71134 Aidlingen
Kontaktdaten:

Re: Direkte Formatierungen bleiben trotz "Standardformatieru

Beitrag von pmoegenb » Do, 13.09.2012 09:31

Jensemann hat geschrieben: Hm, ich habe gerade beim Layout einer Broschüre bemerkt, dass Strg+M NICHT die Formate aus Zeichenvorlagen löscht. Jedenfalls ist das LO 3.6.1 so.
Ist nicht nur bei LibO 3.6.1 so. Ich wiederhole nochmals was lorbass bereits erwähnt hat:

Entfernt direkte Formatierungen innerhalb der Selektion.
Von direkter Formatierung spricht man bei Formatierungen, die ohne Formatvorlagen angewendet werden, wie z. B. der Zuweisung von Fettschrift durch Klicken auf das Symbol Fett.
Gruß

Peter
---------------------------------------------------------------------------
Windows 7 Prof. 64-bit SP1, LibreOffice 4.3.6.2 und AOO 4.1.1

Benutzeravatar
Kruemel112
*****
Beiträge: 428
Registriert: Mi, 07.11.2007 13:02

Re: Direkte Formatierungen bleiben trotz "Standardformatieru

Beitrag von Kruemel112 » Do, 13.09.2012 14:35

Moin,
Jensemann hat geschrieben:Hm, ich habe gerade beim Layout einer Broschüre bemerkt, dass Strg+M NICHT die Formate aus Zeichenvorlagen löscht. Jedenfalls ist das LO 3.6.1 so.
habe noch mal Strg+M getestet: LO 3.6.1.2 löscht Zeichenvorlagen nicht, AOO 3.4.1 löscht sie.
Da gibt es wohl tatsächlich etwas das bei LO besser ist als bei AOO, oder gibt es da bei AOO eine Einstellung für?

MfG
Meine Beiträge sind grundsätzlich von persönlichen Gefühlen, Meinungen oder Vorurteilen bestimmt!

Benutzeravatar
lorbass
********
Beiträge: 4102
Registriert: Mo, 01.05.2006 21:29
Wohnort: Bonn

Re: Direkte Formatierungen bleiben trotz "Standardformatieru

Beitrag von lorbass » Do, 13.09.2012 18:53

Kruemel112 hat geschrieben:habe noch mal Strg+M getestet: LO 3.6.1.2 löscht Zeichenvorlagen nicht, …
Da gibt es wohl tatsächlich etwas das bei LO besser ist als bei AOO …
Ich finde das ganz und gar nicht besser, denn Strg+M soll ja nun mal ausdrücklich alle harten Formatierungen entfernen. Und mein LO 3.5.4.2 unter Linux tut auch genau das und entspricht damit der Beschreibung im Hilfetext, aus dem ich oben zitiert habe.

@Krueml112, schau doch bitte mal in der Programmhilfe zu deinem LO 3.6.1.2 nach dem Abschnitt Direkte und indirekte Formatierungen, aus dem ich oben auch zitiert habe, wie die Funktion in der neueren LO-Version beschrieben ist. Passt die Beschreibung zu dem von dir beobachteten geänderten Programmverhalten oder gibt es Abweichungen zwischen Beschreibung und Programmverhalten, was dann ein Fehler wäre.

Gruß
lorbass

Benutzeravatar
Kruemel112
*****
Beiträge: 428
Registriert: Mi, 07.11.2007 13:02

Re: Direkte Formatierungen bleiben trotz "Standardformatieru

Beitrag von Kruemel112 » Fr, 14.09.2012 14:23

Moin,
lorbass hat geschrieben:
Kruemel112 hat geschrieben:habe noch mal Strg+M getestet: LO 3.6.1.2 löscht Zeichenvorlagen nicht, …
Da gibt es wohl tatsächlich etwas das bei LO besser ist als bei AOO …
Ich finde das ganz und gar nicht besser, denn Strg+M soll ja nun mal ausdrücklich alle harten Formatierungen entfernen.
Zeichenvorlagen sind Formatvorlagen, und daher aus meiner Sicht keine harte Formatierung. Allerdings wäre eine Tastenkombination zum entfernen der Zeichenvorlagen nicht schlecht.
lorbass hat geschrieben:@Krueml112, schau doch bitte mal in der Programmhilfe zu deinem LO 3.6.1.2 nach dem Abschnitt Direkte und indirekte Formatierungen, aus dem ich oben auch zitiert habe, wie die Funktion in der neueren LO-Version beschrieben ist.
Ist mit deinem Zitat gleich. Und auch in AOO 3.4.1

MfG
Meine Beiträge sind grundsätzlich von persönlichen Gefühlen, Meinungen oder Vorurteilen bestimmt!

Thomas Mc Kie
******
Beiträge: 880
Registriert: Mo, 12.04.2010 00:37

Re: Direkte Formatierungen bleiben trotz "Standardformatieru

Beitrag von Thomas Mc Kie » Fr, 14.09.2012 14:25

Kruemel112 hat geschrieben:Zeichenvorlagen sind Formatvorlagen, und daher aus meiner Sicht keine harte Formatierung. Allerdings wäre eine Tastenkombination zum entfernen der Zeichenvorlagen nicht schlecht.
Sehe ich auch so.

Benutzeravatar
lorbass
********
Beiträge: 4102
Registriert: Mo, 01.05.2006 21:29
Wohnort: Bonn

Re: Direkte Formatierungen bleiben trotz "Standardformatieru

Beitrag von lorbass » Fr, 14.09.2012 19:17

Kruemel112 hat geschrieben:Zeichenvorlagen sind Formatvorlagen, und daher aus meiner Sicht keine harte Formatierung.
Völlig richtig! Genau das beschreibt ja auch die Programmhilfe.

Mein Beitrag vom 13.09.12 18:53 geht schlichtweg auf einen Lesefehler meinerseits zurück:
Ich hatte in Kruemel112's Beitrag gelesen
  • »… LO 3.6.1.2 löscht Zeichenformate nicht …«
statt
  • »… LO 3.6.1.2 löscht Zeichenvorlagen nicht …«
wie Kruemel112 es ja korrekt geschrieben hat.

Auslöser für diesen Irrtum war vermutlich Jensemanns verwirrende Formulierung
  • »… Strg+M [löscht] NICHT die Formate aus Zeichenvorlagen«
auf die Kruemel112 in seinem Beitrag eingegangen war.

Sorry für die Aufregung
lorbass

Antworten