Open Office ist weg und Dateien von 2 Monaten auch

Das Textverarbeitungsprogramm

Moderator: Moderatoren

Lanzarina
Beiträge: 2
Registriert: Di, 23.01.2018 09:17

Open Office ist weg und Dateien von 2 Monaten auch

Beitrag von Lanzarina » Di, 23.01.2018 09:31

Hallo, auf meinem 5 Jahre alten Windows 7 Computer war bis vorhin von Anfang an Open Office 3.3 installiert. Bis auf einen nervigen Fehler 3-4 im Jahr funktionierte alles gut Der Fehler war, dass geöffnete gespeicherte oo-Seiten (quasi doc), wenn ich an ihnen länger arbeitete, bei einem Absturz keine Sicherheitskopie laden konnten, ungespeicherte Seiten dagegen schon. Also gewöhnte ich mir an, halbwichtige Seiten erst mal gar nicht zu speichern und auch mal tagelang an ungespeicherten Seiten zu arbeiten. Stürzte dann office ab oder der Computer wurde heruntergefahren, lud immer brav die Sicherheitskopie... Das habe ich heute auch mal wieder seit einigen Tagen gemacht, vorhin stürzte der Computer ab und nun passierte etwas dramatisches: Open office öffnete nicht das Wiederherstellungsfenster sondern das Fenster, das nur einmal am Anfang gezeigt wird: Ich solle mich für Open Office 3.3 registrieren. Gleichzeitig sind die jüngeren gespeicherte Dateien von 2 Monaten völlig verschwunden. Gottseidank ist nichts unendlich wichtiges dabei gewesen, trotzdem ist es ärgerlich und ich weiß gar nicht mehr ganz genau, was nun fehlt. Aber vor allem: wie kann das sein? Wo sind sie hin? Warum war office "weg"? Das Icon auf dem Desktop übrigens blieb die ganze Zeit, auch als openoffice neu registriert werden musste. Nun muss ich beim Laden von alten doc.-Dateien aber erst "importieren" - sie haben auch kein openoffice-Zeichen mehr.

Ach ja, und als ich neu registrierte kam folgende Fehlermeldung: OO benötigt eine Java-Laufzeitumgebung (JRE) um die Aufgabe durchführen zu können. Die ausgewählte JRE ist defekt. Bitte wählen Sie eine andere Version oder installieren Sie eine neue JRE und aktivieren Sie unter Extras - Optionen - Openoffice.org - Java.
Als ich das wegklickte, funktionierte Office aber trotzdem. Nun ist auch die Frage, ob das ein neues Problem ist, ob es überhaupt ein Problem ist oder ob es auch ursächlich für die verschwundenen Dateien ist...

Stephan
********
Beiträge: 10642
Registriert: Mi, 30.06.2004 19:36
Wohnort: nahe Berlin

Re: Open Office ist weg und Dateien von 2 Monaten auch

Beitrag von Stephan » Di, 23.01.2018 10:35

Open office öffnete nicht das Wiederherstellungsfenster sondern das Fenster, das nur einmal am Anfang gezeigt wird: Ich solle mich für Open Office 3.3 registrieren.
Eine Registrierung ist (und war nie) nicht notwendig, es reicht die Registrierung abzulehnen indem man "Ich möchte mich nicht registrieren" auswählt:

Bild



Das dieser Dialog aber überhaupt erscheint, sagt mir das Dein OO-Benutzerverzeichnis nicht mehr existiert (oder nicht ganz OK ist), ohne das ich sagen kann was mit dem Verzeichnis geschehen wäre, denn das Verzeichnis verschwindet nicht einfach so. Möglicherweise hast Du bei Windows einen Wiederherstellungspunkt zurückgesetzt?
Das OO-Benutzerverzeichnis befindet sich per Default bei Windows 7 unter:

C:\Users\<Benutzername>\AppData\Roaming\OpenOffice.org\3\user
Gleichzeitig sind die jüngeren gespeicherte Dateien von 2 Monaten völlig verschwunden.
Ich habe keinerlei Ahnung warum, jedenfalls nicht durch OpenOffice, denn OpenOffice löscht keine Dateien automatisch.
Bist Du denn überhaupt sicher das die Dateien weg sind? Möglicherweise warst Du ja nur gewohnt die Dateien über Datei-Zuletzt benutzte Dokumente aufzurufen und dort im Menü steht kein Eintrag mehr, was aber nicht heisst das die Dateien nicht mehr dasind.
Aber vor allem: wie kann das sein?
z.B. indem Du einen Windows-Wiederherstellungspunkt wiederhergestellt hast. Gerade wenn von "2 Monaten" die Rede ist wäre das eine naheliegende Erklärung.
Warum war office "weg"?
Ist es das überhaupt? Wenn der Dialog erschien, wie Du es beschrieben hast, war es auf keinen Fall weg.
Nun muss ich beim Laden von alten doc.-Dateien aber erst "importieren" - sie haben auch kein openoffice-Zeichen mehr.
Dann ist die Dateitypzuordnung im Betriebssystem verloren gegangen. Entweder lies das in einem Windows-Forum nach oder führe mit OO eine Reparaturinstallation durch wobei OO die Dateitypregistrierung automatisch durchführt (Systemsteuerung, OpenOffice, reparieren)
Als ich das wegklickte, funktionierte Office aber trotzdem. Nun ist auch die Frage, ob das ein neues Problem ist, ob es überhaupt ein Problem ist oder ob es auch ursächlich für die verschwundenen Dateien ist...
Es ist nicht ursächlich für die verlorenen Dateien, ob es ein neues Problem ist weiß ich nicht und ob es überhaupt ein Problem ist hängt davon ab welche Teile von OO Du benutzt. Wenn Du nur mit Writer schreibst brauchst Du kein Java. Einzig wird Dich in Praxis normalerweise die Nachfrage nach Java nerven, so das Du es doch aktivieren wirst, denn ohne Aktivierung hört die Nachfrage nicht auf.



Gruß
Stephan

Lanzarina
Beiträge: 2
Registriert: Di, 23.01.2018 09:17

Re: Open Office ist weg und Dateien von 2 Monaten auch

Beitrag von Lanzarina » Di, 23.01.2018 11:27

Hallo Stephan, danke für die Antwort.

Ja ich bin sicher, dass die Dateien weg sind. Sie sind weder unter "Computer" noch in der Suche über das Startmenü zu finden. Allerdings sind Downloads bis gestern alle noch da. Auch der Papierkorb enthält noch erst vor kurzem weggeworfene Dateien. Also es betrifft (offenbar und hoffentlich) somit nur die unter OO geschriebenen Dateien, die von zwei Monaten spurlos verschwunden sind.

Selbst oder absichtlich habe ich keinen Wiederherstellungspunkt zurückgesetzt. Habe gerade auch mal nachgeschaut in der Systemsteuerung, da ist auch keiner angegeben.

Das OO-Benutzerverzeichnis befindet sich per Default bei Windows 7 unter: C:\Users\<Benutzername>\AppData\Roaming\OpenOffice.org\3\user

hm - da muss ich ganz blöd nachfragen, wie gebe ich das ein? Benutzername ist mein Vor- und Nachname?

Stephan
********
Beiträge: 10642
Registriert: Mi, 30.06.2004 19:36
Wohnort: nahe Berlin

Re: Open Office ist weg und Dateien von 2 Monaten auch

Beitrag von Stephan » Di, 23.01.2018 14:00

hm - da muss ich ganz blöd nachfragen, wie gebe ich das ein? Benutzername ist mein Vor- und Nachname?
Der Benutzername ist der Name des Windows-Accounts mit dem Du auf Deinem Rechner angemeldet bist:

https://praxistipps.chip.de/windows-wie ... name_34186


Gruß
Stephan

Antworten