Zeilenumbruch nur auf der aktuellen Seite

Das Textverarbeitungsprogramm

Moderator: Moderatoren

dkb
Beiträge: 2
Registriert: Sa, 24.03.2018 16:13

Zeilenumbruch nur auf der aktuellen Seite

Beitrag von dkb » Sa, 24.03.2018 16:15

Hallo,
ich möchte ein Buch schreiben und habe das Problem, dass wenn ich eine neue Zeile verschiebe, alles nach unten hin verschoben wird.
Habe ich beispielsweise 182 Seiten und füge einen Zeilenumbruch in Seite 1 ein, verschieben sich alle Seiten.
Das ist ziemlich nervig. Gibt es hierfür eine Lösung? Ich wäre echt dankbar!

Benutzeravatar
lorbass
********
Beiträge: 4113
Registriert: Mo, 01.05.2006 21:29
Wohnort: Bonn

Re: Zeilenumbruch nur auf der aktuellen Seite

Beitrag von lorbass » Sa, 24.03.2018 17:04

Wenn sich tatsächlich durch Einfügen einer Zeile auf Seite 1 eine entsprechende Verschiebung auf der letzten Seite feststellst, hast du bisher eine völlig unstrukturierte Textwüste produziert.

Es muss ja sicher irgendwelche Folgen haben, wenn du irgendwo eine Zeile einfügst. Fragt sich nur wie weit sich die Folgen nach unten fortsetzen. Es gibt aber 'ne Reihe von Maßnahmen, die Folgen durch Maßnahmen zum Textfluss zu begrenzen, zum Beispiel:
  • Seitenumbrüche einfügen. Das kannst du manuell machen, im Allgemeinen besser dürfte es aber sein, z.B. für das Absatzformat Überschrift 1 einen Seitenumbruch vor der Überschrift festzulegen.
  • Schusterjungen- und Hurenkindregeln schaffen einen gewissen Puffer für das Anwachsen der Zeilenzahl auf den Seiten.
Näheres kannst du im Writer-Handbuch, im mittlerweile statischen OOo-Wiki und natürlich in der Programmhilfe (→ F1) nachlesen.

Gruß
lorbass

dkb
Beiträge: 2
Registriert: Sa, 24.03.2018 16:13

Re: Zeilenumbruch nur auf der aktuellen Seite

Beitrag von dkb » Sa, 24.03.2018 17:27

lorbass hat geschrieben:
Sa, 24.03.2018 17:04
Wenn sich tatsächlich durch Einfügen einer Zeile auf Seite 1 eine entsprechende Verschiebung auf der letzten Seite feststellst, hast du bisher eine völlig unstrukturierte Textwüste produziert.

Es muss ja sicher irgendwelche Folgen haben, wenn du irgendwo eine Zeile einfügst. Fragt sich nur wie weit sich die Folgen nach unten fortsetzen. Es gibt aber 'ne Reihe von Maßnahmen, die Folgen durch Maßnahmen zum Textfluss zu begrenzen, zum Beispiel:
  • Seitenumbrüche einfügen. Das kannst du manuell machen, im Allgemeinen besser dürfte es aber sein, z.B. für das Absatzformat Überschrift 1 einen Seitenumbruch vor der Überschrift festzulegen.
  • Schusterjungen- und Hurenkindregeln schaffen einen gewissen Puffer für das Anwachsen der Zeilenzahl auf den Seiten.
Näheres kannst du im Writer-Handbuch, im mittlerweile statischen OOo-Wiki und natürlich in der Programmhilfe (→ F1) nachlesen.

Gruß
lorbass

Danke, das hat sehr geholfen! War nicht schlau von mir, Zeilenumbrüche statt Seitenumbrüche zu verwenden!

Antworten