AOpenOffice 4.1.6 installieren → LinuxMint 19.1 (Ubuntu 18.04 LTS)

spezielle Probleme mit AOO/LO unter Linux

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
miesepeter
*******
Beiträge: 1688
Registriert: Sa, 10.05.2008 15:05
Wohnort: Bayern

AOpenOffice 4.1.6 installieren → LinuxMint 19.1 (Ubuntu 18.04 LTS)

Beitrag von miesepeter » Do, 07.03.2019 18:38

Zuletzt aktualisiert: 03/2019
Zusammenfassung: AOO 4.1.6 unter LinuxMint 19.1-64 Mate verwenden (z.Z. nicht empfehlenswert, Grafikfehler)
  • LibreOffice deinstallieren (jetzt: einfach)!
  • Apache OpenOffice als Hauptinstallation benutzen (Grafikfehler! Jedoch nur in LinuxMint 19.1 - Versionen 17.3 und 18.3 nicht betroffen. Siehe unten! Gemeldet im AOO Bugtracker unter: https://bz.apache.org/ooo/show_bug.cgi?id=128056)
  • LibreOffice als Parallelinstallation (im Homeordner) aufspielen
Die in der Anleitung beschriebenen Vorgehensweisen wurden unter folgender Version getestet: LinuxMint19.1-64 MATE (Ubuntu 18.04 LTS)

-------------------------------------------------------------------
Download der Installationsdatei(en) (64 bit):
AOO: https://www.openoffice.org/de/download/
LO: http://www.libreoffice.org/download/

-------------------------------------------------------------------

Die erste gute Nachricht: Die Installation von Apache OpenOffice 4.1.6 ist unproblematisch (im Vergleich zu Version 4.1.3). Auf meinem System gab es allerdings Grafikprobleme, die bei LibreOffice nicht auftreten. Siehe Screenshot am Ende des Beitrags.

Meine Empfehlung ist, LibreOffice und Apache OpenOffice nicht gemeinsam als regulär installierte Office-Pakete laufen zu lassen. LibreOffice wird bei der Grundinstallation von LinuxMint 19 automatisch mitinstalliert und die Updates enden mit der Version LO 6.0.7.3. Wem diese Version zu alt ist, kann eine neuere Version entweder über PPA oder per Download installieren. In diesem Beitrag geht es ausschließlich um die Updates per Download (Adressen s.o.).

1. Ersatzinstallation/Hauptinstallation -

ApacheOpenOffice als Standard im Linux-Betriebssystem


Die zweite gute Nachricht:
In LinuxMint19 ist die Entfernung/Deinstallation von LibreOffice über die Möglichkeit des Programmmenüs (rechte Maustaste > Deinstallieren) sehr einfach! Bei der Deinstallation werden für das Betriebssystem relevante Dateien/Abhängigkeiten - im Gegensatz zu früher - offensichtlich nicht mitgerissen und führen dann auch nicht zu verschiedenen Grafik- und anderen Fehlern.

Wurde also LibreOffice fachmännisch vom Betriebssystem entfernt, kann daraufhin Apache OpenOffice installiert werden.
Es werden in diesem Fall nicht nur die deb-Dateien des DEBS-Ordners berücksichtigt, sondern auch in einem zweiten Schritt diejenigen des Ordners desktop-integration.
Entpacken der Installationsdateien - Endung .deb -

Code: Alles auswählen

Apache_OpenOffice_4.1.6_Linux_x86-64_install-deb_de.tar.gz
Apache_OpenOffice_4.1.6_Linux_x86-64_langpack-deb_de.tar.gz
Apache_OpenOffice_4.1.6_Linux_x86-64_langpack-deb_en-US.tar.gz
am besten in einen beliebigen Ordner und dann
im Terminal folgenden Befehl eingeben:

Code: Alles auswählen

sudo dpkg -i *.deb
2. Parallelinstallation(en) – LibreOffice

In diesem Fall (Apache OpenOffice als Hauptprogramm) würde ich LibreOffice parallel installieren, weil die Importfilter z.B. für Word-Dateien leistungsfähiger oder die Formeln von Calc umfangreicher/leistungsfähiger als die von AOO sind. Installationsort: im persönlichen Ordner, da dort keine erhöhten Rechte benötigt werden.
Eine parallele Installation für LibreOffice wird hier beschrieben. Bei einem Download von der am Anfang des Beitrags genannten Seite werden drei "Installationspakete" angeboten, die ihrerseits eine Reihe von deb-Dateien enthalten (Hauptprogramm in Englisch; Benutzeroberfläche in Deutsch; Hilfe-Dateien). Bei LibreOffice können alle deb-Dateien in einen Ordner extrahiert werden, dann die bekannte Installationsroutine im Terminal ausführen:

Code: Alles auswählen

for i in ./*.deb; do dpkg-deb -x $i . ; done
Anschließend (vor dem ersten Start) die bootstraprc-Datei anpassen. Nähere Angaben hier: Wo finde ich die Datei bootstraprc im Ordner LO62?

Code: Alles auswählen

/home/<username>/LO62/opt/libreoffice6.2/program
Bei mir hat sich folgender Aufbau der bootstraprc bewährt (letzte Zeile ist geändert):

Code: Alles auswählen

[Bootstrap]
InstallMode=<installmode>
ProductKey=LibreOffice 6.2
UserInstallation=$ORIGIN/../../../myconfig
1OrdnerstrukturParallelinstallationLibreOffice.png
1OrdnerstrukturParallelinstallationLibreOffice.png (6.03 KiB) 2734 mal betrachtet
Will man jetzt eine neue Version installieren, so kann man einfach die Ordner opt und usr löschen bei Beibehaltung des Office-Profils myconfig. A_install.sh enthält im Wesentlichen den o.g. Aufruf für die Parallelinstallation, C_LO6Icon.png wird für die Optik des Starters benötigt.
(Will man AOO parallel installieren, dann können diese genannten Angaben sinngemäß auch verwendet werden - ohne die Dateien aus desktop-integration.)

Verschiedene Sprachen für die Benutzeroberfläche und die Offline-Hilfefunktion
Es ist möglich, durch zusätzliche Installation (langpack; helppack - jeweils von den Downloadseiten herunterladen) auch weitere Sprachen in AOO/LO zu betreiben. Die Dateien werden über das Terminal mit den zuvor verwendeten Befehlen installiert.


Grafikprobleme bei AOO 4.1.6 und 4.1.5 speziell in LinuxMint 19.1-64 Mate
- unabhängig von der Art der Installation (parallel oder als reguläre Hauptinstallation) -

Werte geänderter Vorlagen/Einstellungen werden überschrieben und nicht ersetzt. Auch durch Aktualisieren > Alles ändert sich die Darstellung nicht (siehe Screenshot unten).
Es scheint dies speziell für LinuxMint 19.1 (oder für mein benutztes Gerät) zu gelten. Fehlercode aus dem Terminal:

Code: Alles auswählen

** (soffice:3079): WARNING **: 14:53:13.421: Unknown type: GailWindow
Tests auf dem selben Gerät ergaben: Auf allen anderen LinuxVersionen (17.3; 18.3) produzierte AOO 4.1.6 diesen Fehler nicht.

Eine Parallelinstallation von AOO 4.1.5 zeigte den gleichen Fehler. Es scheint also ein Problem von LinuxMint 19.1-64 Mate zu sein.
Auf dem selben Gerät laufen/liefen die Versionen LinuxMint 17.x und 18.x - und es wurden mit AOO 4.1.5 keine Fehler erzeugt.
.
2AuffrischungZeichen.png
2AuffrischungZeichen.png (14.83 KiB) 2734 mal betrachtet

Gast

Re: AOpenOffice 4.1.6 installieren → LinuxMint 19.1 (Ubuntu 18.04 LTS)

Beitrag von Gast » Di, 14.05.2019 00:40

Hallo Miesepeter!
Bei der Suche nach einer Lösung für mein Problem bin ich auf deinen Beitrag gestossen.
Ich habe vor kurzem Linux Mint 18.3 Mate installiert, weil der Support für MInt 17 beendet wurde.
Leider habe ich mit OpenOffice 4.1.6 nun auch das von dir beschriebene Grafikproblem.
Unter Mint 17 hatte ich es nicht, da ich LibreOffice wohl gut deinstallieren konnte.
Das ist bei 18.3 wohl nicht so gut gelaufen, denn ich habe es einfach nur beim Startmenu deinstalliert.
Gibt es in diesem Fall eine einfache Lösung (ich bin mit dem Terminal eher unerfahren), denn ich möchte keines Falls auf LibreOffice umsteigen?

LG Lobbie

phoenix66
****
Beiträge: 120
Registriert: Sa, 28.10.2006 08:22
Wohnort: 07548 Gera

Re: AOpenOffice 4.1.6 installieren → LinuxMint 19.1 (Ubuntu 18.04 LTS)

Beitrag von phoenix66 » Di, 14.05.2019 08:00

du kannst LibreOffice auch über die Synaptic-Paketverwaltung vollständig deinstallieren. Dann dürfte die Installation Von AopenOffice kein Problem sein. Ich verwende LM-19.1 cinnamon 64bit und lasse das LibreOffice drauf.

Gruß phoenix66
AMD A4-4020 3200Mhz, 1 Kern, 8 GB RAM, 1 TB HDD
BS Linuxmint-19.1 cinnamon 64bit; Win 7 prof. 64bit SP 1
Vivaldi, DSL 6000, LAN

Benutzeravatar
miesepeter
*******
Beiträge: 1688
Registriert: Sa, 10.05.2008 15:05
Wohnort: Bayern

Re: AOpenOffice 4.1.6 installieren → LinuxMint 19.1 (Ubuntu 18.04 LTS)

Beitrag von miesepeter » Di, 14.05.2019 11:49

Gast hat geschrieben:
Di, 14.05.2019 00:40
Das ist bei 18.3 wohl nicht so gut gelaufen, denn ich habe es einfach nur beim Startmenu deinstalliert.
Gibt es in diesem Fall eine einfache Lösung (ich bin mit dem Terminal eher unerfahren), denn ich möchte keines Falls auf LibreOffice umsteigen?
Hallo, die einfache Lösung ist die mit dem Terminal. Dazu wurde einer meiner vorigen Beiträge ausführlich gestaltet (siehe Link oberhalb des Zitats):
http://de.openoffice.info/viewtopic.php?f=10&t=68222 hat geschrieben:In LinuxMint18 (Version 19 s.u.) ist die Entfernung/Deinstallation von LibreOffice über das Terminal oder über die Möglichkeit des Programmmenüs (rechte Maustaste > Deinstallieren) durchaus problematisch! Bei der Deinstallation werden für das Betriebssystem relevante Dateien/Abhängigkeiten mitgerissen und führen dann zu verschiedenen Grafik- und anderen Fehlern.
Du solltest also den zweiten Teil meines Beitrags gründlich lesen, auch wenn's Kopfzerbrechen machen sollte. Eine einfachere Lösung kenne ich nicht (viewtopic.php?f=10&t=68222). In LinuxMint19 geht's wirklich deutlich einfacher und die Deinstallation von LibreOffice kann über das Startmenü (GUI) geregelt werden.
Gast hat geschrieben:
Di, 14.05.2019 00:40
Gibt es in diesem Fall eine einfache Lösung (ich bin mit dem Terminal eher unerfahren), denn ich möchte keines Falls auf LibreOffice umsteigen?
Ohne Deinstallation von LibreOffice: Naja, du könntest auch OpenOffice parallel installieren (Anleitung in meinen Beiträgen) und dann z.B. bei ODT-Dateien mit rechter Maustaste als zugeordnetes Programm OpenOffice angeben (im Ordner der Installation soffice suchen und auswählen/verlinken).

Viel Erfolg!

Gast

Re: AOpenOffice 4.1.6 installieren → LinuxMint 19.1 (Ubuntu 18.04 LTS)

Beitrag von Gast » Di, 14.05.2019 14:12

Danke schon mal an Miesepeter und phoenix66 für eure Antworten!
Dann werde ich mal mein Glück versuchen und erst mal alles, was nach OpenOffice bzw. LibreOffice aussieht, per Terminal deinstallieren.
Danach werde ich noch mal wie hier beschrieben vorgehen.
Falls es nicht funktioniert, werde ich wohl einfach Mint 19 nehmen und besseres Funktionieren hoffen.

LG Lobbie

Benutzeravatar
miesepeter
*******
Beiträge: 1688
Registriert: Sa, 10.05.2008 15:05
Wohnort: Bayern

Re: AOpenOffice 4.1.6 installieren → LinuxMint 19.1 (Ubuntu 18.04 LTS)

Beitrag von miesepeter » Mi, 15.05.2019 09:25

Gast hat geschrieben:
Di, 14.05.2019 14:12
Falls es nicht funktioniert, werde ich wohl einfach Mint 19 nehmen und besseres Funktionieren hoffen.
Hallo, du könntest mal die kommende Version 4.2.0 ausprobieren. In einem früheren Post wurde von Pilot_Pirx diese Downloadadresse genannt: https://ci.apache.org/projects/openoffice/install/41x/

Dort findet sich auch eine deutsche Version für DEB-Linux:
https://ci.apache.org/projects/openoffi ... 151.tar.gz

Die Installation aus einem Download wird in meinen Beiträgen hier in der Linuxabteilung des Forums mehrfach beschrieben (Ersatzinstallation - Parallelinstallation). Hierzu ist die Verwendung des Terminals zwingend notwendig, jedoch nicht besonders schwierig.

Probier diese Vorversion mal aus in LinuxMint 19 und melde deine Erfahrungen hier zurück. Vielleicht reicht das ja für deine Bedürfnisse...
Ich werde das auch demnächst versuchen, denn die bisherigen Erfahrungen mit OpenOffice auf LinuxMint19.1-64 Mate sind leider nicht besonders gut...

Ciao und viel Erfolg

Antworten