AOO neben LO auf der LXDE- Oberfläche

spezielle Probleme mit AOO/LO unter Linux

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Constructus
*******
Beiträge: 1611
Registriert: Mo, 21.01.2008 18:08
Wohnort: 20 Jahre Brilon - 40 Jahre Essen- Steele

AOO neben LO auf der LXDE- Oberfläche

Beitrag von Constructus » Do, 10.05.2012 18:18

Hallo,

wie schon a.a.O. angedroht: bei mir geht es aktuell um die Parallelinstallation des brandaktuellen Apache OO 3.4.0 neben LO 3.4.5 auf Linux.

Da ich erst vor kurzem das "alte" Oracle OO auf der KDE- Oberfläche im openSUSE 11.4 installiert hatte, sollte jetzt das neue AOO auf die LXDE- Oberfläche im openSUSE 12.1 portiert werden. :?

So weit, so gut- die Installation ist gelaufen; aber mir fehlt aktuell ein Eintrag im /home- Verzeichnis, und einen Starter für die Oberfläche kann ich bislang nicht einrichten. (Unter KDE war das relativ simpel). Im Augenblick kann ich das AOO nur über die Anwenderkonsole starten. Ich bin jetzt grad nicht auf dem richtigen System, deshalb habe ich den Befehl und die Meldungen nicht parat.

Hat das bereits jemand erfolgreich probiert?

Ich freue mich auf Tipps

Constructus

P.s.: da noch keine Antworten dazwischenkamen, jetzt noch ein paar Konsolenzeilen:

Code: Alles auswählen

User_3@linux-vgkd:~> /opt/openoffice.org3/program/soffice Enter

(soffice:6259): Gtk-WARNING **: /opt/openoffice.org3/program/../basis-link/ure-link/lib/libstdc++.so.6: version `GLIBCXX_3.4.15' not found (required by /usr/lib64/gtk-2.0/2.10.0/engines/liboxygen-gtk.so)
terminate called after throwing an instance of 'std::bad_alloc'
  what():  std::bad_alloc
User_3@linux-vgkd:~> 
Software- Management, Systemeinstellungen, Suche nach openoffice zeigt 9 Zeilen mit OpenOffice; YaST2 Suche nach openoffice zeit „volles Haus“ an angehakten Installierungen

Mit der ersten Codezeile in der Anwenderkonsole (nicht root) kann ich das AOO starten; der Auswahlbildschirm läßt den Start der einzelnen Programme zu. Insoweit sollte die Installation funktioniert haben. Nur die "Nebensächlichkeiten" fehlen, wie eine Abteilung im /home (da ist nur LO existent) und ein Startknopf für den Desktop, weil ich relativ wenig Lust dazu habe, jedesmal die Konsole für den Start anzuschmeißen.

Nur ist LXDE nicht KDE... da läuft einiges anders, das ganze Interieur ist nicht so ausgearbeitet wie im KDE. :?
EDV ist wunderbar - o Wunder, wenn sie funktioniert! {°L*}

Freie Offices auf div. Linuxen + 3 VBoxen mit WIN2K
|| LibO + AOO, auf Linux und WIN2K; portable OO & Co. auf WIN
Genaue Typisierung unmöglich, alles ist "im Fluß"

Ralf.H
*
Beiträge: 17
Registriert: Sa, 13.03.2010 17:03

Re: AOO neben LO auf der LXDE- Oberfläche

Beitrag von Ralf.H » So, 13.05.2012 13:25

Hi Constructus,

ohne dass ich das erklären könnte, hat sich bei mir das eine oder andere Problem dadurch erledigt, dass ich die Distri-Installation rausgeschmissen und durch Installation der "Hersteller" ersetzt habe.
So bei VMware und Adobe ... und auch bei AOO und LOO
Nach einer Standard-Installation von openSuse 12.1 wurde z.B. das Paket "libreoffice-branding-openSuse" installiert, dessen Mehrwert ich bislang nicht erkannt habe.

Für einen Test vielleicht zu viel Aufwand, vielleicht ist jemand anders dieser "Spur" bereits intensiver nachgegangen.

Ciao - Ralf

Benutzeravatar
Constructus
*******
Beiträge: 1611
Registriert: Mo, 21.01.2008 18:08
Wohnort: 20 Jahre Brilon - 40 Jahre Essen- Steele

Re: AOO neben LO auf der LXDE- Oberfläche

Beitrag von Constructus » So, 13.05.2012 16:34

Ralf.H hat geschrieben: ohne dass ich das erklären könnte, hat sich bei mir das eine oder andere Problem dadurch erledigt, dass ich die Distri-Installation rausgeschmissen und durch Installation der "Hersteller" ersetzt habe.
So bei VMware und Adobe ... und auch bei AOO und LOO
Nach einer Standard-Installation von openSuse 12.1 wurde z.B. das Paket "libreoffice-branding-openSuse" installiert, dessen Mehrwert ich bislang nicht erkannt habe.
Hallo Ralf, ich hab wohl irgendeinen kleinen Fehler in meiner LO- Installation auf dem Hauptsystem. Eigentlich sollte das Umbenennen des Nutzerprofils und Neustart ein fehlerfreies LO erzeugen... aber die ganzen Nebenarbeiten nerven. Ich bevorzuge aber das Beibehalten der jeweiligen Distriversionen, da dann zumindest Updates eingepflegt werden. Im Linux hätte ich zumindest noch die Möglichkeit, in einer virtuellen Maschine ein kleines System mit dem "anderen" Office zu installieren. Dennoch reizt im Moment der Test, ob es denn nicht auch parallel geht. Vor allem ist der Wechsel dann schnell möglich, ein Vergleich der jetzt unterschiedlichen Linien einfacher.
Ralf.H hat geschrieben:Für einen Test vielleicht zu viel Aufwand, vielleicht ist jemand anders dieser "Spur" bereits intensiver nachgegangen.
Hm, weltweit vielleicht; hier quellen die Linuxforen nicht gerade über an Tipps für das Verfahren... Zu wünschen ist, daß die Distri- Entwickler baldmöglichst beide Systeme in ihre Repos aufnehmen; damit wäre die Installation incl. Updatemöglichkeit für die Anwender einfacher. Bei Browsern etc. funktioniert die Parallelinstallation ja auch.

Immerhin ist das AOO betriebsfähig bei mir, aber auf der LXDE- Oberfläche (noch) nur über die Konsole zu starten. Wahrscheinlich ist das eher ein Linux- denn ein OO- Problem...

Wenn ich ein Ergebnis habe, melde ich mich natürlich.

Schönen Sonntag

Constructus
EDV ist wunderbar - o Wunder, wenn sie funktioniert! {°L*}

Freie Offices auf div. Linuxen + 3 VBoxen mit WIN2K
|| LibO + AOO, auf Linux und WIN2K; portable OO & Co. auf WIN
Genaue Typisierung unmöglich, alles ist "im Fluß"

Benutzeravatar
Feuerdrache
*****
Beiträge: 358
Registriert: Mi, 08.04.2009 23:00

Re: AOO neben LO auf der LXDE- Oberfläche

Beitrag von Feuerdrache » So, 13.05.2012 16:44

Hallo Constructus,

wo ist denn bei Dir das AOO gelandet, sprich installiert worden?

In /opt und /usr/bin/opt bzw. /home/user/ ?

Also ich habe es neben Yast2 auch jetzt noch mal mit zypper -Uhv *.rpm probiert und dann will zypper in /user/bin und /home/user/ zu installieren. :(

Die Originalversionen von OOo bis einschließlich Version 3.2.1 wurden durch die beiliegenden Setup- bzw. update-Routinen immer in /opt und /usr/bin/opt bzw. /home/user/ installiert.

Schönen Sonntag und Gruß

Feuerdrache
"Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: 'Das ist technisch unmöglich!'"
(Peter Ustinov, engl. Schauspieler und Schriftsteller, 1921 - 2004)

Benutzeravatar
Constructus
*******
Beiträge: 1611
Registriert: Mo, 21.01.2008 18:08
Wohnort: 20 Jahre Brilon - 40 Jahre Essen- Steele

Re: AOO neben LO auf der LXDE- Oberfläche

Beitrag von Constructus » So, 13.05.2012 19:51

Hallo Feuerdrache,

ich finde in /home keinen Eintrag, der irgendwie wie OO oder AOO klingt... dafür aber den: /usr/bin/ooffice und die:
/opt/openoffice.org || /opt/openoffice.org3/program/soffice für Gesamtpaket. (Die weiter unterteilten wie: /opt/openoffice.org3/program/swriter natürlich auch.)

Per Konsole mit /opt/openoffice.org3/program/soffice "Enter" startet das Programm mit der Auswahlseite.

Gefunden habe ich schon: http://wiki.lxde.org/de/LXDE_Debian || Symbole auf dem Desktop. Da muß ich etwas anders formulieren für openSUSE, aber hoffentlich geht das dann...

Bis demnächst

Constructus
EDV ist wunderbar - o Wunder, wenn sie funktioniert! {°L*}

Freie Offices auf div. Linuxen + 3 VBoxen mit WIN2K
|| LibO + AOO, auf Linux und WIN2K; portable OO & Co. auf WIN
Genaue Typisierung unmöglich, alles ist "im Fluß"

Benutzeravatar
Feuerdrache
*****
Beiträge: 358
Registriert: Mi, 08.04.2009 23:00

Re: AOO neben LO auf der LXDE- Oberfläche

Beitrag von Feuerdrache » So, 13.05.2012 21:19

Hallo Constructus,

ich habe es jetzt noch einmal probiert und es klappt. Auch vom Desktop-Starter-Symbol aus.

Wie bei Dir in /usr/bin/ verschiedene ausführbare ?office-Dateien, unter anderem ooffice. Und wie bei Dir die beiden Verzeichnisse in /opt: /opt/openoffice.org und /opt/openoffice.org3.

Die standardmäßig in meinem LibreOffice-Desktop-Starter hinterlegte Befehlssequenz soffice %U öffnet nach der Installation von Apache OpenOffice nunmehr AOO und nicht mehr LibreOffice.
Ich habe diese Befehlssequenz in loffice %U geändert. Und siehe da: Mit meinem LibreOffice-Desktop-Starter startet nunmehr wieder LibreOffice.

Neuen Apache OpenOffice-Desktop-Starter gebildet mit soffice %U und damit kann ich AOO starten.

Gruß
Feuerdrache
"Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: 'Das ist technisch unmöglich!'"
(Peter Ustinov, engl. Schauspieler und Schriftsteller, 1921 - 2004)

Benutzeravatar
Constructus
*******
Beiträge: 1611
Registriert: Mo, 21.01.2008 18:08
Wohnort: 20 Jahre Brilon - 40 Jahre Essen- Steele

Re: AOO neben LO auf der LXDE- Oberfläche

Beitrag von Constructus » Mo, 14.05.2012 00:26

Hallo Feuerdrache,

im Moment fällt es mir recht schwer, alles korrekt einzuordnen. Ich hab vorhin bestimmt 2 Stunden probiert mit dem AOO und dem Desktopstarter. Immerhin kann ich jetzt das Gesamtprogramm ab Desktop ans Laufen bringen; einzelne Programme wollen nicht. Zum Testen von AOO reicht's jedenfalls.

Ich kopiere mal ein wenig ein:
13.05.12 Versuche auf dem openSUSE 12.1-64 LXDE auf der externen USB- Platte 2:

Ansicht von /usr/bin/ooffice

Code: Alles auswählen

#!/bin/sh
/usr/lib64/libreoffice/program/soffice  "$@"
Shellscript am Speicherort kontrolliert, aber untauglich wg. LibreOffice!

Code: Alles auswählen

/opt/openoffice.org3/program/soffice
Shellscript, das Befehlsscript mit Verweis fehlt (s. zuvor)!

Code: Alles auswählen

linux-vgkd:~ # ln -s /opt/openoffice.org3/program/soffice /home/User_3/Arbeitsfläche/soffice
linux-vgkd:~ # 
>
/home/User_3/Arbeitsfläche/soffice
Icon ist auf Desktop erschienen, bei Klick kommt Abfrage, mit Bestätigung von Datei- Datei ausführen startet AOO mit der Auswahlseite.

Ergänzt:

Code: Alles auswählen

linux-vgkd:~ # ln -s /opt/openoffice.org3/program/soffice /home/User_3/Arbeitsfläche/sbase
linux-vgkd:~ # ln -s /opt/openoffice.org3/program/soffice /home/User_3/Arbeitsfläche/scalc
linux-vgkd:~ # ln -s /opt/openoffice.org3/program/soffice /home/User_3/Arbeitsfläche/sdraw
linux-vgkd:~ # ln -s /opt/openoffice.org3/program/soffice /home/User_3/Arbeitsfläche/swriter
linux-vgkd:~ # 
5 Starter liegen jetzt auf dem Desktop, aber nur der erste (s. weiter oben) funktioniert.
Alles nicht so ganz simpel... :shock: Weshalb die Einzelprogramme nicht wollen, habe ich noch nicht herausgefunden. Und die Zwischenabfrage nervt ein wenig. aber immerhin: die ersten Schritte...

Immerhin sollte das auch auf dem Hauptsystem funktionieren mit KDE. Dort ist der Starter allerdings recht simpel einzurichten.

Schöne Woche noch

Constructus
EDV ist wunderbar - o Wunder, wenn sie funktioniert! {°L*}

Freie Offices auf div. Linuxen + 3 VBoxen mit WIN2K
|| LibO + AOO, auf Linux und WIN2K; portable OO & Co. auf WIN
Genaue Typisierung unmöglich, alles ist "im Fluß"

Benutzeravatar
Constructus
*******
Beiträge: 1611
Registriert: Mo, 21.01.2008 18:08
Wohnort: 20 Jahre Brilon - 40 Jahre Essen- Steele

Re: AOO neben LO auf der LXDE- Oberfläche

Beitrag von Constructus » Fr, 18.05.2012 00:27

Nachtrag:

bis heute ist es mir gelungen, in 2 Linuxinstallationen, aber 3 Oberflächen, das neue AOO mit Startern ab Desktop zu installieren.

Unter KDE läuft das anders (und einfacher?) als unter LXDE. Aber: auf der externen USB- Platte mit openSUSE 12.1 fand der erste Versuch unter LXDE statt, danach auf KDE (inzwischen repariert). Da das aber nur 2 unterschiedliche Oberflächen, aber der gleiche Nutzer im gleichen Nutzerverzeichnis ist, gibt es da Querblockaden. Genau so wie unter openSUSE 11.4 KDE im Hauptsystem (noch mit dem alten OOO) funktioniert das Setzen der Starticons auf den Desktop nicht.

Das ist ziemlich linuxspezifisch und wahrscheinlich kein Allgemeinbedarf. 8)

Schöner Brückentag

Constructus
EDV ist wunderbar - o Wunder, wenn sie funktioniert! {°L*}

Freie Offices auf div. Linuxen + 3 VBoxen mit WIN2K
|| LibO + AOO, auf Linux und WIN2K; portable OO & Co. auf WIN
Genaue Typisierung unmöglich, alles ist "im Fluß"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste