Allgemeine Regeln für dieses Forum

was sonst nirgends hineinpasst

Moderator: Moderatoren

Sollte der Gastzugang eingeschränkt werden?

Du kannst eine Option auswählen

 
 
Ergebnis anzeigen

administrator
Site Admin
Beiträge: 209
Registriert: So, 27.04.2003 16:11
Wohnort: Königstein im Taunus
Kontaktdaten:

Allgemeine Regeln für dieses Forum

Beitrag von administrator » Di, 08.07.2003 09:58

Um das Forum optimal zu gestalten halte ich es für sinnvoll, die "Regeln" zu konkretisieren:
  • Signaturen sollten möglichst kurz gehalten werden (Zeilenzahl), um die Threads nicht unnötig zu verlängern.

    Links sollten themenbezogen sein bzw. einen informativen Charakter haben.

    Gäste haben in den Beiträgen Ihren vollständigen Realnamen anzugeben.

    Beiträge mit kommerzieller Werbung und SPAM werden entfernt.
Ich hoffe, dass derartige Regelungen in allseitigem Interesse sind und würde gern Eure Meinung dazu hören. Entsprechend können diese Regeln entsprechend den Wünschen der Benutzer angepasst werden.

Noch ein Hinweis zur Zeitzone: Das Forum unterstützt noch keine Sommerzeit. Durch einen Patch werden auch während der Sommerzeit die korrekten Zeiten angezeigt, stellt Eure Zeitzone für MEZ/MESZ auf "GMT + 1 Stunde" (Voreinstellung).

Wichtig:
Nach Anmeldung kann direkt in's Forum gepostet werden, auch die Antworten erscheinen hier. Es ist nicht erforderlich, die Beiträge per Email zu schicken oder per Mail nach Antworten zu fragen.
Zuletzt geändert von administrator am Sa, 24.04.2004 10:59, insgesamt 6-mal geändert.

openmind
****
Beiträge: 184
Registriert: So, 29.06.2003 15:00
Wohnort: Schweiz

Re: Allgemeine Regeln für dieses Forum

Beitrag von openmind » Di, 08.07.2003 10:58

administrator hat geschrieben:Erfreulicherweise kommt das Forum langsam "in's Laufen".
Yepp, die Wachstums-Raten sind enorm... kann man Aktien kaufen? ;-)

Ich bin völlig einverstanden mit den Regeln zu Signaturen, Links und SPAM. In Bezug auf die Einschränkung der Gäste-Rechte denke ich jedoch, dass man eine möglichst niederschwellige Strategie anstreben sollte.

Je mehr Leute Beiträge liefern desto besser. Vor allem bei den Antworten, sollte auch denen die Gelegenheit gegeben werden, die sich nicht als Benutzer angemeldet haben. Ansonsten könnten potentielle Antworter durch die Lappen gehen.

Deine Bedenken werden vor allem daher kommen, dass Du Müll-Postings von Gästen erwartest. Bis jetzt scheinen sich sollche Postings im Rahmen zu halten (es fällt mir keines ein). Ich würde vorschlagen, dass zumindest solange keine Einschränkung für Gäste gemacht wird solange sich die Gäste nicht selbst mit Müll-Postings disqualifizieren.

PS: Lässt sich die Anzahl Zeichen der Signaturen nicht durch phpBB beschränken? Zumindest sollte es möglich sein das Feld der DB-Tabelle auf 127, 255 oder xy Zeichen zu beschränken.
Meine Installation: AMD Athlon XP 1600+, 512 MB RAM, SuSE Linux 8.2, OpenOffice 1.1
Kostenlose OOo-CD in der Schweiz: http://www.office-cd.ch/

administrator
Site Admin
Beiträge: 209
Registriert: So, 27.04.2003 16:11
Wohnort: Königstein im Taunus
Kontaktdaten:

Beitrag von administrator » Di, 08.07.2003 11:13

Es besteht eine Beschränkung der Zeichenzahl (255), jedoch schon 20 Zeichen wären zu viel, wenn damit 10 oder mehr Leerzeilen gesetzt werden. Somit halte ich es für sinnvoller die Nutzer zu bitten, die Zahl der Zeilen gering zu halten und kommerzielle Werbung zu unterlassen.

Der Wunsch einer Beschränkung des Gastzuganges ging von einem Mitglied aus, daher stelle ich es hier zur Diskussion.

frankes
Beiträge: 9
Registriert: Sa, 05.07.2003 15:19
Kontaktdaten:

Beitrag von frankes » Di, 08.07.2003 19:17

Schließe mich openmind an.
Was nützen auch Anmeldungen von Personen, die lediglich nur wegen einer Frage hier posten und dann auf nimmer wiedersehen verschwinden?

Im Bezug auf die stärke des Forums sind "Tote Mitglieder" in den Listen wenig aussagekräftig und kosten unnötig Webside-Resourcen.

Sollten Müllpostings von Gästen wirklich überhand nehmen, so kann man für Gäste immer noch das Eröffnen von neuen Themen verbieten.

Eine Beobachtung von mir an mir selbst: Ich bin zunehmend weniger bereit mich bei Foren, Webseiten etc. anzumelden, in denen ich voraussichtlich nicht wirklich aktiv werde. Der Grund liegt in einer abnehmenden Bereitschaft, überall Persönliche Daten zu hinterlassen und Spam erhalte ich bereits genug.


Gruß Frankes

David
*
Beiträge: 11
Registriert: Mi, 04.06.2003 21:19
Wohnort: Nürnberg / Leipzig

Beitrag von David » Mi, 09.07.2003 07:29

Ich hoffe mal, das durch das Thema OpenOffice überwiegend qualifizierte Nutzer angezogen werden. Denen kann man zutrauen, das sie sich korrekt verhalten.

Das System beschränken kann man später immer noch.

Bye

administrator
Site Admin
Beiträge: 209
Registriert: So, 27.04.2003 16:11
Wohnort: Königstein im Taunus
Kontaktdaten:

Beitrag von administrator » So, 13.07.2003 10:09

Danke für Eure Meinungen.

Der Gastzugang wird nicht eingeschränkt, solange sich hier keine Probleme ergeben.

Dennoch ist eine Anmeldung aller Benutzer vorteilhaft und wünschenswert:

- Es ist höflich, sich mit seiner "Visitenkarte" vorzustellen und für andere erreichbar zu sein

- Einige Möglichkeiten des Forums, wie private Nachrichten (PN) oder Benachrichtigung bei Antworten auf meine Fragen werden so erst möglich.

- Es kommt zu keinen Missverständnissen oder Verwechslungen durch Namensgleichheit.

DieterB
Beiträge: 2
Registriert: Mi, 07.01.2004 21:11
Wohnort: HH

Beitrag von DieterB » So, 11.01.2004 12:27

Hallo als Administrator und Moderator eines Forums zum Thema Access,
interessiert mich diese Frage natürlich auch.

http://www.hausherr-data.de/access/forum/index.php

Was mich jetzt ganz speziell interessiert, wo kann man die Einstellung, dass Gäste nur Leserechte bekommen finden?

Gruß

DieterB


**** Nachtrag: habe ich gefunden!!! ****
Auch der längste Weg beginnt mit dem
ersten Schritt

administrator
Site Admin
Beiträge: 209
Registriert: So, 27.04.2003 16:11
Wohnort: Königstein im Taunus
Kontaktdaten:

Für Gäste gilt: Keine neuen Themen posten!

Beitrag von administrator » So, 11.01.2004 16:37

Da zwei Drittel der User eine Einschränkung der Schreibrechte wünschen habe ich den Gästen das Recht entzogen, neue Themen zu eröffnen.

Damit sollte hoffentlich auch erreicht werden, dass zunächst die Suchfunktion bemüht wird und nicht voreilig neue Threads zu alten Themen angelegt werden.

...und ein dickes Lob an alle Foren-Nutzer - erfreulicherweise kommen sinnlose Doppelpostings und Mirror-Threads hier fast nicht vor.

In den Community-Foren (Feedback und generelle Diskussion) gibt es auch weiterhin keine derartigen Einschränkungen.

Gast

Beitrag von Gast » Fr, 27.08.2004 13:20

administrator hat geschrieben:Es ist höflich, sich mit seiner "Visitenkarte" vorzustellen und für andere erreichbar zu sein
Schopenhauer hat einmal gesagt: "Höflichkeit ist wie ein Luftkissen. Es ist zwar nichts drin, aber es mildert die Stösse des Lebens.
Aber es war auch Schopenhauer, der die Fabel von den Stachelschweinen und der Höflichkeit schrieb.....
Was frage ich nach einer Visitenkarte (die nicht mal die Bequemlichkeit eines Luftkissens bietet), wenn mir ein Anonymus bei einem Problem auf die Sprünge hilft? Ist Hilfeleistung nicht wichtiger als Normen-Konformität?

Benutzeravatar
jussuf
Beiträge: 6
Registriert: Do, 10.02.2005 21:27
Wohnort: Italien

Beitrag von jussuf » Do, 10.02.2005 22:25

Anonymous hat geschrieben:Schopenhauer hat einmal gesagt: "Höflichkeit ist wie ein Luftkissen.
Weißt du was Schopenhauer über die Frauen gesagt hat? :D
Ich würde seine Aussagen jedenfalls nicht als Axiome gelten lassen.
Aber das ist schließlich bei den meisten Philosophen so. Manchen Aussagen kann man zustimmen, manchen nicht.
Ich kam, ich sah,
ich installierte.
Der PC gab seinen Geist auf.

linux_freddy
**
Beiträge: 42
Registriert: Sa, 21.10.2006 15:17

Beitrag von linux_freddy » Sa, 21.10.2006 17:02

[quote="Was frage ich nach einer Visitenkarte (die nicht mal die Bequemlichkeit eines Luftkissens bietet), wenn mir ein Anonymus bei einem Problem auf die Sprünge hilft? Ist Hilfeleistung nicht wichtiger als Normen-Konformität?[/quote]

Das sehe ich nicht so. schließlich kann jemand, der sich nicht registriert auch irgendeinen Mist schreiben. Und ausserdem sollte man keinen einladen Werbung zu machen oder Menschen/Firmen/Organisation zu beleidigen.
OpenOffice ist das beste, was den PC-Schreibern passieren konnte!

ThoMay

Re: Allgemeine Regeln für dieses Forum

Beitrag von ThoMay » Fr, 10.10.2008 06:32

Hallo an alle fleißige Helfer in diesem Forum.

Man ist am überlegen in unserer Firma Openoffice einzuführen. Nun habe ich mich nach einem, für mich ansprechende Forum umgesehen.
Bin auf Euch gestoßen und werde wohl noch viele Fragen stellen, wenn denn die Umstellung vollzogen wird.
Deswegen erst mal als Gastlogin.


Dieses Thema wird in fast jedem Forum diskutiert.
Auch bei stärker Nutzung werdte Ihr feststellen, das man nicht um hin kommt gewisse Spielregel den gewillten neuem Mitglied zuerst unter die Nase zu reiben und dann den Eintritt zu gewährleisten.

Als Beispiel wie es gemacht wir siehe http://ww3.cad.de/cgi-bin/ubb/Ultimate.cgi?action=agree
Was auch bei manch einen für Aufreger sorgt, aber eigentlich Selbstverständlich sein sollte http://solidworks.cad.de/int_forum.htm

Gruß
ThoMay

Stephan
********
Beiträge: 9580
Registriert: Mi, 30.06.2004 19:36
Wohnort: nahe Berlin

Re: Allgemeine Regeln für dieses Forum

Beitrag von Stephan » Fr, 10.10.2008 08:22

Dieses Thema wird in fast jedem Forum diskutiert.
Auch bei stärker Nutzung werdte Ihr feststellen, das man nicht um hin kommt gewisse Spielregel den gewillten neuem Mitglied zuerst unter die Nase zu reiben und dann den Eintritt zu gewährleisten.
ich hoffe mal das sich das nicht bewahrheitet, denn dann wäre eine Vielzahl unserer Anstrengungen, das Forum für anonyme posts offen zu halten, umsonst gewesen
Als Beispiel wie es gemacht wir siehe http://ww3.cad.de/cgi-bin/ubb/Ultimate.cgi?action=agree
Was auch bei manch einen für Aufreger sorgt, aber eigentlich Selbstverständlich sein sollte http://solidworks.cad.de/int_forum.htm
Kann ich zu Teilen sehr gut verstehen, denn auch ich wollte beispielsweise nicht das meine Beträge plötzlich einen 'einfachen Nutzungsrecht für jedermann' unterliegen, wobei noch nicht einmal definiert wird was das ist.
Im Übrigen lösche ich hier nur Beiträge die augenscheinlich 'echter Spam' sind, keinesfalls also 'Sinnlosbeiträge', weil ich der Meinung bin jede Löschung bzw. jeder Eingriff ist/wäre Zensur die man nicht ausüben sollte. (Das gilt theoretisch strenggenommen sogar für Spam, dessen Löschen ich nur als Notfallmaßnahme betrachte.)
Arbeitsangebote habe ich noch nie gelöscht, weil ich weiß sie sind für OOo schwer zu plazieren, denn Viele sind sich unsicher wohin sie sich wenden sollen.


Gruß
Stephan

Mikoo

Re: Allgemeine Regeln für dieses Forum

Beitrag von Mikoo » Fr, 10.10.2008 11:27

Hallo Forum,

nicht jeder, der sich nicht anmelden möchte, führt gleich Böses im Schilde. Schließlich kann ich auch einfach in ein Geschäft oder Lokal gehen, ohne meinen Ausweis vorzeigen zu müssen. Wenn ich etwas kaufe, kann ich mich entscheiden, ob ich bar (anonym) oder mit Karte (und allen darauf gespeicherten Daten) zahle. Wenn ich beim Kauf eine Frage habe oder gefragt werde, reicht ein „Hallo“, um sich zu unterhalten, man tauscht nicht mal Namen aus. Trotzdem kann man höflich miteinander umgehen, ohne gegenseitig die Ausweise zu kontrollieren und deren Daten zu speichern. Wer dies dennoch möchte, hat ja trotzdem die Möglichkeit dazu.

Aus meiner Sicht belebt eine offene Diskussion, bei der sich jeder Anwesende zu Wort melden kann, speziell dieses Forum. OpenMind hat bereits weiter oben vermutet, daß sonst manch konstruktiver Beitrag verloren sein könnte, weil derjenige keine Lust hat, sich erst anmelden zu müssen, wenn er eine Lösung kennt – er kennt ja die Lösung!

Es ist sehr verständlich, wenn ein Forum vor Spam geschützt werden soll. Allerdings können hier die Mitglieder mithelfen – und tun dies ja bereits – indem sie solche Beiträge melden. Fraglich ist doch, ob SpamMails durch eine Registrierung der Forenbesucher verhindert werden. Spam, den ich bekomme hat seinen Ursprung gerade in der Preisgabe meiner Daten, obwohl immer wieder auf den Datenschutz verwiesen wird und beteuert wird, daß keine Informationen weitergegeben werden – trotzdem passiert es. Anhand von Tippfehlern ist oft nachvollziehbar, wo ein Datenloch besteht, rückgängig machen kann ich dann aber nichts mehr.

Das andere ist die, ebenfalls nachvollziehbare Forderung, unsinnige Beiträge zu verhindern. Allerdings ist manchmal das, was für den einen ein unsinniger Beitrag ist, für den anderen eine wichtige Hilfe – wer mag das so genau wissen? Oft genug zeigt ja erst eine Nachfrage, wo das Problem liegt, weil der Fragesteller nicht bedacht hat, das er einem anderen, der nicht daneben saß, sein Problem etwas ausführlicher schildern muß als „ OOo stürzt beim Formatieren ab, wer weiß Rat?“. Ob eine - vielleicht für andere „blalabige“ - Antwort geholfen hat, zeigt erst eine Reaktion des Fragenden, die leider manchmal ausbleibt, auch wenn es höflich wäre …

Bei den Beiträgen, die ich bisher gelesen habe, waren alle an einer echten Lösung interessiert. Allerdings hat auch jeder eine andere „Frustrationsgrenze“ wenn bei OOo mal etwas nicht gleich so klappt und lädt den Frust dann manchmal unvermittelt beim Forum ab. Aber auch damit ist das Forum bisher gut klar gekommen – die Gemeinschaft ist dadurch nicht gefährdet, sondern zeigt ihre Qualitäten.

Für die Forenmitglieder oder Besucher kann ich keine ernsthaften Nachteile erkennen. Auf Beiträge, die Ihnen nicht genehm sind, müssen sie ja nicht reagieren. Anders sieht es da für den Administrator aus, der die Seite betreut. Für ihn bedeutet Spam echte und lästige Mehrarbeit sowie unnötigen Datentransfer. Allerdings schreibt er auch an anderer Stelle, daß automatische Suchroboter die Seiten durchforsten oder gleich ganz runtersaugen und es aufwendig ist, die Seiten zu schützen – eine Registrierung der Mitglieder hilft dagegen nichts sondern ist vielleicht eher ein Grund für die Durchsuchung ?!

Gutes Gelingen, Mikoo

Sanne

Re: Allgemeine Regeln für dieses Forum

Beitrag von Sanne » Fr, 10.10.2008 12:22

Mikoo hat geschrieben:... weil derjenige keine Lust hat, sich erst anmelden zu müssen, wenn er eine Lösung kennt – er kennt ja die Lösung!
Da scheint mir der Aufwand, diese Kontroll-Zeichenkette eintippen zu müssen, grösser als das Anmelden mit bekannter Benutzer-ID.
Wenn's ohne das ginge, wär mir anonym auch lieber. Die Diskussion zum Thema "Wer sich nicht mit Namen anmelden will, hat etwas zu verbergen oder führt Böses im Schilde" kann ich nicht nachvollziehen, ist vielleicht auch davon abhängig, in welchem Forum man sich bewegt. Wer sich benehmen kann und will, tut das auch anonym. Wer das nicht will, kann sich auch mit Pseudo-Identitäten "verstecken".

Zur Frage, ob ein Anmeldezwang vor Spam schützt, kann ich nichts sage, keine Ahnung, wie das läuft.
mfG

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste