"Problem gelöst"-Markierung

Rund um diese Website und das Forum

Moderator: Moderatoren

andibl
*
Beiträge: 14
Registriert: Do, 09.03.2006 22:20

"Problem gelöst"-Markierung

Beitrag von andibl » Di, 03.07.2007 17:34

Hallo,

wär doch viel übersichtlicher, wenn man einen eingestellten Beitrag als gelöst markieren kann. Das habe ich in einem anderen Forum schon mal gesehen.
Vor allem bei der Suche im Forum kommt man so schneller ans Ziel. Folglich werden hoffentlich doppelte Anfragen zum gleichen Thema vermieden und die emsigen Forenhelfer hier haben dann mehr Zeit für andere Dinge.

Gruß

andibl

wolle2000

Re: "Problem gelöst"-Markierung

Beitrag von wolle2000 » Di, 03.07.2007 18:35

Im Prinzip finde ich einen "gelöst"-Knopf nicht schlecht. Allerdings finde ich das zweite Argument nicht richtig, denn wenn jemand nach der Lösung eines Problems sucht, nützen ihm alle Threads, in denen das Thema behandelt wird, ob die darin beschriebenen Probleme nun gelöst sind oder nicht.
Wolfgang

Eia
********
Beiträge: 2614
Registriert: Sa, 23.12.2006 07:40

Re: "Problem gelöst"-Markierung

Beitrag von Eia » Di, 03.07.2007 19:19

Damit man mit so einer Kennzeichnung vernünftig arbeiten könnte, müsste man sicherstellen, dass sie auch immer gesetzt wird. Darauf kann man sich aber nicht verlassen, was heißen würde, dass man den Moderatoren einen zusätzlichen Job aufbürdet. Das halte ich nicht für zumutbar.
mfG

andibl
*
Beiträge: 14
Registriert: Do, 09.03.2006 22:20

Re: "Problem gelöst"-Markierung

Beitrag von andibl » Di, 03.07.2007 19:43

Ganz unrecht habt Ihr ja nicht.
Natürlich sollte die Markierung der Ratsuchende selbst anbringen. Klar, das vergisst eh die Hälfte. Aber wenn ich die Suche benutze und 20 oder 100 Treffer lande, dann schau ich mir die gelösten Probleme natürlich zuerst an. Schließlich will ich ja möglichst schnell eine passende Antwort finden.
Und wenn ich keine markierten Beiträge finde kann ich die anderen immer noch durchsehen.

Keine Ahnung ob das praktikabel ist bzw. weniger Anfragen für Euch bringt. - Da seid Ihr die Profis.

Viele Grüße

andibl

Stephan
********
Beiträge: 10467
Registriert: Mi, 30.06.2004 19:36
Wohnort: nahe Berlin

Re: "Problem gelöst"-Markierung

Beitrag von Stephan » Di, 03.07.2007 21:45

Das habe ich in einem anderen Forum schon mal gesehen.
Kann sein, ich hätte auch nichts dagegen, aber es ist, meines Erachtens, wieder nur mehr 'Hintergrundrauschen' ohne Verbesserung.

Warum?
Erstens, und das habe ich schon öfter dargelegt, ist ein Forum eine technische Form um Wissen zu erwerben. Im Forum steht dabei Frage-Antwort im Mittelpunkt, die Tatsache das des Ergebnis des Frage-Antwort-Prozesses hinterher zwangsläufig ein Archiv bildet kann darüber nicht hinwegtäuschen.
Nicht richtig ist jedoch die Annahme das es Ziel wäre hier ein Archiv erzeugen zu wollen. Es geht hier ums bestmögliche Fragen beantworten und was nach Beantwortung der Fragen übrig bleibt ist eigentlich Abfall, durchaus nützlicher Abfall, aber ebend nicht primäres Ziel.

Was heißt das?
Wenn Du hier im Forum etwas findest was für Dich nützlich ist, prima. Bloß andererseits hast Du nur Glück gehabt, denn es ist nicht primäres Ziel des Forums.

Was heißt das noch?
Wenn Du etwas wie ein Wissensarchiv suchst, was also auf die Archivfunktion hin ausgerichtet ist, nimm ein Wiki, eine FAQ oder eine Dokusammlung.

Zweitens, und das scheint mir das Entscheidende im Konkreten, niemand kann verlässlich eine "gelöst"-Markierung anbringen, denn als Suchender würdest Du ja erwarten das die "gelöst"-Markierung eine Solche aus Deiner Sicht ist.
Gründe sind:
*Manche Frager bekommen eine Antwort, mit der sie zufrieden sind, die aber letztlich nicht stimmt. Wenn die nun gelöst hinschreiben ist das wenig hilfreich für andere.
Ok, ich erkläre das - schau Dir diesen Thread an:
viewtopic.php?f=1&t=12935
dort gibt es eine Lösung mit der der Frager ist wohl auch zufrieden ist, andererseits bin ich ziemlich sicher das die Lösung nur eine (zufällig zutreffende) Pseudolösung ist. Bloß genau das herauszuarbeiten (damit das Ganze für spätere Sucher erkenntlich wird) ist kaum machbar, weil der Frager normalerweise kein Interesse haben dürfte weitere Nachfragen zu beantworten um etwas zu klären was ihn persönlich nicht interessiert. Im Ergebnis haben wir dann einen genervten Frager, einen genervten Moderator und einige andere Frager ohne Antwort, denn die Zeit in der diese Antworten hätten gegeben werden können wurden anderweitig verplämpert.

*Manche Frager fragen etwas und später stellt sich heraus sie wollen eigentlich was anderes wissen. Wenn am Ende "gelöst" dasteht glaubt jeder das bezieht sich auf die ursprüngliche Frage.
*Manche Frager bekommen eine Antwort die ihnen hilft, es gibt aber sehr viele weitere Antworten und vor allem ist die eine Antwort noch nicht mal die Schwerpunktantwort.

Daraus folgt für mich das es zwar unzweifelhaft Fälle gibt wo eine "gelöst"-Kennzeichnung eindeutig möglich wäre, aber andere Fälle wo sie den Sucher noch extra auf eine falsche Fährte lockt. Insgesamt gleicht sich das wohl aus, aber es ist ein Ausgleich angesichts der Tatsache das viel zusätzliche Arbeit gemacht wurde ohne in Summe was zu verbessern.


Letzlich:
Es geht hier halt um das Frage-Antwort-Spiel, dem einen gefällt gerade das gut und dem anderen gefällt die systematische Aufarbeitung und Erschließung von Informationen mehr. Das ist völlig in Ordnung, denn wir alle haben Vorlieben, aber es gibt bereits passgenaue Alternativen und ein Wiki kann bei aller Mühe der Beteiligten kein Forum sein und ein Forum kein Wiki.
Will heißen wem die Art eines Forums gefällt macht hier mit, und wem ein Wiki gefällt macht dort mit, beides ist OK.



meint

Stephan

Antworten