Farben bzw. Farbpaletten ändern sich über Versionen hinweg

Das Tabellenkalkulationsprogramm

Moderator: Moderatoren

housefreund
*****
Beiträge: 499
Registriert: Do, 03.01.2008 23:23

Farben bzw. Farbpaletten ändern sich über Versionen hinweg

Beitrag von housefreund » So, 18.02.2018 14:30

  • LO-Version: 5.4.5-1
  • BS: Linux 4.15
  • UI-Render: Standard
  • VCL: gtk3
Hallo zusammen,

ich bearbeite mein Haushaltsbesuch / Finanztracker seit geraumer Zeit. Ich bin inzwischen im 5. Jahr.

Ich benutze für gewisse Rubriken und Blätter gewisse Farben.
Was ich vor 4 oder 2 Jahren mit Orange eingefärbt habe, finde ich heute gar nicht mehr wieder auf der Farbpalette und kann ich auch gar nicht mehr einstellen, z. B. mittels eines RGB-Codes. Das Orange, das ich gerade eben eingestellt habe, sieht auch ganz anders aus

Im Grunde mag ich diese Frage gar nicht, aber ich muss sie mal stellen: Was ist damit?
Was ist da los, wieso existiert keine konsistente Palette zur Farbauswahl? Gibt es da eventuell einen Thread auf der Entwickler-Mailingliste oder so, der euch bekannt ist?

Oder noch besser: gibt es Optionen, die in den letzten 2-3 Jahren bezüglich der Farbpalette geändert (in welchem Sinne auch immer) wurden?

Stephan
********
Beiträge: 10474
Registriert: Mi, 30.06.2004 19:36
Wohnort: nahe Berlin

Re: Farben bzw. Farbpaletten ändern sich über Versionen hinweg

Beitrag von Stephan » So, 18.02.2018 14:41

Was ich vor 4 oder 2 Jahren mit Orange eingefärbt habe, finde ich heute gar nicht mehr wieder auf der Farbpalette und kann ich auch gar nicht mehr einstellen, z. B. mittels eines RGB-Codes. Das Orange, das ich gerade eben eingestellt habe, sieht auch ganz anders aus
das heißt also ein Definieren neuer und/oder ändern bestehender Farben der Palette ist nicht wie hier im Video gezeigt (https://www.youtube.com/watch?v=lkf3q5lkB10) möglich?

Falls das so ist, was klappt dabei nicht?



Gruß
Stephan

housefreund
*****
Beiträge: 499
Registriert: Do, 03.01.2008 23:23

Re: Farben bzw. Farbpaletten ändern sich über Versionen hinweg

Beitrag von housefreund » So, 18.02.2018 21:28

Stephan hat geschrieben:
So, 18.02.2018 14:41
Was ich vor 4 oder 2 Jahren mit Orange eingefärbt habe, finde ich heute gar nicht mehr wieder auf der Farbpalette und kann ich auch gar nicht mehr einstellen, z. B. mittels eines RGB-Codes. Das Orange, das ich gerade eben eingestellt habe, sieht auch ganz anders aus
das heißt also ein Definieren neuer und/oder ändern bestehender Farben der Palette ist nicht wie hier im Video gezeigt (https://www.youtube.com/watch?v=lkf3q5lkB10) möglich?

Falls das so ist, was klappt dabei nicht?



Gruß
Stephan
Um die Verhältnisse im Video soweit wie möglich zu duplizieren, habe ich extra Impress geöffnet und trotzdem den passenden Menüeintrag nicht gefunden:
2018-02-18-21-31-Farbensektion ist nicht vorhanden.png
2018-02-18-21-31-Farbensektion ist nicht vorhanden.png (47.57 KiB) 2048 mal betrachtet

Gast Andreas

Re: Farben bzw. Farbpaletten ändern sich über Versionen hinweg

Beitrag von Gast Andreas » Mo, 19.02.2018 09:40

Hallo Hausfreund,

fast alle in der Tabelle verwendeten Farben kannst Du hier finden:

In der Symbolleiste oben, entweder das »A« für die Schriftfarbe oder der »Farbeimer« für die Hintergrundfarbe. Wenn Du direkt das A oder den Farbeimer klickst, wird Schrift oder Hintergrund sofort eingefärbt. Wenn Du auf den kleinen Pfeil daneben klickst, öffnet sich ein Dialog in dem mehrere Farbpaletten oder auch eine neu zu erstellende Benutzerfarbe ausgewählt werden können.

Das Besondere:
Es gibt dort auch die Palette: Dokumentfarben. Diese enthält fast(*) alle Farben, die bisher in genau diesem Dokument vorhanden sind, also auch ein früher verwendetes Orange.

Etwas unübersichtlich:
Die Palette »Dokumentfarben« enthält auch alle Farben, die in Formatvorlagen im Dokument angelegt sind (auch wenn sie noch nicht in einer Tabelle zur Anwendung gekommen sind). Seit einiger Zeit sind in LO neue Formatvorlagen integriert und diese bringen Farben mit. Wenn diese Farben dich in der Palette Dokumentfarben stören, müsstest Du die Farben in den entsprechenden Formatvorlagen auf »Automatisch« bzw. »Keine Füllung« umstellen. Nach Speicherung, Schließen und Neuöffnen des Dokuments sind dann nur deine gewünschten Farben in dieser Palette (Vorher auch das unerwünschte Orange durch das gewünschte ersetzen).

(*) Fast alle Farben:
Ich habe gerade ein wenig experimentiert. Man kann in der Formatierung die Schrift auch in unterschiedlichen Farben unter- oder überstreichen lassen. Diese Farben erscheinen bei mir (LO 5.3.7) nicht in der Palette »Dokumentfarben«.

Gruß Andreas

Gast Peter

Re: Farben bzw. Farbpaletten ändern sich über Versionen hinweg

Beitrag von Gast Peter » Mo, 19.02.2018 09:49

Guten Morgen Housefreund.
housefreund hat geschrieben:
So, 18.02.2018 14:30
gibt es Optionen, die in den letzten 2-3 Jahren bezüglich der Farbpalette geändert (in welchem Sinne auch immer) wurden?
Ja. Schau mal hier rein:
http://de.openoffice.info/viewtopic.php ... 61#p272958
Stephan hat dort ein Makro entwickelt mit dem man verwendete Farben schnell bestimmen und übertragen kann.

und hier:
https://wiki.documentfoundation.org/Rel ... .3/de#Kern

Eigene Farbpaletten und Farben kann man immer noch über Draw erstellen: Format > Fläche > Farben
In dem Menü kannst Du auch andere Farbtabellen laden. Falls du also noch ein altes Libre Office hast ...
Dazu gibt es einen Artikel im Wiki: http://www.ooowiki.de/PalettenErstellen ... und_nutzen

housefreund
*****
Beiträge: 499
Registriert: Do, 03.01.2008 23:23

Re: Farben bzw. Farbpaletten ändern sich über Versionen hinweg

Beitrag von housefreund » So, 04.03.2018 10:40

An Gast Andreas und Gast Peter, danke für Eure Beiträge. Sehr interessant und jetzt hatte ich endlich mal die Ruhe, mich näher damit auseinanderzusetzen. :)
Peter schrieb:
Wenn Du auf den kleinen Pfeil daneben klickst, öffnet sich ein Dialog in dem mehrere Farbpaletten oder auch eine neu zu erstellende Benutzerfarbe ausgewählt werden können.
Stimmt, diese Option ist schon mal ein großer Schritt nach vorne. :) Leider kann ich nicht erkennen, wie sie mit Zellformatvorlagen verwendbar ist, was den Nutzen der Möglichkeit quasi direkt entwertet.

Peter, interessanter Beitrag auf der offiz. DF-Seite. Erklärt mir leider nur den neuen Zustand bzw. dass ich ihn nicht sooo sehr mag. Hm. :/

Stephan
********
Beiträge: 10474
Registriert: Mi, 30.06.2004 19:36
Wohnort: nahe Berlin

Re: Farben bzw. Farbpaletten ändern sich über Versionen hinweg

Beitrag von Stephan » So, 04.03.2018 14:44

da ich keine Version 5.4.5-1 von LO im Gebrauch habe und nicht weiß was LO nun schon wieder geändert hat, gebe ich folgende Hinweis unter Vorbehalt (in AOO und OOo und LO zumindest bis 5.1.6 funktioniert das jedoch problemlos):

-beende LO
-finde in Deinem LO-Benutzerverzeichnis die Datei standard.soc
-öffne letztere Datei mit einem UTF-8-fähigem Editor und trage dort eine zusätzliche Farbe analog der schon vorhandenen ein

siehe auch:
http://oooforum.de/viewtopic.php?f=3&t= ... 20d6ab1771


Gruß
Stephan

Gast Peter

Re: Farben bzw. Farbpaletten ändern sich über Versionen hinweg

Beitrag von Gast Peter » Mo, 05.03.2018 09:49

housefreund hat geschrieben:
So, 04.03.2018 10:40
Peter, interessanter Beitrag auf der offiz. DF-Seite. Erklärt mir leider nur den neuen Zustand bzw. dass ich ihn nicht sooo sehr mag. Hm. :/
Mehr sollte der Link auch nicht tun als Deine Eingangs gestellte Frage zu beantworten:
housefreund hat geschrieben:
So, 18.02.2018 14:30
Was ist da los, wieso existiert keine konsistente Palette zur Farbauswahl? Gibt es da eventuell einen Thread auf der Entwickler-Mailingliste oder so, der euch bekannt ist?

Oder noch besser: gibt es Optionen, die in den letzten 2-3 Jahren bezüglich der Farbpalette geändert (in welchem Sinne auch immer) wurden?
Der Link darüber verweist auf einen Thread, der eigentlich recht ausführlich die Probleme und Möglichkeiten mit der Neugestaltung der neuen Farbauswahl in Libre Office zeigt. Es geht da nicht nur um Stephans Makro.

Der Link und der Text darunter sollte ein Hinweis und eine Lösung für dieses Problem sein:
housefreund hat geschrieben:
So, 18.02.2018 14:30
Was ich vor 4 oder 2 Jahren mit Orange eingefärbt habe, finde ich heute gar nicht mehr wieder auf der Farbpalette und kann ich auch gar nicht mehr einstellen, z. B. mittels eines RGB-Codes. Das Orange, das ich gerade eben eingestellt habe, sieht auch ganz anders aus
Wenn Du den RGB Code Deiner Farben kennst, kannst Du die über Draw immer noch bequem in bestehende Paletten aufnehmen oder neue Paletten erstellen. In Libre Office kannst Du auf die Weise z.B. die Palette "Benutzerdefinierte Farben" füllen, was aus dem Color Picker heraus nicht geht. Aus Calc oder Writer kommst Du an die Paletten überhaupt nicht mehr ran.

Außerdem besteht in Draw die Möglichkeit Paletten aus früheren Libre oder Open Office Versionen zu laden. Farbpaletten, die Du nicht brauchst, magst, verwenden möchtest kannst Du dort auch löschen.

Wenn die Farben erstmal in einer Palette vorhanden sind, kannst Du sie auch wieder in Formatvorlagen verwenden.

Gast Peter

Re: Farben bzw. Farbpaletten ändern sich über Versionen hinweg

Beitrag von Gast Peter » Mo, 05.03.2018 13:03

Gast Peter hat geschrieben:
Mo, 05.03.2018 09:49
Wenn Du den RGB Code Deiner Farben kennst, kannst Du die über Draw immer noch bequem in bestehende Paletten aufnehmen oder neue Paletten erstellen. In Libre Office kannst Du auf die Weise z.B. die Palette "Benutzerdefinierte Farben" füllen, was aus dem Color Picker heraus nicht geht. Aus Calc oder Writer kommst Du an die Paletten überhaupt nicht mehr ran.

Außerdem besteht in Draw die Möglichkeit Paletten aus früheren Libre oder Open Office Versionen zu laden. Farbpaletten, die Du nicht brauchst, magst, verwenden möchtest kannst Du dort auch löschen.

Wenn die Farben erstmal in einer Palette vorhanden sind, kannst Du sie auch wieder in Formatvorlagen verwenden.
Stimmt leider auch schon nicht mehr.
Ich habe gerade mal Libre Office 6 getestet und dort besteht keine Möglichkeit mehr Palettenfarben zu ändern, zu laden oder zu löschen.
Neu definierte Farben werden nicht der vorher ausgewählten Palette hinzugefügt sondern automatisch und ausschließlich in die "Benutzerpalette" aufgenommen.
Somit kann man sie bei Zellvorlagen nicht als Hintergrundfarbe auswählen, weil dort die Palette "Standard" fest eingestellt ist.
Ich habe auch keine Möglichkeit gefunden, die Farben von einer Palette in eine andere zu verschieben.

Wenn die Farbe jedoch in die Benutzerpalette aufgenommen ist ( wo man einen aussagekräftigen Namen vergeben kann - im Unterschied zu "Zuletzt verwendet" oder "Dokumentfarben"), kann man sie einer Zelle zuweisen und dann mit "Vorlage aktualisieren" in eine Zellvorlage übernehmen. Leider wird aber dort der Name der Farbe nicht angezeigt, sodaß man die Zellvorlage entsprechend benennen sollte ...

In meinen Augen ganz schöner Murks bzw. zu hastig geändert. Vorteil ist zumindest, daß man keine Palette zerschießen oder versehentlich löschen kann.

Bleibt eigentlich nur der Vorschlag von Stephan, die "standard.soc" direkt zu ändern. (Oder Paletten aus anderen *Office Versionen ins Libre Office Verzeichnis zu kopieren und die dortigen neuen zu ersetzen.)

Stephan
********
Beiträge: 10474
Registriert: Mi, 30.06.2004 19:36
Wohnort: nahe Berlin

Re: Farben bzw. Farbpaletten ändern sich über Versionen hinweg

Beitrag von Stephan » Mo, 05.03.2018 16:30

In meinen Augen ganz schöner Murks bzw. zu hastig geändert.

ja, leider, aber leider auch typisch LO.
Die aktuelle 6er Version ist wieder einmal so 'verbessert' das jüngst Advolux ablehnte derzeitig sein Programm auf die Zusammenarbeit damit zu updaten (http://www.advolux-forum.de/phpbb/viewtopic.php?t=1539), sondern man bleibt derzeitig bei 5er Version. Kommentare von LO-Programmierern und Projektunterstützern im Netz lauten alle ähnlich und alle so das eigentlich alles in Ordnung ist.
Bleibt eigentlich nur der Vorschlag von Stephan, die "standard.soc" direkt zu ändern.
Leider momentan nicht einmal das. Ich hatte heute Vormittag eine Stunde Zeit und habe die 5.4.5er Version (Portable, Windows) heruntergeladen und darin konnte ich spontan die standard.soc nicht wirksam ändern. Eine Änderung war erst möglich nachdem ich mit:
http://www.zwahlendesign.ch/downloads/z ... lettes.oxt

einmalig die Standard-Palette ausgetauscht/überschrieben hatte, danach war auch ein manuelles Ändern möglich.
Da mir dieses Programmverhalten bisher nicht erklärlich ist habe ich bisher auch nichts gepostet. Ich will mir das erst noch einmal in Ruhe ansehen bevor ich falsche Schlüsse ziehe.

Ich schreibe hier etwas in den Thread sobald ich es ausprobiert habe.


Gruß
Stephan

Stephan
********
Beiträge: 10474
Registriert: Mi, 30.06.2004 19:36
Wohnort: nahe Berlin

Re: Farben bzw. Farbpaletten ändern sich über Versionen hinweg

Beitrag von Stephan » Mo, 05.03.2018 18:06

für LibreOffice Portable 5.4.5.1 (Windows) habe ich jetzt folgenden Weg durchgespielt:

-ermittle zunächst den Hex-Wert der gewünschten Farbe, z.B. mittels Farbwähler (Makro):

Code: Alles auswählen

Sub Main
Dim resu As String
Dim sv As Object, c As Long
sv = CreateUnoService("com.sun.star.ui.dialogs.ColorPicker")
if sv.execute = com.sun.star.ui.dialogs.ExecutableDialogResults.OK  then
  c = sv.PropertyValues(0).Value
  resu = "Color in Hexadecimal = " & Hex(c)
else
  resu = "Cancelled"
end if
sv.dispose
MsgBox resu
End Sub
oder aus einer bestehenden Calc-Zelle (Text- oder Hintergrundfarbe):

Code: Alles auswählen

Sub CalcZelle_Farbe_auslesen()
	If ThisComponent.CurrentSelection.supportsService("com.sun.star.sheet.SheetCell") Then
	If ThisComponent.CurrentSelection.CellBackColor = -1 Then
			farbe = "Keine Füllung"
		Else
			farbe = Hex(ThisComponent.CurrentSelection.CellBackColor)
	End If
	If ThisComponent.CurrentSelection.CharColor = -1 Then
			farbe2 = "Automatisch"
		Else
			farbe2 = Hex(ThisComponent.CurrentSelection.CharColor)
	End If
	Msgbox "Hintergrundfarbe (hex): " & farbe & CHR(13) & _
			"Schriftfarbe (hex): " & farbe2
		Else
			Msgbox "Bitte nur eine Zelle markieren", 16, "Falsche Markierung"
	End If
End Sub
-beende LIbreOffice (ggf. inklusive Schnellstarter)
-finde die Datei standard.soc in Deinem LO-Usersverzeichnis unter: /user/config/standard.soc
-öffne die Datei standard.soc in einem UTF8-fähigem Editor
-trage dort die neue Farbe ein und speichere die Datei, z.B.:

Farbeintrag in standard.soc.gif
Farbeintrag in standard.soc.gif (16.16 KiB) 1696 mal betrachtet

-schliesse die geänderte Datei standard.soc
-starte LO Calc neu und Du siehst z.B. unter Format-Zellen-Hintergrund die neue Farbe:

neue Farbe.gif
neue Farbe.gif (58.83 KiB) 1696 mal betrachtet

Gruß
Stephan

housefreund
*****
Beiträge: 499
Registriert: Do, 03.01.2008 23:23

Re: Farben bzw. Farbpaletten ändern sich über Versionen hinweg

Beitrag von housefreund » Mo, 05.03.2018 19:02

Stephan und Peter, ich danke vielmals für eure ausführlichen und tiefgehenden Antworten.
Ich muss sagen, der Sachverhalt ist ziemlich verärgernd und frustrierend. (eigentlich ist das noch sehr mild ausgedrückt)
Falls sich die Thematik "Zellformatvorlagen und die eingebaute Farbpalette" ändert, werde ich mich der Aufgabe widmen, Dateien zu editieren um meine eigenen RGB-Farben zu erzeugen.

Gast Peter

Re: Farben bzw. Farbpaletten ändern sich über Versionen hinweg

Beitrag von Gast Peter » Di, 06.03.2018 10:19

Guten Morgen zusammen.

Ich habe nochmal geschaut, wo Libre Office eigentlich die neu erstellten Benutzerfarben speichert und hatte erwartet, daß eine neue Benutzerpalette erzeugt wird. Ist aber nicht so.
Die im Auswahlfenster angezeigte Palette "Benutzerdefiniert" gibt es so gar nicht. Die neuen Farben werden einfach in die "Registrymodifications.xcu" geschrieben und quasi als Pseudo-Palette angezeigt.
Die echten Paletten lassen sich also aus dem Programm heraus definitiv nicht mehr ändern.
Zudem können auch nicht wirklich neue (eigene) Paletten erstellt werden, die man dann weiterverwenden/-geben könnte.
Ein ausrollen von "Firmenfarben-Paletten" ist somit deutlich schwieriger geworden.

In Apache Open Office geht das alles. Fügt man dort eine neue Farbe in die Standardpalette ein, wird auch die Standard.soc geändert.
Eigene Paletten erstellen ist auch kein Problem.

Also mein Fazit dazu: Die Umgestaltung in Libre Office ist schöner Schein, der bequeme Auswahl und schnelle Erfolge suggeriert. Die Probleme tauchen auf, wenn man wirklich damit arbeiten will/muss und nicht nur mal eben was bunt machen. Gut gedacht aber schlecht (zu hastig) gemacht.

Stephan
********
Beiträge: 10474
Registriert: Mi, 30.06.2004 19:36
Wohnort: nahe Berlin

Re: Farben bzw. Farbpaletten ändern sich über Versionen hinweg

Beitrag von Stephan » Di, 06.03.2018 12:33

Die im Auswahlfenster angezeigte Palette "Benutzerdefiniert" gibt es so gar nicht.


stimmt das hatte ich auch festgestellt
Die neuen Farben werden einfach in die "Registrymodifications.xcu" geschrieben und quasi als Pseudo-Palette angezeigt.
Danke für den Hinweis, so tief war ich den Dingen nicht nachgegangen.
Also mein Fazit dazu: Die Umgestaltung in Libre Office ist schöner Schein, der bequeme Auswahl und schnelle Erfolge suggeriert. Die Probleme tauchen auf, wenn man wirklich damit arbeiten will/muss und nicht nur mal eben was bunt machen.
Und ich verstehe diese Entwicklung, die bei LO lediglich intensiver geschieht als bei AOO, schon dem Grunde nach nicht, denn es war bei OOo kein Zufall sondern Absicht das das Programm (etwas) schwerer zu erlernen war als MS Office, denn dem gegenüber stzand mehr Effiziens wenn man es denn beherrschte.
Die hier in Diskussion stehende FRage der Paletten ist inhaltlich ganz ähnlich wie die, sowohl in LO wie AOO, konzeptionell völlig ruinierte Implementierung der Dokumentgliederung, in beiden Fällen wird nach dem Motto das Programm verhunzt 'allen wohl und niemandem weh', nur funktioniert das in Praxis überhaupt nicht.



Gruß
Stephan

Toxitom
********
Beiträge: 3479
Registriert: Di, 12.08.2003 18:07
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Farben bzw. Farbpaletten ändern sich über Versionen hinweg

Beitrag von Toxitom » Di, 06.03.2018 12:52

Hei,

auch wenn es hier jetzt ein sooo "großes" Fass aufgemacht wird... das alles ist doch schon locker ein Jahr alt und bekannt (für die zumindest, die LO mitverfolgen).

Die Speicherung neuer Farben in der registrymodification.xcu ist sicher nicht der beste Weg - aber durchaus konsequent. Und das Thema "benutzerdefinierte Farben" ausrollen ist ebenfalls seit dieser Zeit in Diskussion.
Es gibt seit Mai 2017 eine Extension, die genau die ermöglicht - das Extrahieren der benutzerdefinierten Farben aus der Registrymodification.xcu und speichern als eigene Palette - die dann problemlos ausgerollt werden kann - so wie früher *grins*

Siehe auch hier: Extension "Custom palette Export"

Der Hintergrund ist im Übrigen auch recht einfach: Aktuell wird alles auf "Stile" umgestellt - also eigene Farb- und Schriftzusammenstellungen. Aktiviert man den "experimentellen Modus" -so sind teilweise schon Menüeinträge etc zu sehen - die Funktionen aber noch nicht oder unvollständig integriert. Muss halt jemand machen....

Und so wird es immer Weiterentwicklungen und Veränderungen geben in aktiven Projekten - manche werden dem einen oder anderen positiv auffallen, dem anderen negativ. Gut so. Es bleibt ja die Wahlmöglichkeit zwischen vielen unterschiedlichen Programmen (AOO, LO, MS Office, WPS Office, OnlyOffice, Softmaker Office.... um nur einige zu nennen) - so findet jeder das, was ihm gerade passt.
Und alle OpenSource Programme bieten jedem die Möglichkeit, aktiv mitzuarbeiten und Einfluss zu nehmen für zukünftige Versionen. Nutzt das!

VG
Tom
Unterstützer LibreOffice, zertifizierter Trainer und Berater
Bücher: LibreOffice 6- Einstieg und Umstieg
Makros Grundlagen - LibreOffice / OpenOffice Basic

Antworten