Dreick mit 4 Farbflächen

Zeichnungen erstellen

Moderator: Moderatoren

franke38
Beiträge: 1
Registriert: Mi, 08.01.2014 20:12

Dreick mit 4 Farbflächen

Beitrag von franke38 » Mi, 08.01.2014 20:25

Hallo liebes Forum! Bin neu hier und bin schon so dreist gleich eine Frage zu stellen:

Ich muss ein Viereck zeichen. In diesem Viereck sind 4 Dreiecke mit 4 unterschiedlichen Farben. Ich habe versucht 4 Dreiecke zu zeichnen und diese zu drehen.
Das hat aber nicht geklappt.

Desweiteren brauch ich diese Quadrate dann insgesamt 6 mal auf einem Blatt. Kann ich dieses Objekt "kopieren" ?

Herzlichsten Dank!

F3K Total
********
Beiträge: 3208
Registriert: Mo, 28.02.2011 17:49

Re: Dreick mit 4 Farbflächen

Beitrag von F3K Total » Mi, 08.01.2014 21:55

Hi,
das ist leicht, z.B. so:
Zeichne ein gleichschenkliges Dreieck, Breite 10 cm, Höhe 5 cm.
Kopiere es dreimal und rotiere die kopierten Dreiecke um 90°, 180°, 270° So sollte es jetzt aussehen:
D1.png
D1.png (2.32 KiB) 4431 mal betrachtet
Schiebe die Dreiecke zum Quadrat zusammen und färbe sie unterschiedlich ein. Dann kannst du die vier Dreiecke gruppieren, die Quadrate skalieren und kopieren.
D2.png
D2.png (6.39 KiB) 4431 mal betrachtet
Gruß R

Benutzeravatar
Constructus
*******
Beiträge: 1611
Registriert: Mo, 21.01.2008 18:08
Wohnort: 20 Jahre Brilon - 40 Jahre Essen- Steele

Re: Dreick mit 4 Farbflächen

Beitrag von Constructus » Do, 09.01.2014 00:34

F3K Total hat geschrieben:Hi,
das ist leicht, z.B. so:
Zeichne ein gleichschenkliges Dreieck, Breite 10 cm, Höhe 5 cm.
Kopiere es dreimal und rotiere die kopierten Dreiecke um 90°, 180°, 270°
Schiebe die Dreiecke zum Quadrat zusammen und färbe sie unterschiedlich ein. Dann kannst du die vier Dreiecke gruppieren, die Quadrate skalieren und kopieren.
Hallo F3K Total,

Du hast etwas vergessen... das Startdreieck muß nicht nur gleichschenklig sein, sondern auch noch rechtwiklig... :shock: Das winkelgerechte Rotieren geht mit Menüs einfacher als mit Drehen von Hand. "Bearbeiten, Position und Größe, Drehen" wäre geeignet dafür. Rechtwinklige Dreiecke findest Du auch in den Standardformen. Wenn Du die die Strg. + die Shift- Taste gleichzeitig beim Aufziehen mit der Maus drückst, kommt das gewünschte Dreieck sofort zu stande. Ach so, durch horizontales und vertikales Spiegeln läßt sich in diesem Fall sogar das Rotieren vermeiden.

Aber Entschuldigung, ich denke, Du weißt das alles; nur franke38 evtl. nicht...

Viel Spaß

Constructus
EDV ist wunderbar - o Wunder, wenn sie funktioniert! {°L*}

Freie Offices auf div. Linuxen + 3 VBoxen mit WIN2K
|| LibO + AOO, auf Linux und WIN2K; portable OO & Co. auf WIN
Genaue Typisierung unmöglich, alles ist "im Fluß"

Benutzeravatar
lorbass
********
Beiträge: 4103
Registriert: Mo, 01.05.2006 21:29
Wohnort: Bonn

Re: Dreick mit 4 Farbflächen

Beitrag von lorbass » Do, 09.01.2014 17:32

Constructus hat geschrieben:Du hast etwas vergessen... das Startdreieck muß nicht nur gleichschenklig sein, sondern auch noch rechtwiklig.
Selbst, wenn er das vergessen haben sollte, wäre es hier doch unerheblich. Die drei Werte, die er angegeben hat, reichen aus, um das Dreieck zu konstruieren. Die Rechtwinkligkeit ergibt sich von selbst.

Gruß
lorbass

Benutzeravatar
Constructus
*******
Beiträge: 1611
Registriert: Mo, 21.01.2008 18:08
Wohnort: 20 Jahre Brilon - 40 Jahre Essen- Steele

Re: Dreick mit 4 Farbflächen

Beitrag von Constructus » Do, 09.01.2014 18:31

lorbass hat geschrieben:
Constructus hat geschrieben:Du hast etwas vergessen... das Startdreieck muß nicht nur gleichschenklig sein, sondern auch noch rechtwiklig.
Selbst, wenn er das vergessen haben sollte, wäre es hier doch unerheblich. Die drei Werte, die er angegeben hat, reichen aus, um das Dreieck zu konstruieren. Die Rechtwinkligkeit ergibt sich von selbst.
Hallo lorbass,

da spricht der Magister...? 8) Klar, Satz des Pythagoras... :D
Ich hatte nur versucht mir vorzustellen, wie ich das Problem möglichst einfach lösen kann. 3 Seiten als maßgerechte Linie aufzeichnen, vereinigen/ verschmelzen, Figur fertig. Bloß- Linien manuell auf dem Bildschirm zusammensetzen ist eine arge Knacknuß. Gleich eine fertige Figur zu nutzen ist simpler. Einverstanden?

Nette Grüße

Constructus
EDV ist wunderbar - o Wunder, wenn sie funktioniert! {°L*}

Freie Offices auf div. Linuxen + 3 VBoxen mit WIN2K
|| LibO + AOO, auf Linux und WIN2K; portable OO & Co. auf WIN
Genaue Typisierung unmöglich, alles ist "im Fluß"

Antworten