Text in Objekt umbrechen

Zeichnungen erstellen

Moderator: Moderatoren

EGO
*******
Beiträge: 1176
Registriert: Fr, 30.10.2009 08:55

Text in Objekt umbrechen

Beitrag von EGO » Fr, 26.01.2018 12:03

Tach.

Wenn ich in Draw z.B. ein Rechteck aufziehe, über den Doppelklick einen Text hineinschreibe und dann über das Kontextmenü "Text" oder "Position und Größe" auswähle, sind die Felder "Breite an Text anpassen"/"Höhe an Text anpassen" bzw. "Text in Form umbrechen" ausgegraut. Die bereits getroffene Wahl kann ich nicht verändern.

Vor über 10 Jahren wurde das hier schonmal als Fehler beschrieben. Kann es ernsthaft sein, daß dieser Fehler bis heute nicht behoben ist? Oder übersehe ich bloß den richtigen Klick, um diese Optionen ändern zu können?

Gespannt dankt EGO..
Aktuell arbeite ich mit OO 4.1.2 unter Win7

Toxitom
********
Beiträge: 3498
Registriert: Di, 12.08.2003 18:07
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Text in Objekt umbrechen

Beitrag von Toxitom » Fr, 26.01.2018 13:49

Kann es ernsthaft sein, daß dieser Fehler bis heute nicht behoben ist?
Tia... muss halt jemand machen;) Jeder ist aufgerufen, mitzuarbeiten. Also.. schnapp Dir den Bug und löse ihn:)

Ist nicht der einzige Bug, der seit 10 Jahren oder so existiert.. das sind eben die Probleme von OpenSource-Programmen und Freiwilligen/Ehrenamtlichen.
Jeder ist eben auch frei zu tun, was ihm Spass macht. Und offensichtlich gab es noch keine Entwickler, der das als Problem/Fehler angesehen hat.

Die aktuelle LO Version (irgendwann ab 5.x) hat das nun zumindest teilweise gelöst... aber auch da hat es über 10 Jahre gedauert...

VG Tom

Nachtrag: Der von Dir geschilderte Fall war und ist aber sowieso nie vorgesehen gewesen. Die Felder sind dafür gedacht gewesen in folgenden Scenario:

- Einen Textrahmen mit der Maus aufziehen, dort hinein dann Text schreiben.
- Anschliessend über das Kontext-Menü sollte der Text an die Größe des ihm umgebenden Rahmens angepassst werden. - dafür waren die Checkboxen mal gedacht.... aber das funktionierte eben ab OOo 2.x nicht mehr;)
Für eine Text innerhalb einer Form war das eh nie gedacht...
Unterstützer LibreOffice, zertifizierter Trainer und Berater
Bücher: LibreOffice 6- Einstieg und Umstieg
Makros Grundlagen - LibreOffice / OpenOffice Basic

regina
****
Beiträge: 179
Registriert: So, 30.07.2006 14:41

Re: Text in Objekt umbrechen

Beitrag von regina » Fr, 26.01.2018 15:46

Es gibt prinzipiell unterschiedliche Arten von Objekten.

"Custom Shapes": Heutzutage sind die meisten direkt sichtbaren Formen von dieser Sorte. Wenn du ein solches Objekt benutzt, steht unten links in der Statusleiste der Text "Form ausgewählt". Microsoft Office kennt nur solche Objekte. Bei Import/Export mit Microsoft Office Dokumenten sind diese vorzuziehen. Diese besitzen die Einstellungen "Text in Form umbrechen" und "Größe der Form dem Text anpassen".

"Textrahmen": Das Objekt Textfeld ist direkt über die Symbolleiste erreichbar. Die anderen sind in der Symbolleiste "Text" und diese musst du erst über Symbolleiste anpassen hinzufügen. Diese haben die Eigenschaften entweder "An Rahmen anpassen" oder "Breite an Text anpassen" u. "Höhe an Text anpassen". In der Statusleiste steht die genaue Bezeichnung, z.B. "Legende ausgewählt".

Sonstige: Dazu gehören Linien, Verbinder, Polygone, Kurven, Bilder und "Primitive". Mit letzteren meine ich die Leisten "Kreise und Ellipsen (veraltet)" und "Rechtecke (veraltet)", einschaltbar unter Ansicht > Symbolleisten. Die Bezeichnung ist irreführend, eigentlich ist nichts daran "veraltet". Bei allen Objekten wird in der Statusleiste genau angegeben, um welches Objekt es sich handelt, beispielsweise "Kreisausschnitt ausgewählt". Diese Formen haben die Einstellungen "An Rahmen anpassen" und "Konturfluss".

Im Fall von Rechtecken und Kreisen kommt erschwerend hinzu, dass diese als "Primitive" und als "Custom Shapes" zur Verfügung stehen, mit etwas unterschiedlichen Eigenschaften.

Das ist leider noch nicht alles. In Impress gibt es auch noch Präsentationsobjekte. Bei denen ist in neueren Version die Eigenschaft "shrink-to-fit" eingeschaltet: Wenn der Text höher wird als das Objekt, wird automatisch die Schriftgröße reduziert. Diese Eigenschaft funktioniert prinzipiell auch für Textrahmen, es gibt aber noch keine Benutzeroberfläche dafür.

Wenn du eine Formatvorlage bearbeitest, sind alle drei Einstellungen vorhanden, weil solche eine Vorlage auf verschiedene Sorten Objekte anwendbar ist. Beim Objekt selbst werden dann in älteren LibreOffice Versionen die nicht benutzbaren Teile ausgegraut; in neueren Versionen (zumindest ab 5.4.3) werden die nicht benutzbaren Teile gar nicht mehr gezeigt. Man kann durchaus darüber streiten, ob "Ausgrauen" einen Fehler darstellt. Bei objektgebundenen Eigenschaften finde ich die neue Lösung besser, die nicht benutzbaren Teile gar nicht anzuzeigen. Bei situationsgebundenen Eigenschaften finde ich Ausgrauen besser, so dass man weiß, das Objekt kann es prinzipiell, nur nicht in der gerade aktuellen Situation.

EGO
*******
Beiträge: 1176
Registriert: Fr, 30.10.2009 08:55

Re: Text in Objekt umbrechen

Beitrag von EGO » Fr, 26.01.2018 16:10

Danke für die Infos,

EGO, nun etwas schlauer..
Aktuell arbeite ich mit OO 4.1.2 unter Win7

Antworten