Ersetzungs- und Schriftart-Fehler

Umfangreicher mathematischer Formeleditor

Moderator: Moderatoren

mercurus
Beiträge: 3
Registriert: Fr, 19.03.2010 10:38

Ersetzungs- und Schriftart-Fehler

Beitrag von mercurus » Fr, 19.03.2010 10:56

Hallo,

ich habe zwei Fehler im Formeleditor. Für beide habe ich einen Workaroud, aber vielleicht kennt ja jemand die Ursache:

1. In 50 % aller Fälle wird PI nicht in das griechische Zeichen umgesetzt, sondern bleibt als "PI" stehen, als wäre die Ersetzung "%PI" nicht definiert.
Workaround: Formel bearbeiten > Katalog öffnen > PI wählen > Bearbeiten... > Ändern wählen > Ok > Katalog schließen
Dann funktioniert die Ersetzung wieder 2-3 Mal

2.Die jüngsten 4 Formeln enthielten einige Indizees 1,2, ..., n. Diese wurden völlig korrekt als Ziffern dargestellt. Nach einem PDF-Export waren statt dieser Ziffern die arabischen Haken im PDF-Dokument. Ältere Formeln im selben Dokument enthielten die korrekten Ziffern.
Workaround: Formel bearbeiten > Format > Schriftarten > Ok

Wäre klasse, wenn mir jemand helfen kann, die Workarounds zu ersparen, da ich lästig viele Formeln schreiben muss. Ansonsten helfen die Worarounds vielleicht anderen.

Greets
Mercurus

Benutzeravatar
lorbass
********
Beiträge: 4116
Registriert: Mo, 01.05.2006 21:29
Wohnort: Bonn

Re: Ersetzungs- und Schriftart-Fehler

Beitrag von lorbass » Fr, 19.03.2010 13:58

mercurus hat geschrieben:1. In 50 % aller Fälle wird PI nicht in das griechische Zeichen umgesetzt, sondern bleibt als "PI" stehen, als wäre die Ersetzung "%PI" nicht definiert.
Die Frage sollte sein, wieso bei dir in 50% aller Fälle PI in das griechische Zeichen umgesetzt wird. Die korrekte Bezeichnung des Symbols ist %PI, siehe Writer-Handbuch, Kapitel 16: Math-Objects (letzte Seite).
mercurus hat geschrieben:2.Die jüngsten 4 Formeln enthielten einige Indizees 1,2, ..., n. Diese wurden völlig korrekt als Ziffern dargestellt. Nach einem PDF-Export waren statt dieser Ziffern die arabischen Haken im PDF-Dokument. Ältere Formeln im selben Dokument enthielten die korrekten Ziffern.
Welche jüngsten 4 Formeln? Welche arabischen Haken?

Lade bitte ein Beispiel hoch, damit wir deinen Beobachtungen folgen können, und gib auch das Betriebssystem und die OOo-Version an.

Gruß
lorbass

mercurus
Beiträge: 3
Registriert: Fr, 19.03.2010 10:38

Re: Ersetzungs- und Schriftart-Fehler

Beitrag von mercurus » So, 21.03.2010 20:02

Vielen Dank für die Antwort.
lorbass hat geschrieben: Die Frage sollte sein, wieso bei dir in 50% aller Fälle PI in das griechische Zeichen umgesetzt wird. Die korrekte Bezeichnung des Symbols ist %

Verzeihung, da habe ich im Post wohl das Prozent vergessen - nicht jedoch in der Formel, mit dem beschriebenen Fehler kämpfe ich weiterhin.
lorbass hat geschrieben:
Welche jüngsten 4 Formeln? Welche arabischen Haken?

Nun, ich habe bisher etwa 200 Formeln im Dokument und jedesmal wenn ich neue hinzufüge, besteht eine vielleicht 20% Wahrscheinlichkeit, dass die falschen Ziffern verwendet werden. Die Zeichen habe ich in der Times Schriftart lokalisiert. Es sind nach meiner Kenntnis die Ziffern, die in den arabischen Schriften (z.B. Ordu) verwendet werden.

Meine OO ist an das Ubuntu 8.04 gekoppelt -Version ist 2.4.1 (letztes Update vom 19.02.2010)

Gruß
Mercurus
Dateianhänge
arabTest.pdf
Fehlerhafte Zeichen für Ziffern
(35.45 KiB) 94-mal heruntergeladen

lotharb
**
Beiträge: 47
Registriert: Sa, 23.10.2004 19:32
Wohnort: Heroldsberg (ERH)

Re: Ersetzungs- und Schriftart-Fehler

Beitrag von lotharb » So, 21.03.2010 22:40

Hallo Leute

Mercurus' Problem Nr. 2 dürfte identisch sein mit diesem hier.

Eine generelle Lösung scheint es aber noch nicht zu geben, obgleich ich selbst in den letzten Wochen mit OOo-3.2 keinen entsprechenden Ärger mehr hatte. Aber solche längere Phasen verlustfreien PDF-Exports gab es schon öfter, und plötzlich war der Schlamassel wieder da.

Frohes Schaffen
Lothar

mercurus
Beiträge: 3
Registriert: Fr, 19.03.2010 10:38

Re: Ersetzungs- und Schriftart-Fehler

Beitrag von mercurus » Di, 23.03.2010 17:07

lotharb hat geschrieben: Mercurus' Problem Nr. 2 dürfte identisch sein mit diesem hier.
Vielen Dank für den Link! Dann lohnt sich da wohl keine weitere Nachforschung und ich erzeuge mein Dokument am Besten erst am Ende über den postscript-Umweg.

Mercurus

Antworten