DB friert häufig ein und wird kleiner

Datenbanklösungen mit AOO/LO

Moderator: Moderatoren

Kulimagon
*
Beiträge: 19
Registriert: Mo, 23.05.2016 20:25

DB friert häufig ein und wird kleiner

Beitrag von Kulimagon » Mi, 14.09.2016 15:38

Meine DB ist sicher nicht groß mit ca. 970 kb und "verabschiedet" sich in letzter Zeit häufiger ohne ersichtlichen Anlass wenn ich einige Daten eingegeben habe. Ich merke dass schon vorher, weil sie dann sehr langsam wird und wenn ich Glück habe, kann ich noch rechtzeitig sichern.
Das ist nicht weiter schlimm, weil ich immer alle Augenblicke - nach rund 20 Eingaben - eine Sicherung ziehe, jedoch sehr frustrierend. Wenn ich die DB wieder öffnen will, soll ich eine Filterauswahl treffen - es sind aber keine anderen Dokumente verbunden....

Ich habe gesehen, dass immer nach solch einem "Absturz" die DB-Größe rund 50% verkleinert wird.

Für einen Tipp bedanke ich mich jetzt schon, ich habe zwar einen hinweis gefunden, dass im Handbuch die Antwort steht, jedoch die Antwort auf mein Problem nicht.
---------------------------------------------------
Apache OpenOffice 4.1.2; Windows 10 Pro 64,

RobertG
*******
Beiträge: 1629
Registriert: Fr, 13.04.2012 19:28
Kontaktdaten:

Re: DB friert häufig ein und wird kleiner

Beitrag von RobertG » Do, 15.09.2016 15:13

Hallo Kulimagon,

von einem Hinweis im Handbuch weiß ich spontan auch nichts - obwohl ich den größten Teil des Handbuches selbst verfasst habe.

Wenn Du erst einmal bei einer Filterauswahl gelandet bist kann OpenOffice (Du nutzt AOO?) das Ganze nicht mehr als Datenbank erkennen. Dann ist irgendetwas an der Struktur Deiner *.odb_Datei faul. Da Du Sicherheitskopien hast kannst Du ja jetzt erst einmal etwas entspannter an die Suche gehen.
  • Die interne HSQLDB wird von Base in den Arbeitsspeicher geladen. Dort werden alle Operationen der Datenbank ausgeführt. Defekte im Arbeitsspeicher oder unzureichender Speicher dürften sich bei so einer Datenbank eher bemerkbar machen als bei z.B. einer externen MySQL-Datenbank.
  • Wie weit AOO bereits die Datenbank von überschüssigen Einträgen befreit weiß ich nicht. Direkt auf der Oberfläche von Base kann über Extras → SQL ein einfaches Kommando direkt eingegeben werden, dass bei Serverdatenbanken nur dem Systemadministrator vorbehalten ist:
    SHUTDOWN COMPACT
    Dieses Kommando wird bei LO ab LO 3.6 standardmäßig beim Schließen der Datenbank ausgeführt.
  • Die Java-Umgebung hat auch immer wieder Einfluss auf die Arbeitsgeschwindigkeit. Hat sich da bei Dir etwas in der letzten Zeit geändert?
Im Handbuch habe ich einige Tipps im vorletzten Kapitel "Wartung" stehen. Mehr ist das aber für Deinen Fall wohl auch nicht.

Gruß

Robert

Kulimagon
*
Beiträge: 19
Registriert: Mo, 23.05.2016 20:25

Re: DB friert häufig ein und wird kleiner

Beitrag von Kulimagon » Do, 15.09.2016 15:45

Hallo Robert,

vielen Dank dass Du Dir die Zeit genommen und so ausführlich geantwortet hast :-)

hier nur kurz ein paar ergänzende Informationen:

Den Handbuchhinweis habe ich hier "http://www.oooforum.de/viewtopic.php?t=53952" gefunden.

Ja, ich nutzte AOO (ist auch in meiner Signatur hinterlegt), Speicher ist ausreichend vorhanden, mein ThinkPad ist zwar 4 Jahre alt, aber immer noch i.O., das sollte allerdings auch nicht das Problem sein, meine ich.

Hinsichtlich Wartung habe ich ein schlechtes Gewissen und werde mich damit auseinander setzten - speziell SHUTDOWN COMPACT - aber die Javaumgebung ist natürlich auch untersuchenswert, da muss ich tiefer einsteigen.

Nur zur Info: Ist das aupoppende Fenster mit der Frage nach der Filterauswahl dann eine sog. falsche Fehlermeldung, wenn intern etwas defekt ist?

Bis bald also - ich melde mich dann - und vielen Dank noch einmal :-) hans
---------------------------------------------------
Apache OpenOffice 4.1.2; Windows 10 Pro 64,

Kulimagon
*
Beiträge: 19
Registriert: Mo, 23.05.2016 20:25

Re: DB friert häufig ein und wird kleiner

Beitrag von Kulimagon » Do, 15.09.2016 15:50

Halle Robert,

erste wahrscheinliche Erfolgsmeldung! Ich habe "SHUTDOWN COMPACT" ausgeführt und siehe da, die DB hat sich von 973 kB auf 441kB verkleinert. Scheint ja doch unheimlich viel Müll angesammelt worden zu sein.....
Gruß :-) hans
---------------------------------------------------
Apache OpenOffice 4.1.2; Windows 10 Pro 64,

RobertG
*******
Beiträge: 1629
Registriert: Fr, 13.04.2012 19:28
Kontaktdaten:

Re: DB friert häufig ein und wird kleiner

Beitrag von RobertG » Do, 15.09.2016 20:44

Hallo Hans,

das aufpoppende Fenster mit der Filterauswahl kommt zumindest unter LibreOffice nur dann vor, wenn LO die Datei überhaupt nicht mehr vom Typ her einordnen kann. Dann ist häufig die Struktur der *.odb-Datei so beschädigt, dass ohne weiteres auch die Datenbank selbst nur bedingt zu reparieren ist.

Wie so etwas zur Zeit in AOO aussieht kann ich nicht sagen. Ich nutze nur LO und habe AOO lediglich zu Testzwecken installiert.

Gruß

Robert

Kulimagon
*
Beiträge: 19
Registriert: Mo, 23.05.2016 20:25

Re: DB friert häufig ein und wird kleiner

Beitrag von Kulimagon » Fr, 16.09.2016 08:59

cielen Dank, bisher ist nach der "Bereinigung" auch nichts mehr passiert.....
Gruß :-) hans
---------------------------------------------------
Apache OpenOffice 4.1.2; Windows 10 Pro 64,

Emil Gröninger

Re: DB friert häufig ein und wird kleiner

Beitrag von Emil Gröninger » So, 08.01.2017 22:31

Hallo, ich bin mitlerweile richtig sauer auf Open Office,
mir ist schon mehrfach die Datenbank abgeschmiert, danach kommt immer Filterauswahl.
Konnte noch keine Möglichkeit finden hier wieder was Widerherzustellen.
Sicherungskopie öffnen und alles was dazwischen war neu machen.
Wenn das nur einmal passiert, dann kann man das ja verstehen, aber mir war hier schon mehr als ein Tag Arbeit kaputt.
Die anderen Anwendungen funktionieren ja recht gut, aber die Datenbank hat schon noch riesige Probleme.

Hat vielleicht noch jemand eine Idee wie man die Datenbank wieder herstellen kann, wobei ich habe da meine Bedenken, denn die Dateigröße sagt ja schon deutlich, dass Daten verschwunden sind.
Übrigen ich hatte diese Problemen mit Win 7 und Win 10, also am Betriebssystem sollte es nicht liegen.
Linux versuche ich demnächst auch noch mal.
Ich hatte beim den letzten male den Endruck, dass es mit einer zu schnellen Tastaturfolge kommt.
Das Programm arbeitete noch und ich hatte schon die Wiederherstellung gedrückt. Eventuell liegt hier der Fehler.

Mit besten Grüßen
Emil Gröninger

Kulimagon
*
Beiträge: 19
Registriert: Mo, 23.05.2016 20:25

Re: DB friert häufig ein und wird kleiner

Beitrag von Kulimagon » Mo, 09.01.2017 00:15

Hallo Emil,

Robert - siehe Beiträge oben - hat mir u.a. einmal folgendes empfohlen:

Ich würde dafür
- - die Datenbank nicht intern laufen lassen, sondern extern, also z.B.
MySQL (hat auch mehr Funktionen als die interne HSQLDB)
- - aus Abfragen, die nicht editierbar sein müssen (Verwendung in
Formularen für Eingaben), würde ich Ansichten erstellen.
- - dem Nutzer nur die *.ODB-Datei mit allen für seine Bedürfnisse
notwendigen Abfragen, Formularen und Berichten geben.

Für mich würde das sicher unser Problem lösen, aber ich bin nicht Fachmann genug, um das umzusetzen....

Viele Grüße
:-) hans

PS Bei mir habe ich festgestellt, dass es augenscheinlich immer dann passiert (ist auch immer noch so), wenn ich eine neue "Aktion", was auch immer anfange und die bisherige noch nicht abgeschlossen ist. Da hilft bei mir auch kein Systemmonitor, das das auch ohne CPU-Belastung der Fall ist. Ich helfe mir mittlerweile so, dass ich via "einem klick" immer nach ein paar Änderungen/Eingaben eine /Kopie/Sicherung ziehe die automatisch meine Sicherung aktualisiert...... wenn jemand für ein Windowssystem so ein "Progrämmchen hätte, wäre ich auch dankbar und ist sicher hilfreich....
---------------------------------------------------
Apache OpenOffice 4.1.2; Windows 10 Pro 64,

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste