Warum starten OpenOffice-Anwendungen im Hintergrund?

spezielle Probleme mit AOO/LO unter Windows

Moderator: Moderatoren

tox

Warum starten OpenOffice-Anwendungen im Hintergrund?

Beitrag von tox » Do, 26.11.2009 14:02

Hallo,

dieses Verhalten beobachte das schon seit Version 2.x. Nur hat es mich bisher nicht genug gestört. Jetzt ist es soweit. ;)

Ich verwende OpenOffice 3.1.1 für Windows. Jedesmal wenn ich den Writer oder Calc aufrufe, startet dieses im Hintergrund. Erst wenn ich in der Taskleiste auf den entsprechenden Button klicke, sehe ich Calc oder Impress.

Was muss ich tun, damit ich nach einem Klick auf die Verknüpfung auch die Anwendung im Vordergrund habe?

Gruß
tox

Benutzeravatar
lorbass
********
Beiträge: 4012
Registriert: Mo, 01.05.2006 21:29
Wohnort: Bonn

Re: Warum starten OpenOffice-Anwendungen im Hintergrund?

Beitrag von lorbass » Do, 26.11.2009 14:56

tox hat geschrieben:Jedesmal wenn ich den Writer oder Calc aufrufe, startet dieses im Hintergrund. Erst wenn ich in der Taskleiste auf den entsprechenden Button klicke, sehe ich Calc oder Impress.
Vermutlich ist in den Eigenschaften der Verknüpfungen festgelegt, dass die Anwendung mit minimaler Anzeige startet. Wähle die normale oder maximale Anzeige.

Gruß
lorbass

tox

Re: Warum starten OpenOffice-Anwendungen im Hintergrund?

Beitrag von tox » Fr, 27.11.2009 15:53

Hallo lorbass,

danke, aber das war es nicht. Es war überall "normales Fenster" eingestellt. Zum testen habe ich auf "Maximiert" umgestellt. Leider öffnen die OO Anwendungen immer noch im Hintergrund. Und auch nur diese. Alle anderen, z.B. Firefox, Thunderbird, Notepad++, öffnen sich normal im Vordergrund.

Was könnte es noch sein?

Gruß
tox

salsaholic
Beiträge: 3
Registriert: Mo, 14.12.2009 21:20
Kontaktdaten:

Re: Warum starten OpenOffice-Anwendungen im Hintergrund?

Beitrag von salsaholic » Mo, 14.12.2009 21:27

Hallo Tox,
ich habe genau das gleiche Problem auch mehreren Rechnern: Wenn ich irgendeine OO Datei (ODS oder so) doppelklicke, erscheint das entsprechende Fenster im Hintergrund. Also nicht minimiert, sondern hinter dem Explorer / TotalCommander Fenster, in dem ich die Datei doppelt geklickt habe.
Mit den Dateien hat es nichts zu tun (ist bei wirklich allen so), bei keinem anderen Programm habe ich sonst das Problem.
Es ist nicht wirklich schlimm, aber wenn man viel mit OO arbeitet schon ziemlich nervig.
Ich benutze übrigens OO 3.1.1 (Build 9420) auf Win7.
Gruß,
Salsaholic
Zuletzt geändert von salsaholic am Di, 15.12.2009 10:46, insgesamt 1-mal geändert.

Mikoo

Re: Warum starten OpenOffice-Anwendungen im Hintergrund?

Beitrag von Mikoo » Di, 15.12.2009 10:33

Hallo zusammen, der Eine so, der Andere so:
viewtopic.php?f=2&t=31263&p=124934#p124934

Bei mir ist es so, daß im Vordergrund geöffnet wird, wenn OOo komplett geschlossen war. Läuft OOo noch im Hintergrund, dh. es wurden nur die Programmkomponenten geschlossen, aber nicht das Startcenter, öffnet die Datei im Hintergrund.

Einstellmöglichkeiten kenn ich keine und offenbar entspricht das auch dem Windows-Standardverhalten: http://de.openoffice.org/issues/show_bug.cgi?id=22870

Gutes Gelingen, Mikoo

salsaholic
Beiträge: 3
Registriert: Mo, 14.12.2009 21:20
Kontaktdaten:

Re: Warum starten OpenOffice-Anwendungen im Hintergrund?

Beitrag von salsaholic » Di, 15.12.2009 10:44

Hallo Mikoo,
danke für die Antwort. Tatsächlich ist das verhalten bei mir genau wie von Dir beschrieben - nur wenn z.B. schon ein anderes Dokument offen ist bleibt OO im Hintergrund. Das ist aber definitiv kein Windows-Standard - ich kenne kein Programm, dass sich so verhält. Gerade noch einmal mit UltraEdit und FireFox getestet, beide kommen auch beim Öffnen weiterer "Dokumente" in den Vordergrund. Auch bei MS Office ist das so.
Wenn das ein Standard sein soll, hält sich niemand außer OO daran :lol:
Gruß,
Salsaholic

Mikoo

Re: Warum starten OpenOffice-Anwendungen im Hintergrund?

Beitrag von Mikoo » Di, 15.12.2009 11:12

Yep, also Korrektur: "offenbar entspricht das nach Ansicht der Entwickler auch dem Windows-Standardverhalten"
Wenn das ein Standard sein soll, hält sich niemand außer OO daran :lol:
Schreib das doch einfach als Kommentar zum Issue und klär die Entwickler über Ihren Irrtum auf ;-)

Gutes Gelingen, Mikoo

salsaholic
Beiträge: 3
Registriert: Mo, 14.12.2009 21:20
Kontaktdaten:

Re: Warum starten OpenOffice-Anwendungen im Hintergrund?

Beitrag von salsaholic » Di, 15.12.2009 11:25

Mikoo hat geschrieben:
Wenn das ein Standard sein soll, hält sich niemand außer OO daran :lol:
Schreib das doch einfach als Kommentar zum Issue und klär die Entwickler über Ihren Irrtum auf ;-)
Würde ich glatt machen, aber ich glaube kaum, dass man zu einem Issue aus 2003 noch Kommentare (wenn überhaupt...) abgeben kann - das ist ein Issue Tracker, kein Forum dort ;)

Salsaholic

PS: Ich wollte Dich in Sachen "Standard" keinesfalls kritisieren.

Mikoo

Re: Warum starten OpenOffice-Anwendungen im Hintergrund?

Beitrag von Mikoo » Di, 15.12.2009 13:33

Würde ich glatt machen, aber ich glaube kaum, dass man zu einem Issue aus 2003 noch Kommentare (wenn überhaupt...) abgeben kann - das ist ein Issue Tracker, kein Forum dort ;)
Es ist kein Forum um Fragen zur Benutzung von OOo zustellen, wohl aber ein Platz, um Verbesserungsvorschläge direkt an die Entwickler zu schreiben. Issue bedeutet ja nicht "Fehler", sondern "Anliegen" aber auch "Streitfrage". Alte "Issues" können daher auch jederzeit wieder zum Leben erweckt werden, wenn Du einen ernsthaften Grund dafür siehst - das ist gar nicht so selten, wie Du denkst.

Wenn Deine Argumente für eine Änderung überzeugend sind, wird das auch durchaus in die Programmentwicklung einbezogen, allerdings braucht sowas manchmal Zeit. Zumindest bekommst Du aber eine Antwort der Entwickler dazu. Es ist also letztendlich eine Möglichkeit für Dich, dabei zu helfen, OOo besser zu machen. Wenn Du daran interessiert bist, solltest Du die Gelegenheit nutzen. Du kannst einen Issue auch einfach durch "Voting" unterstützen.

Mehr dazu steht hier: http://de.openoffice.org/dev/pre_submission_de.html

PS: Ich wollte Dich in Sachen "Standard" keinesfalls kritisieren.
Warum nicht? Solange Kritik sachlich und begründet ist, ist doch nichts dagegen zu sagen. Und in diesem Fall waren Deine Argumente doch stichhaltig und leicht überprüfbar ;-)

Also nur Mut und gutes Gelingen, Mikoo

tox

Re: Warum starten OpenOffice-Anwendungen im Hintergrund?

Beitrag von tox » Mi, 23.06.2010 05:49

Hallo zusammen,

hat sich hier etwas getan? Also gibt es nun etwas, was man tun kann, damit im Vordergrund gestartet wird. Außer, dass man alles Andere zumacht. ;)

Gruß
tox

Benutzeravatar
komma4
********
Beiträge: 5329
Registriert: Mi, 03.05.2006 23:29
Wohnort: Chon Buri Thailand Asia
Kontaktdaten:

Re: Warum starten OpenOffice-Anwendungen im Hintergrund?

Beitrag von komma4 » Mi, 23.06.2010 06:07

Tommi: hast Du Mikoos Antwort vom 15.12.2009 gelesen? Und verstanden?
Cheers
Winfried
aktuell: LO 5.3.5.2 30m0(Build:2) SUSE rpm, unter Linux openSuSE Leap 42.3 x86_64/KDE5
DateTime2 Einfügen von Datum/Zeit/Zeitstempel (als OOo Extension)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste