DIPLOMARBEIT futsch DATEI DEFEKT!!!HIILFEEEE!!!

spezielle Probleme mit AOO/LO unter Windows

Moderator: Moderatoren

aenima

DIPLOMARBEIT futsch DATEI DEFEKT!!!HIILFEEEE!!!

Beitrag von aenima » Fr, 22.04.2011 01:38

Hallo,
ich hab ein riiiesen Problem und brauche dringend Hilfe!
Ich arbeite seit 3 Tagen durchgehend an meiner diplomarbeit und habe am kommenden Dienstag Abgabe, deshalb bitte dringend HIlfe gesucht!


Dann zum Problem:
wie schon erwähnt, arbeite ich schon die letzen tage durch und bis vor ner halben stunde war alles ok.
bin wie immer im Computerraum der Uni, läuft mit WindowXP, und Oo 3.2.
Ich speichere immer regelmäßig, vor allem wenn ich eine rauchen geh ab. Was ich grad eben auch gemacht hab. Als ich zurückkam, war Oo geschlossen und einfach nur der Desktop zu sehen!
Da drauf hin bin ich auf die Externe und wollte die Datei einfach wieder öffnen, nur leider öffnet mir Oo die Datei nicht, sonder zeigt ne Fehlermeldung:

"Die Datei 'DA210411' ist defekt und kann deshalb nicht geöffnet werden. OpenOffice. org kann versuchen, die Datei zu reparieren.

Der Defekt kann durch eine Manipulation am Dokument oder durch einen Fehler bei der Datenübertragung verursacht worden sein.

Sie sollten dem Inhalt der Datei nicht vertrauen.
Das Ausführen von Makros wird in diesem dokument deaktiviert.

Soll OpenOffice.org die Datei reparieren?

JA NEIN!

Ich klicke natürlich auf ja, und Oo veruscht auch irgendwas herzustellen, öffnet aber letztendlich nur eine leere Seite.

Kann mir BITTE BITTE BITTE jemand mir helfen.
Vielen lieben Dank im Voraus
gruß derya

hol.sten
******
Beiträge: 871
Registriert: Fr, 18.11.2005 21:21

Re: DIPLOMARBEIT futsch DATEI DEFEKT!!!HIILFEEEE!!!

Beitrag von hol.sten » Fr, 22.04.2011 08:31

Hier http://user.services.openoffice.org/en/ ... 74&t=12426 steht beschrieben, wo OOo sein Benutzerprofil ablegt und wo man dort ggf. ein Backup der letzten Datei(en) findet. Vielleicht hast du ja Glück. Ein Backup auf ein externes Medium hast du (in den letzten drei Tagen) vermutlich nicht gemacht, oder? Wo lag deine Datei überhaupt? Auf einer lokalen Festplatte oder auf einem USB-Medium (Stick) oder auf einem Uni-Netzlaufwerk (bei dem ggf. in regelmäßigen Abständen Backups erzeugt werden)?

Benutzeravatar
Constructus
*******
Beiträge: 1611
Registriert: Mo, 21.01.2008 18:08
Wohnort: 20 Jahre Brilon - 40 Jahre Essen- Steele

Re: DIPLOMARBEIT futsch DATEI DEFEKT!!!HIILFEEEE!!!

Beitrag von Constructus » Fr, 22.04.2011 19:06

Hallo aenima,

ich hoffe, hol.sten's Tipps helfen Dir.

Eine so wichtige Arbeit ohne Sicherungskopie scheint mir aber leichtsinnig zu sein. Die ganze Arbeit zusätzlich auf Stick zu speichern wäre auch klug.

Ich hab keine Vorstellung, wie das in der Uni abläuft- aber ist auszuschließen, daß jemand anders in der Zwischenzeit an den Rechner konnte? Schmutzbuckel gibt's überall...

Viel Erfolg

Constructus
EDV ist wunderbar - o Wunder, wenn sie funktioniert! {°L*}

Freie Offices auf div. Linuxen + 3 VBoxen mit WIN2K
|| LibO + AOO, auf Linux und WIN2K; portable OO & Co. auf WIN
Genaue Typisierung unmöglich, alles ist "im Fluß"

aenima

Re: DIPLOMARBEIT futsch DATEI DEFEKT!!!HIILFEEEE!!!

Beitrag von aenima » Di, 26.04.2011 07:40

Hallo,

vielen lieben Dank erstmal für die schnelle Antwort.

Ich habs leider bis jetzt immer noch nicht geschafft, das Dokument irgendwie zurückzuholen (Bin jetzt 3 Tage mit Fieber im Bett gelegen:(

Also ich bin ja nun überhaupt kein ComputerChecker und hab leider keine von diesen Sicherungskopien gemacht. Die Diplomarbeit war die ganze Zeit über auf meiner Externen Festplatte (USB) gespeichert.
Ich bin mir sicher, dass sich keiner an meinem Rechner war, an dem kanns nicht liegen.

Habe diesen Ordner mit dem Benutzerprofil gefunden, nur leider kann ich auch damit nicht viel anfangen.
Es sind n haufen Dateien drauf wie "Setting.xcu" und "Recovery.xcu" usw. weiß aber nicht wie ich weiter vorgehen soll, diese xcu-Dateien zu öffnen oder wie auch immer. hab im Internet schon geguggt, es gibt Sachen zum Runterladen, nur leider kann ich hier an der Uni nicht einfach irgendwelche Programme installieren.

Wenn noch irgendwem irgend etwas einfällt oder mir irgendwie weiterhelfen kann, wär ich mehr als dankbar.

Liebe Grüße
aenima

Benutzeravatar
komma4
********
Beiträge: 5331
Registriert: Mi, 03.05.2006 23:29
Wohnort: Chon Buri Thailand Asia
Kontaktdaten:

Re: DIPLOMARBEIT futsch DATEI DEFEKT!!!HIILFEEEE!!!

Beitrag von komma4 » Di, 26.04.2011 07:56

aenima hat geschrieben:diese xcu-Dateien zu öffnen
Das sind Konfigurationsdateien von OOo - die helfen Dir nicht weiter.

Sehe nach, ob Du im Unterordner backup Deines Benutzerverzeichnisses eine Diplomarbeit.bak Datei hast = das wäre eine Sicherungskopie.
Cheers
Winfried
aktuell: LO 5.3.5.2 30m0(Build:2) SUSE rpm, unter Linux openSuSE Leap 42.3 x86_64/KDE5
DateTime2 Einfügen von Datum/Zeit/Zeitstempel (als OOo Extension)

aenima

Re: DIPLOMARBEIT futsch DATEI DEFEKT!!!HIILFEEEE!!!

Beitrag von aenima » Di, 26.04.2011 08:07

Leider nixxxxxxxx!!!!
keine backup-Unterordner keine DA.bac Datei nix!!!
ich heul gleich.....

hol.sten
******
Beiträge: 871
Registriert: Fr, 18.11.2005 21:21

Re: DIPLOMARBEIT futsch DATEI DEFEKT!!!HIILFEEEE!!!

Beitrag von hol.sten » Di, 26.04.2011 09:17

aenima hat geschrieben:Die Diplomarbeit war die ganze Zeit über auf meiner Externen Festplatte (USB) gespeichert.
Als einzigen Datenträger für ein Dokument ein per USB angeschlossenes Medium zu verwenden hat schon mehrfach zu Verlusten geführt. Ich habe nach dieser Aussage nur noch sehr wenig Hoffnung :-(
Helfen könnte da eigentlich nur noch ein vorher irgend wann mal angefertigtes Backup...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste