OpenOffice Ink

spezielle Probleme mit AOO/LO unter Windows

Moderator: Moderatoren

jota

OpenOffice Ink

Beitrag von jota » Sa, 17.12.2011 12:30

Hallo,

leider finde ich allein keine Lösung für folgendes Problem:

Beim Systemstart erscheint seit Kurzem immer ein Fenster mit der Titelzeile: OpenOffice.org 3.3.Ink - Editor.

Habe aus lauter Verzweiflung OO schon komplett deinstalliert, allein die Meldung erscheint immer noch! Was kann ich tun?

Vielen Dank

f

Re: OpenOffice Ink

Beitrag von f » Sa, 17.12.2011 13:12

welches Windows ist es denn?
Was passiert, nach dem dieses Fenster erscheint, kannst du normal weiter arbeiten?

Was meinst du mit "seit Kurzem",
an welches Ereignis kannst du dich erinnern, nach dem dieses Fenster zum erste Mal erschien?

Außer Fragen fällt mir erstmal nichts ein,
da mir die Suchmaschine zu "OpenOffice.org 3.3.Ink - Editor" keinen einzigen Treffer liefert.


=>Benenne dein Benutzerverzeichnis um - vielleicht hilft das.
http://www.ooowiki.de/BenutzerVerzeichnis

jota

Re: OpenOffice Ink

Beitrag von jota » Sa, 17.12.2011 14:39

Danke für die Hilfe!

Also: Windows 7 (64-bit), alles aktualisiert. Das Fenster erscheint nur beim Systenstart, ich vermute, es ist ein Editor-Fenster. Leider kann ich mich an kein Ereignis erinnern, dass diese Meldung verursacht haben könnte. Die kryptischen Einträge innerhalb des Fensters habe ich zwischenzeitlich gelöscht - ohne nachhaltige Wirkung.
Immerhin kann ich das Fenster einfach wegklicken, aber warum wird es überhaupt aufgerufen?

Worauf könnte denn die Titelzeile "Ink" bzw. Editor hindeuten?

Danke.

f

Re: OpenOffice Ink

Beitrag von f » Sa, 17.12.2011 14:54

Worauf könnte denn die Titelzeile "Ink" bzw. Editor hindeuten?
Ink = Verknüpfung.

Welcher Editor ist es denn - Formel, Makro, HTML?
Wir können dir ja nicht über die Schulter schauen, lade wenigstens ein Screenshot davon hoch.
Um hier etwas hoch laden zu können, musst du dich registrieren und anmelden.

Ist er im AutoStart Ordner? Wenn ja, löschen ihn dort.

Wir können dir nicht über die Schulter schauen, wie gesagt,
=> daher antworte bitte auf die Frage, ob du dein Benutzerverzeichnis schon gelöscht hast - mit Erfolg/ohne Erfolg?

jota

Re: OpenOffice Ink

Beitrag von jota » Sa, 17.12.2011 18:12

Problem gelöst!

Im Administratorkonto war noch ein Eintrag im Startordner, den ich nur noch löschen musste. Zu blöd von mir ...
Wäre aber allein nicht darauf gekommen, deshalb nochmals vielen Dank für die Unterstützung.

Darf ich noch 'ne Frage stellen?
Mir ist bei der Suche aufgefallen, dass es einige alte und überflüssige Benutzer gibt, die ich eigentlich gar nicht mehr verwende.
Kann ich die einfach löschen, ohne dass mein eigenes Benutzerkonto davon in Mitleidenschaft gezogen wird?

f

Re: OpenOffice Ink

Beitrag von f » Sa, 17.12.2011 18:23

Mir ist bei der Suche aufgefallen, dass es einige alte und überflüssige Benutzer gibt, die ich eigentlich gar nicht mehr verwende.
Kann ich die einfach löschen, ohne dass mein eigenes Benutzerkonto davon in Mitleidenschaft gezogen wird?
ja, die kannst du löschen.
OOo legt für jeden Benutzer ein eigenes Benutzerverzeichnis, das von den anderen unabhängig ist.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste