openOffice - Fehlermeldung beim Drucken: "Keine Seiten"

Das Textverarbeitungsprogramm

Moderator: Moderatoren

Alexa braucht Hilfe
Beiträge: 6
Registriert: Mi, 15.08.2018 18:01

openOffice - Fehlermeldung beim Drucken: "Keine Seiten"

Beitrag von Alexa braucht Hilfe » Mi, 15.08.2018 18:42

Hallo,

von einer Minute auf die andere erscheint beim Versuch einen Text auszudrucken [ DATEI - DRUCKEN ] im Druckvorschaubild die Fehlermeldung: "Keine Seiten". - Es wurde keine Änderung an den Einstellungen vorgenommen; BEREICH UND KOPIEN: Alle Seiten.

Dies gilt auch für ältere Texte, die bereits erfolgreich ausgedruckt wurden.

(Betriebssystem: MS-Windows)
Ein Reparaturversuch über: [ START - SYSTEMSTEUERUNG - PROGRAMME UND FUNKTIONEN ] brachte keinen Erfolg.
Deinstallation. - Neuinstallation: OpenOffice 4.1.5; danach 4.1.3.
Es läßt sich kein Text mehr drucken - weder früher erstellte und gedruckte noch neu erstellte.

(Mehrere Computerneustarts zwischen den Deinstallationen und Neuinstallationen. - Damit Windows die Änderungen verdauen kann.)

Sogar ein neu installliertes Programm hat jetzt diesen Fehler. - Was kann ich noch tun?

Brauche dringend Hilfe - bin beim Bewerbungen schreiben!

Danke im Voraus!
Alexandra.

Stephan
********
Beiträge: 10684
Registriert: Mi, 30.06.2004 19:36
Wohnort: nahe Berlin

Re: openOffice - Fehlermeldung beim Drucken: "Keine Seiten"

Beitrag von Stephan » Mi, 15.08.2018 19:21

Sogar ein neu installliertes Programm hat jetzt diesen Fehler.
logisch, denn alle 4er Versionen verwenden nun einmal dasselbe Benutzerverzeichnis
Was kann ich noch tun?
das OO-Benutzerverzeichnis umbenennen:
viewtopic.php?f=27&t=54231#p206070


Gruß
Stephan

Alexa braucht Hilfe
Beiträge: 6
Registriert: Mi, 15.08.2018 18:01

Re: openOffice - Fehlermeldung beim Drucken: "Keine Seiten"

Beitrag von Alexa braucht Hilfe » Do, 16.08.2018 18:08

Hallo Stephan,

vielen Dank für Deine rasche Antwort!
Sogar ein neu installliertes Programm hat jetzt diesen Fehler.
logisch, denn alle 4er Versionen verwenden nun einmal dasselbe Benutzerverzeichnis

das OO-Benutzerverzeichnis umbenennen:
viewtopic.php?f=27&t=54231#p206070
Ich habe das Verzeichnis umbenannt; das von LibreOffice auch - ich habe zwar noch nie mit LibreOffice gearbeitet, hatte es aber schon auf dem Rechner, um es mir anzusehen - und wenn ich schon im entsprechenden Unterordner bin.
LibreOffic war nicht gestartet, als der Fehler in OpenOffice auftrat.

Der Fehler tritt leider noch immer in beiden Programmen auf. Daher vielleicht noch ein paar Details:
  • Der Text wird während der Bearbeitung und auch nach einem neuen Laden korrekt angezeigt.
  • Der Text wird in der Druckvorschau [ DATEI - DRUCKVORSCHAU ] korrekt angezeigt.
  • Nach Aufrufen von [ DATEI - DRUCKEN ] ist die Voranzeige grau: Keine Seiten.
  • Zum erstenmal aufgetreten ist das Problem, als ich Seiten mit einem Briefkopf in der Kopfzeile ausdrucken wollte.
    Der einzige Unterschied zu den Hausarbeiten besteht darin, dass der Briefkopf mehrzeilig ist.
  • Ich hatte OpenOffice mehrfach de- und neuinstalliert. Offenbar werden bei einer Deinstallation die Dateien in [ AppData - Roaming ] von MS-Windows nicht berücksichtigt.
WordPad u. firefox können drucken es liegt als weder am Drucker noch am Druckertreiber.
(Sonst müßte er die Seite anzeigen und eine andere Fehlermeldung anzeigen?)

Ich habe es zwischenzeitlich sogar mit einer Systemwiederherstellung versucht auf einen Zeitpunkt vor Erstellung des Briefkopfes. Leider ohne Erfolg.

Kann es sein, dass in den "Briefkopf"-Texten ein Makro oder sonst ein unsichtbarer Befehl steht, der das Drucken verhindert?
Aber warum kann ich dann auch nach einem Neustart (auch des Rechners wegen des Arbeitsspeichers) keine neuen Texte mehr erstellen, die sich drucken lassen?

Was kann ich noch tun?
Ich würde jetzt die Programme nochmal deinstallieren, die Verzeichnisse in [ AppData - Roaming ] löschen, ...
Irgendwo muß wohl noch eine Datei existieren, in der Einstellungen stehen, sonst hätte der Trick geklappt. Schließlich hatte ich auch den entsprechenden Programm-Ordner gelöscht. - Diese Ordner lege ich extra an, denn ich mag es nicht, wenn sich Programme vogelwild in den WINDOWS-Ordner installieren. - Unter TOS hatte ich sogar getrennte Partitionen, aber unter MS-Windows scheint das zu fehleranfällig zu sein.

Leider weiß ich trotz Deiner sinnvollen Idee nicht weiter.
Ich wußte z.B. nicht, dass MS-Windows zusätzlich zu meinen Programm-Ordnern eigene Ordner für vor von mir installierte Programme anlegt.

Nochmals Danke und nochmals Bitte um Hilfe.

Liebe Grüße,
Alexandra.

Eddy
********
Beiträge: 2582
Registriert: So, 02.10.2005 10:14

Re: openOffice - Fehlermeldung beim Drucken: "Keine Seiten"

Beitrag von Eddy » Do, 16.08.2018 18:18

Hallo Alexa braucht Hilfe,

auf die Schnelle!

Werden bei dem Drucken-Dialog mehrere Drucker angezeigt? Wenn ja, dann wechsele auf einen anderen Drucker.

Als PDF exportieren und das PDF drucken hilft vermutlich, wenn Du dringend einen Ausdruck brauchst.

Grüße

Eddy

Alexa braucht Hilfe
Beiträge: 6
Registriert: Mi, 15.08.2018 18:01

Re: openOffice - Fehlermeldung beim Drucken: "Keine Seiten"

Beitrag von Alexa braucht Hilfe » Do, 16.08.2018 19:25

Hallo Eddy,

danke! - Nach Umwandlung in PDF funktioniert das Drucken.
- Jetzt steht für mich das "bömische Dorf" in "Spanien". -

(Es sind mehrere Drucker installiert, weil ich an verschiedenen Arbeitsplätzen arbeite. - Selbstverständlich war der richtige Drucker ausgewählt.)

Und gleich noch eines obendrauf:
  • Drucke ich aus dem PDF-Programm sieht der Text so aus, wie ich ihn erstellt habe.
  • Drucke ich aus LibreOffice wandelt mir das Programm die erste Zeile um in Konturschrift um. - Kein Wysiwyg!
- In meinem "bömischen Dorf" wird also Latein gesprochen. -

Ich kann also wieder arbeiten. Vielen Dank!!

Liebe Grüße,
Alexandra.


PS: Wenn jemand eine Idee hat, wie soetwas passieren kann ohne, dass man Einstellungen verändert hat oder wie man das reparieren kann ... - Ich platze vor Neugier!

quotsi
*****
Beiträge: 267
Registriert: Do, 14.11.2013 10:04

Re: openOffice - Fehlermeldung beim Drucken: "Keine Seiten"

Beitrag von quotsi » Do, 16.08.2018 20:41

1. Was für eine Schrift wird denn in einem neuen Text einer neuen Datei, die aus dem LO/OO gestartet wurde, nicht aus dem Win-Explorer, verwendet?
2. Welche Einstellungen im Druckertreiber beziehen sich auf die Schrift und wie sind sie?
3. Welche Einstellungen bestehen in LO->Extras->LO Writer->Grundschriftarten? Welche LO-Version? Open-GL verwendet oder abgelehnt?
win7prof - Avira - LO 6.1.3.2 (x64) - AOO 4.1.5

Eddy
********
Beiträge: 2582
Registriert: So, 02.10.2005 10:14

Re: openOffice - Fehlermeldung beim Drucken: "Keine Seiten"

Beitrag von Eddy » Fr, 17.08.2018 09:25

Hallo Alexa braucht Hilfe,
Alexa braucht Hilfe hat geschrieben:
Do, 16.08.2018 19:25
Ich kann also wieder arbeiten. Vielen Dank!!
eine Dauerlösung ist das nicht!
Alexa braucht Hilfe hat geschrieben:
Do, 16.08.2018 19:25
(Es sind mehrere Drucker installiert, weil ich an verschiedenen Arbeitsplätzen arbeite. - Selbstverständlich war der richtige Drucker ausgewählt.)
Ich habe nicht bezweifelt, das Du den richtigen Drucker ausgewählt hast. Windows 10 neigt vielleicht dazu, einen Drucker zu "vergessen". Möglicherweise wird der Drucker auch nur bei Open/Libre Office nicht richtig angesprochen.

Drucke ein Dokument mit einem anderen Drucker. Funktioniert das?
Unabhängig davon installiere den Drucker, bei dem es nicht funktioniert ein zweites mal und drucke dann mit dem neu installierten. Wenn der Druck jetzt funktioniert lösche den anderen Drucker.

Grüße

Eddy

Gast Peter

Re: openOffice - Fehlermeldung beim Drucken: "Keine Seiten"

Beitrag von Gast Peter » Fr, 17.08.2018 09:26

Guten Tag Alexandra.
Alexa braucht Hilfe hat geschrieben:
Mi, 15.08.2018 18:42
Was kann ich noch tun?
  1. Probier mal eine portable Version. Die wird ohne Systemintegration in einen Ordner deiner Wahl entpackt und legt in diesem Ordner auch das Benutzerverzeichnis an. Es kommt also zu keinen Konflikten mit anderen Programminstallationen. Wenn Du es nicht mehr brauchst, löschst Du den Ordner einfach. Im Unterschied zur installierten Version lassen sich Dateien nicht per Doppelklick aus dem Explorer damit öffnen.

    Wenn alte oder neue Dateien damit auch nicht ausgedruckt werden können, liegt es zumindest nicht an der Open- oder Libre Office Installation.

    Apache Open Office: https://portableapps.com/de/apps/office ... e_portable
    Libre Office: https://portableapps.com/de/apps/office ... e_portable
    .
  2. Stell uns eine Beispieldatei zur Verfügung, bei der es nicht klappt.

Alexa braucht Hilfe
Beiträge: 6
Registriert: Mi, 15.08.2018 18:01

Re: openOffice - Fehlermeldung beim Drucken: "Keine Seiten"

Beitrag von Alexa braucht Hilfe » Di, 21.08.2018 19:18

Hallo quotsi,
1. Was für eine Schrift wird denn in einem neuen Text einer neuen Datei, die aus dem LO/OO gestartet wurde, nicht aus dem Win-Explorer, verwendet?
Ich verwende nur die in OpenOffice/LibreOffice vorinstallierten Schriften. Ich wußte nicht, dass man aus dem Win-Explorer Schriften nachladen kann und auch jetzt noch nicht wie das geht. - Ich benutze nur eine kleine Auswahl aus dem Schriftenkatalog; in den druckbaren Texten und den "Keine Seiten"-Texten kommen dieselben Schriften vor.
Ich kann keinen Unterschied feststellen zwischen den druckbaren Texten und den "Keine Seiten"-Texten.
2. Welche Einstellungen im Druckertreiber beziehen sich auf die Schrift und wie sind sie?
Diese Frage verstehe ich leider nicht.
Welche Dateikennung hat der Druckertreiber? - Dann kann ich vielleicht mithilfe eines Editors für Dich nachschauen.
3. Welche Einstellungen bestehen in LO->Extras->LO Writer->Grundschriftarten? Welche LO-Version? Open-GL verwendet oder abgelehnt?
In den EXTRAs gibt es nur Einstellmöglichkeiten für Draw und Base. :shock:
Die LibreOffice-Version ist 6.0.5.2 (x64). - OpenOffice ist z.Z nicht installiert, werde ich aber wieder tun müssen,weil sich die alten OpenOffice-Texte (*.sxw) nicht öffnen lassen. (Zum Glück habe ich von fast allen Texten auch eine MS-Word-doc-Version, da MS-Word das Öffnen von SXW-Dateien verweigert, ich aber gelegentlich Texte auf MS-Office-Rechnern ausdrucken muss.)

Ich danke Dir für Deine intensive Auseinandersetzung mit meinem Problem und bedauere, dass ich keine Deiner Fragen für Dich zufriedenstellend beantworten kann. - Ich habe mich mit MS-Windows nie tiefer beschäftigt, als das aktuelle Problem es erforderte, weil dieses Betriebssystem gegenüber denen mit denen ich zuvor gearbeitet hatte nur ein riesengroßes Ärgernis ist. - Wenn MS-Windows-7 nicht mehr unterstütz werden wird, werde ich hoffentlich das für mich passende Linux gefunden haben.

Liebe Grüße,
Alexandra.

Alexa braucht Hilfe
Beiträge: 6
Registriert: Mi, 15.08.2018 18:01

Re: openOffice - Fehlermeldung beim Drucken: "Keine Seiten"

Beitrag von Alexa braucht Hilfe » Di, 21.08.2018 19:26

Hallo Eddi,

danke für Deine Antwort!
Drucke ein Dokument mit einem anderen Drucker. Funktioniert das?
Z.Z habe ich zum Drucken nur den, bei dem diese Problem auftritt: Bei manchen Texten behauptet der Rechner, dass keine Seiten zum Drucken vorhanden seien. - Irritierenderweise behauptet er das von den MS-Word-doc-Texten, die ich als zweite Version abspeichere, weniger oft.

WinDoof!!

Liebe Grüße,
Alexandra.

Alexa braucht Hilfe
Beiträge: 6
Registriert: Mi, 15.08.2018 18:01

Re: openOffice - Fehlermeldung beim Drucken: "Keine Seiten"

Beitrag von Alexa braucht Hilfe » Di, 21.08.2018 20:01

Hallo Peter,

danke für Deine Antwort!
Probier mal eine portable Version. ...
Was ist eine portable Version?
Ich installiere meine Programme stets in einem Programme-Ordner in meinem Benutzer-Ordner - übersichtlich wie in einem Bibliotheksarchiv.
(Nein ich bin nicht verbeamtet.)

Daher war ich überrascht, dass zusätzlich Daten ind diesem AppData-Ordner abgelegt werden.
Die wird ohne Systemintegration in einen Ordner deiner Wahl entpackt und legt in diesem Ordner auch das Benutzerverzeichnis an.
Offensichtlich ist meine bisherige Vorgehensweise etwas anderes.

Daher weiß ich leider nicht, was Du unter einer portablen Version verstehst und wie man diese installiert.
Stell uns eine Beispieldatei zur Verfügung, bei der es nicht klappt.
Alle diese Texte enthalten persönliche Daten, die ich nicht im Internet stehen haben möchte.
Im Anhang eine textmäßig geänderte Version eines Problem-Textes.
Bitte nicht ärgerlich sein, dass es kein Orginal-Text ist, aber ich bin auch nicht bei facebook etc.

Der wirkliche Name ist bereits ein Zugeständnis an Euer Nettsein und Eure Hilfsbereitschaft.
Und ich danke Euch vielmals um Euer Engagement!

Liebe Grüße,
Alexandra.

freedom
********
Beiträge: 2191
Registriert: Do, 16.08.2007 15:12

Re: openOffice - Fehlermeldung beim Drucken: "Keine Seiten"

Beitrag von freedom » Di, 21.08.2018 20:31

Hallo Alexandra,

für potenzielle Helfer ist der Text völlig bedeutungslos.

Mit Beispieldatei ist gemeint:
eine völlig verfremdete, inhaltlich anonymisierte Datei,
man kann z. B. mittels Suchen&Ersetzen Buchstaben vertauschen, oder sich was anderes einfallen lassen.
Im Anhang ...
Dein Anhang ist hier nicht angekommen.
Was ist eine portable Version?
Peter hat es dir kurz erklärt. Klick auf seine Links, um mehr zu erfahren.
Bei Wikipedia gibts noch den Artikel "Portable Software"

Eddy
********
Beiträge: 2582
Registriert: So, 02.10.2005 10:14

Re: openOffice - Fehlermeldung beim Drucken: "Keine Seiten"

Beitrag von Eddy » Mi, 22.08.2018 10:55

Hallo Alexa braucht Hilfe,

wenn Du im Moment keinen anderen Drucker hast, dann wähle trotzdem bei einem Problemdokument einen anderen Drucker. Im Drucken-Dialog kannst Du dann sehen, ob dort alles erkannt wird. Du kannst ja den "Druck" danach abbrechen.

Hast Du, wie von mir vorgeschlagen, den Problemdrucker ein zweites mal installiert und damit gedruckt?

Grüße

Eddy

Antworten