Busfahrer Stundennachweis mit Nachtzuschlägen Feiertag und Sonntag

Das Tabellenkalkulationsprogramm

Moderator: Moderatoren

Nordseebaer
**
Beiträge: 21
Registriert: Do, 16.08.2018 20:34

Re: Busfahrer Stundennachweis mit Nachtzuschlägen Feiertag und Sonntag

Beitrag von Nordseebaer » Do, 23.08.2018 14:09

Hallo mikeleb

Was passiert mit Standzeiten, die über Mitternacht hinweg gehen? Liege die Zeiten innerhalb der Arbeitszeit (Arbeitsbeginn bis -ende)? Gelten dafür auch die Nacht- und Feiertagszuschläge?
Standzeiten über Mitternacht kommen nicht vor. Generell werden bei Standzeiten die ersten 3 Stunden zu 100% bezahlt ab der 4 Std zu 50%. Ja die Standzeiten gehören zur Arbeitszeit kommen aber nur in der Regel unter Tags vor z.B bei Ausflügen oder Perndelfahrten Skifahrten.
Wie werden die 15 min für Vor- und Abschlussarbeiten gezählt, wenn es über Mitternacht hinweg geht? 15 min für den einen Tag und 15 min für den anderen Tag? Gelten dafür auch die Nacht-/Feiertagszuschläge?
Vor und Abschlussarbeiten werden vom Start der Fahrt gerechnet. Dafür fallen keine Zuschläge an. Auch hier kommt über Mitternacht nicht vor.
Diese 30 min werden generell zu den Normalen Stunden addiert
Wann werden die Pausen abgezogen? Nehmen wir mal extrem an, der Dienst beginnt um 23:30 und endet 8:30 Uhr. Es werden 45 min abgezogen. Am Anfang? Am Ende?
Je nachdem kommt man zu unterschiedlichen Ergebnissen:
Also der 45 min Pausenabzug kommt nur dann zum tragen wenn Arbeitsbeginn und Ende mehr oder gleich 8 Std.
Der Pausenabzug ist ein Pauschlabzug d.h. wir bekommen die tatsächlich angefallen Nachtzuschläge bezahlt.

mikeleb
******
Beiträge: 742
Registriert: Fr, 09.12.2011 16:50

Re: Busfahrer Stundennachweis mit Nachtzuschlägen Feiertag und Sonntag

Beitrag von mikeleb » Do, 23.08.2018 14:46

Hallo,
danke, das klärt wieder einiges.
Folgendes Szenario: Die Fahrt geht vom 31.3. 23:30 bis 1.4. 8:30. Der Dienst wird auf dem Tabellenblatt März eingetragen.
Die Arbeitszeit vom 31.3. wird im März addiert, die Arbeitszeit vom 1.4. in den April übertragen. Wo werden die 45 min Pause abgezogen?
Gruß,
mikeleb

Nordseebaer
**
Beiträge: 21
Registriert: Do, 16.08.2018 20:34

Re: Busfahrer Stundennachweis mit Nachtzuschlägen Feiertag und Sonntag

Beitrag von Nordseebaer » Do, 23.08.2018 14:56

Hallo

Also da in deinem Beispiel wir von 30 min für den März sprechen würde ich einfach sagen die 45 min Pause werden im April abgezogen.

Wäre ja durch den Übertrag dann auch ersichtlich oder? Denn im März ergibt das keine = Größer 8 Stunden

mikeleb
******
Beiträge: 742
Registriert: Fr, 09.12.2011 16:50

Re: Busfahrer Stundennachweis mit Nachtzuschlägen Feiertag und Sonntag

Beitrag von mikeleb » Do, 23.08.2018 15:09

Hallo,
und wenn der Dienst von 20:00 bis 5:00 geht?
Gruß,
mikeleb

Benutzeravatar
balu
********
Beiträge: 3682
Registriert: Fr, 24.08.2007 00:28
Wohnort: Warstein

Re: Busfahrer Stundennachweis mit Nachtzuschlägen Feiertag und Sonntag

Beitrag von balu » Do, 23.08.2018 15:34

Hallo,

so zwischen Tür und Angel, etwas auf die Schnelle.

Oliver, dein Vorschlagenes Layout für den Übertrag gefält mir. Hatte auch schon daran gedacht, war mir aber nicht sicher ob das so genehm ist. Technisch kein Problem.

Zu der Pausenregelung habe ich mal eben auf die Schnelle das hier gefunden. Es ist ein Textauszug aus der verlinkten Seite.
Mahl­zeit - Mit­tags­pau­se in Deutsch­land hat geschrieben: "Ei­ne Mit­tags­pau­sen­re­ge­lung im en­ge­ren Sin­ne gibt es in Deutsch­land nicht", sagt der Lei­ter des ge­werk­schafts­na­hen WSI-Ta­rif­ar­chivs, Rein­hard Bispinck. "Die Rah­men­be­din­gun­gen sind im Ar­beits­zeit­ge­setz fest­ge­legt."

Dort heißt es, dass Be­schäf­tig­te spä­tes­tens nach sechs St­un­den Ar­beit ei­ne Pau­se ma­chen müs­sen. Wer zwi­schen sechs und neun St­un­den ar­bei­tet hat ins­ge­samt min­des­tens 30 Mi­nu­ten Pau­se, bei mehr als neun St­un­den sind es min­des­tens 45 Mi­nu­ten. Die De­tails könn­ten dann in Ta­rif­ver­trä­gen und Be­triebs­ver­ein­ba­run­gen ge­re­gelt wer­den, er­klärt der Ta­rif­ex­per­te.
"Mahl­zeit" - Mit­tags­pau­se in Deutsch­land
Mit anderen Worten: Existiert nix schriftliches wie z.B. ein Tarifvertrag, dann greift die dort genannte Regelung.

Muss wäch.



Gruß
balu
Sei öfter mal ein Faultier, sag öfter mal "Ach was!" Dann kriegst du keinen Herzinfarkt, und hast ne menge Spass.

wehr rächtschraipfähler findet khan si behalden :D

mikeleb
******
Beiträge: 742
Registriert: Fr, 09.12.2011 16:50

Re: Busfahrer Stundennachweis mit Nachtzuschlägen Feiertag und Sonntag

Beitrag von mikeleb » Do, 23.08.2018 17:06

Hallo,
in den Berechnungen zu den Vor-/Abschlussarbeiten war (glaube ich) ein Fehler: Wenn die Arbeit um 0:00 Uhr beginnt, werden die 0,5 h nicht angerechnet.
Ich habe die ursprüngliche Formel

Code: Alles auswählen

=WENN(D6>0;WENN(ZÄHLENWENN(Grundlagen.$J$2:$J$5;C6);"";WENN(R6="Dienst 7118";"";$Grundlagen.E$8*24));"")
verkürzt zu

Code: Alles auswählen

=(R6<>"Dienst 7118")*(E6<>D6)*($Grundlagen.E$8*24)
Den Zuschlag von 0,5 h gibt es nur, wenn es kein "Dienst 7118" war und tatsächlich eine Arbeitszeit gab (Arbeitsbeginn ungleich Arbeitsende). Ich bin mal davon ausgegangen, dass bei den Fällen LUKFS keine Zeiten eingetragen werden und dass es keine Schichten mit exakt 24 h gibt (die also von 5:00 bis 5:00 gehen würden).
Die Formel zur Berechnung der Pause (Spalte P) habe ich von

Code: Alles auswählen

=WENN(R6="Dienst 7118";1;WENN((H6<>"")*(H6>=8);0,75;""))
zu

Code: Alles auswählen

=WENN(R6="Dienst 7118";1;(H6>=8)*0,75)
verkürzt.
Die Versionsnummer der geänderten (Balu-) Datei habe ich mal eine Nummer hochgeschoben
Dateianhänge
Arbeitsnachweis_Busfahrten_0.6_mit-4-Monate.ods
(64.99 KiB) 57-mal heruntergeladen
Gruß,
mikeleb

Nordseebaer
**
Beiträge: 21
Registriert: Do, 16.08.2018 20:34

Re: Busfahrer Stundennachweis mit Nachtzuschlägen Feiertag und Sonntag

Beitrag von Nordseebaer » Do, 23.08.2018 20:18

Hallo mikeleb

Bei dieser Formel

Code: Alles auswählen

=(R6<>"Dienst 7118")*(E6<>D6)*($Grundlagen.E$8*24)
wird bei der Zeiteingabe 00:00 die 0,5 Std eingetragen was aber nicht sein sollte da dies meist die Weiterführung des Vortages ist.

Beispiel siehe Zeile 20 und 21

18:00 - 24:00 (Beginn Fahrt 0,5 Std richtig)
00:00 - 15:00 (Ende Fahrt 0,5 Std falsch)

Ich vermute liegt an <> ; Vorher war >0 eingetragen ????

Benutzeravatar
balu
********
Beiträge: 3682
Registriert: Fr, 24.08.2007 00:28
Wohnort: Warstein

Re: Busfahrer Stundennachweis mit Nachtzuschlägen Feiertag und Sonntag

Beitrag von balu » Fr, 24.08.2018 16:41

Hallo,

ich habe jetzt das Übertagssystem eingebaut. Hoffentlich passt das so. Bitte überprüfen.

Bei dem Übertagssystem habe ich mit "Trick 17" gearbeitet.
Die Zellen A39, B39 und C39 sind verbunden. Dürfte verständlich sein was ich damit meine.
Jedoch ist genau dort drin der eigentliche "Trick 17" versteckt.
In A39 steht eine Formel. Kein Problem.
Aber in B39 und C39 stehen auch Formeln. Und für Unwissende ist das jetzt anfangs nicht so leicht zu verstehen, weil unbekannt.

Hebt man die Verbindung wieder auf, Zelle anklicken und auf das dementsprechende Symbol (für Zellen verbinden) klicken, dann sieht man das dort in den drei genannten Zellen Formeln drinstehen.

Anschließend wählt man den Zellbereich A39 bis C39 aus und klickt auf das Smbol für 'Zellen verbinden'. Und jetzt kommt eine Rückfrage von Calc:

"Soll der Inhalt der verdeckten Zellen in die erste Zelle verschoben werden?"
Ja, Nein, Abbrechen


Bei dieser Frage in diesem Falle auf "Nein" klicken.
Jetzt werden die drei Zellen zu einer verbunden, und die Formeln bleiben verdeckt dort wo sie sind. Und man kann ganz normal auf die Ergebnisse der verdeckten Zellen B39 und C39 zugreifen, obwohl sie nicht sichtbar sind. Das ist also der "Trick 17". :lol:

Das Blatt Januar ist in der Zeile 7 etwas anders, als in den anderen Monaten. Denn im Januar müssen dort in der Zeile in den Zellen H7, L7, M7, und N7 die Stunden aus dem Vorjahr von Hand eingetragen werden. Da kein Dezember Monatsblatt vom vorjahr existiert, muss das halt so rum gemacht werden.

Die anderen Monatsblätter werden in der Zeile 7 automatisch befüllt, wenn im vormonat etwas drin steht.


Da ich mit dieser Formel auf Kriegsfuß stand,

Code: Alles auswählen

=(MIN(Grundlagen.$D$4;AH7)-MIN(Grundlagen.$D$4;AG7)+MAX(Grundlagen.$C$4;AH7)-MAX(Grundlagen.$C$4;AG7))*24*(1-ODER(A7;AF7))
habe ich sie jetzt kurzerhand wie folgt geändert.

Code: Alles auswählen

=(MIN(NachMitternacht;AH7)-MIN(NachMitternacht;AG7)+MAX(VorMitternacht;AH7)-MAX(VorMitternacht;AG7))*24*(1-ODER(A7;AF7))
Zumindest ich kann sie jetzt etwas besser verstehen.
Der vorherige Zellbezug zu einem anderen Blatt und zu einer anderen Zelle sagte mir nix. Mir war einfach das "Grundlagen.$D$4" nichts sagend.
Da dort aber nur eine Zeit stand, habe ich den Zeiten einen Namen zugeordnet.

Code: Alles auswählen

VorMitternacht
Hat folgende Funktion (Formel).

Code: Alles auswählen

ZEIT(22;0;0)
Und bei diesem Namen

Code: Alles auswählen

NachMitternacht
steht diese Funktion.

Code: Alles auswählen

ZEIT(5;0;0)
Zu den benannten Formeln, oder aber auch 'Name für Formeln', hatte ich ja gleich schon zu Anfang des Threads hier etwas dazu gesagt. Für weitere grundlegende Infos dazu bitte hier klicken.



Ferner hatte ich meine verständigungsschwierigkeiten mit der Zelle AN5, wo ja nur das drin stand.

Code: Alles auswählen

Nacht1
Und nachdem ich begriffen hatte was damit gemeint war, habe ich das ganz einfach auf das hier geändert.

Code: Alles auswählen

Nacht1
22 – 24 Uhr
Das gleiche Problem hatte ich mit der Zelle AO5.

Code: Alles auswählen

Nacht2
Auch hier geändert, aber diesmal auf das.

Code: Alles auswählen

Nacht2
00 – 05 Uhr
Blos mit dem Zellbereich AP5:AS5 war ich mir jetzt zu guter letzt nicht sicher, deshalb habe ich diese Zellen noch nicht geändert.

Für mich als ausenstehender, der die Formeln dort nicht erstellt hatte, war das Verständnis für die Formeln nicht ganz so leicht zu durchschauen. Deshalb hatte ich mich für die paar Änderungen dort entschieden. Kann später irgendwann einmal von Vorteil sein, wenn man Jahre später wieder mit der Datei arbeiten muss.

Das solls jetzt erstmal meinerseits gewesen sein.

Die angehängte Datei beruht auf miekeleb seine *Arbeitsnachweis_Busfahrten_0.6_mit-4-Monate.ods*, habe die Nummer hochgezählt und eine Namenserweiterung vergeben.



Gruß
balu
Dateianhänge
Arbeitsnachweis_Busfahrten_0.7_mit-4-Monate-und-Uebertrag.ods
(69.22 KiB) 63-mal heruntergeladen
Sei öfter mal ein Faultier, sag öfter mal "Ach was!" Dann kriegst du keinen Herzinfarkt, und hast ne menge Spass.

wehr rächtschraipfähler findet khan si behalden :D

mikeleb
******
Beiträge: 742
Registriert: Fr, 09.12.2011 16:50

Re: Busfahrer Stundennachweis mit Nachtzuschlägen Feiertag und Sonntag

Beitrag von mikeleb » Sa, 25.08.2018 13:31

Hallo,
da für jeden Monat eine Tabelle angelegt wird, würde ich die Formeln für das einzelne Blatt gar nicht so allgemein entwickeln, sondern konkret für den jeweiligen Monat (bedeutet weniger Formeln -> weniger rechnen -> schneller?). Für alle 31er Monate sind die Überträge in AM37, AO37, AQ37 und AS37 zu finden, für die 30 Monate in der Zeile 36. Allein für den Februar muss das Schaltjahr beachtet werden.
Meinem Verständnis nach müssen auch die Gesamtstunden ggf. übertragen werden.
Daraus ist mal eine Jahresdatei geworden.
Nun zu meinem größten Problem:
wird bei der Zeiteingabe 00:00 die 0,5 Std eingetragen was aber nicht sein sollte da dies meist die Weiterführung des Vortages ist.
Die Formulierung "meist" ist programmiertechnisch Horror. Woher soll eine Formel wissen, ob die 0:00 die Fortführung des Vortages ist oder ob ein neuer Dienst beginnt? OK - es ließe sich klären, wenn die Endzeit des Vortages gleich der Startzeit des aktuellen Tages ist. ABER: Alle (meine) bisherigen Überlegungen basierten darauf, dass jede Zeile genau ein Dienst ist, der entsprechend vergütet wird. Wenn ein Dienst auch mal in zwei Zeilen getrennt eingetragen wird, dann hat das ja auch Auswirkungen auf den Pausenabzug.
Beispiel: 1. Tag: 19:00 - 24:00, 2. Tag: 0:00 - 5:00
Insgesamt sind das mehr als 8 Stunden, also müssten 45 min abgezogen werden. Das wird nun aber nicht erkannt!
Irgendwie (!) ließe sich das formeltechnisch lösen (wird, gefühlt, ein gewaltiger Aufwand). Wenn es keinen sachlichen, arbeitsrechtlichen Grund dagegen gibt, wäre meine Vorgabe: ein Dienst = eine Zeile (nicht umsonst erfolgt die Aufsplittung in zwei Teiltage in den Hilfsspalten).
Alternativ: Es wird immer taggenau eingetragen (erspart die Hilfsspalten, Übertrag etc.).
Eine Mischung beider Eintragearten ist, vorsichtig formuliert, problematisch.
Noch eine Frage (zur Sicherheit): Kann ein Dienst - theoretisch - auch mal über drei Tage gehen, also am 25.8. 22:00 beginnen und am 27:.02. 3:00 Uhr enden?
Dateianhänge
Arbeitsnachweis_Busfahrten_0.8_mit-12-Monate-und-Uebertrag.ods
(151.15 KiB) 54-mal heruntergeladen
Gruß,
mikeleb

Benutzeravatar
balu
********
Beiträge: 3682
Registriert: Fr, 24.08.2007 00:28
Wohnort: Warstein

Re: Busfahrer Stundennachweis mit Nachtzuschlägen Feiertag und Sonntag

Beitrag von balu » Sa, 25.08.2018 19:00

Hallo,

eine winzige Kleinigkeit vorweg.
Da mikeleb ja jetzt 12 Monatsblätter erstellt hat, habe ich im Feiertagsblatt in der Zeile 91 noch den Neujahrstag für das nächste Jahr eingebaut.



@mikeleb
da für jeden Monat eine Tabelle angelegt wird, würde ich die Formeln für das einzelne Blatt gar nicht so allgemein entwickeln, sondern konkret für den jeweiligen Monat
Da stimme ich dir voll zu.

Ich persönlich hatte ja doch so einige Verständigungsproblem mit den ganzen Hilfsspalten, und wenn mein Kopf nicht so richtig mittmacht (Wetterfrosch trifft es nicht so ganz), dann kann ich mich nur beschränkt auf das eine oder andere Konzentrieren.


Allein für den Februar muss das Schaltjahr beachtet werden.
Da müssen wir gar nix beachten, das macht Calc eigentlich schon alleine. Es weiss von alleine wann ein Schaltjahr ist, oder nicht.

Du hast in der Zeile 39 für die festen Monate, beim Arbeitsnachweis, meine =INDIREKT()-Formeln durch feste Zellbezüge ersetzt, was ja vollkommen in Ordnung ist. Einzig im Februar können wir mein Formelsystem noch sinnvoll anwenden. Denn es sucht ja automatisch nach der letzten Zeile mit dem letzten Tag des Monats, und bezieht auf Grund dieser Zeilennummer die Daten der Hilfsspalten.

Angenommen der letzte Tag ist der 28.02, dann greifen meine Formeln auf die Daten der Hilfsspalten in der Zeile 34 zu.
Und wenn der letzte der 29.02 ist, dann halt auf die Zeile 35 der Hilfsspalten.

Das wars dann auch schon was wir Formeltechnisch im Februar bezüglich Schaltjahr machen müssen. Ist doch kein großer Akt. Oder muss ich das genauer beschreiben?


Meinem Verständnis nach müssen auch die Gesamtstunden ggf. übertragen werden.
Korrekt!
Irgendwie hatte ich diese Tatsache übersehen, oder aus irgendwelchen Gründen nicht zu Ende gedacht. *Schäm-mich*

Aber jetzt ist mir da diesbezüglich noch etwas aufgefallen, was wir noch abklären müssen. Und ich glaube das wurde hier auch schon von dir einmal angesprochen.

Angenommen wir geben als Jahr 2016 an, und am 30.04 findet eine Fahrt in den 01.05 statt. Und der 30.04 ist ein Samstag. Dann werden in den Zellen M39 {Sonntag 50%} UND N39 {Feiertag 50%} jeweils alle Stunden nach Mitternacht, also für den 01.05, ausgegeben.
Ist das so Korrekt?

In diesem zusammenhang habe ich die Formel in H40 von

Code: Alles auswählen

=SUMME(H7:H37)+O40-P40-L39+L6
auf das hier geändert.

Code: Alles auswählen

=SUMME(H7:H37)+O40-P40-MAX(L39:N39)+L6
Das ändert aber nichts daran, das in den Zellen für den Übertrag für den nächsten Monat 2 mal die gleichen Stunden ausgegeben werden.



Gruß
balu
Dateianhänge
Arbeitsnachweis_Busfahrten_0.9_mit-12-Monate-und-Uebertrag.ods
(153.06 KiB) 57-mal heruntergeladen
Sei öfter mal ein Faultier, sag öfter mal "Ach was!" Dann kriegst du keinen Herzinfarkt, und hast ne menge Spass.

wehr rächtschraipfähler findet khan si behalden :D

Nordseebaer
**
Beiträge: 21
Registriert: Do, 16.08.2018 20:34

Re: Busfahrer Stundennachweis mit Nachtzuschlägen Feiertag und Sonntag

Beitrag von Nordseebaer » Sa, 25.08.2018 21:37

Hallo und schönen Abend ihr zwei

Leider hat mich die Sommer Grippe erwischt und muss mich etwas durch euer Tempo quälen aber mal gesagt ihr zwei seid einfach spitze.

@mikeleb

Ich gebe Dir recht dass es am einfachsten wäre pro Zeile einen Dienst zu haben. So bei normalen Tagesfahrten oder auch Mehrtagesreisen ist das auch der Fall. Leider aber nicht wenn es sogenannte Pendel oder Transferfahrten sind.
Die Formulierung "meist" ist programmiertechnisch Horror. Woher soll eine Formel wissen, ob die 0:00 die Fortführung des Vortages ist oder ob ein neuer Dienst beginnt? OK - es ließe sich klären, wenn die Endzeit des Vortages gleich der Startzeit des aktuellen Tages ist.
Ja ok Formulierung "meist" war falsch. Die Angabe 00:00 kommt immer wenn es sich um Nachtfahrten handelt ( 19:00 - 10:00 )Also von 19:00 - 24:00 und 00:00 - 10:00) Die 00:00 Angabe war bei mir in der Formel der indikator das keine 0,5 Std verwendet werden da wir ja fahren.
Wenn ein Dienst auch mal in zwei Zeilen getrennt eingetragen wird, dann hat das ja auch Auswirkungen auf den Pausenabzug.
Beispiel: 1. Tag: 19:00 - 24:00, 2. Tag: 0:00 - 5:00
Pausenabzug pro Tag also bei deinem Beispiel Tag eins 5 Stunden Tag 2 5 Stunden. Somit passt das.
Noch eine Frage (zur Sicherheit): Kann ein Dienst - theoretisch - auch mal über drei Tage gehen, also am 25.8. 22:00 beginnen und am 27:.02. 3:00 Uhr enden?
in der regel gehen Mehrtagesfahrten nicht über Nacht und werden daher pro tag abgerechnet und dokumentiert.

Benutzeravatar
balu
********
Beiträge: 3682
Registriert: Fr, 24.08.2007 00:28
Wohnort: Warstein

Re: Busfahrer Stundennachweis mit Nachtzuschlägen Feiertag und Sonntag

Beitrag von balu » Sa, 25.08.2018 22:25

Hallo Oliver,
Leider hat mich die Sommer Grippe erwischt
Gute Besserung.
Und hoffentlich bist Du nicht gegen Blumen allergisch Bild die ich dir zur Aufmunterung überreiche.



Gruß
balu
Sei öfter mal ein Faultier, sag öfter mal "Ach was!" Dann kriegst du keinen Herzinfarkt, und hast ne menge Spass.

wehr rächtschraipfähler findet khan si behalden :D

mikeleb
******
Beiträge: 742
Registriert: Fr, 09.12.2011 16:50

Re: Busfahrer Stundennachweis mit Nachtzuschlägen Feiertag und Sonntag

Beitrag von mikeleb » So, 26.08.2018 11:58

Hallo,
Die Angabe 00:00 kommt immer wenn es sich um Nachtfahrten handelt
Wenn das immer so ist und es keine anderen Fahrten gibt, die um 0:00 starten, dann lässt sich das einbauen.
Pausenabzug pro Tag also bei deinem Beispiel Tag eins 5 Stunden Tag 2 5 Stunden. Somit passt das.
Der Pausenabzug von 45 min erfolgt "nur" bei mind. 8 h pro Kalendertag? Im Beispiel mit 10 h Fahrt gibt es den Abzug nicht?
Dann müssen die Formeln für den Abzug weiter angepasst werden, denn momentan beziehen sie sich auf die Gesamtdauer der Fahrt!
Was passiert, wenn es eine Fahrt 5:00 - 10:00 und eine weitere Fahrt (am selben Tag) von 15:00 bis 20:00 gibt?
in der regel ...
Ich möchte nicht kleinlich erscheinen, aber: Es muss dir bewusst sein, dass bei einer solchen automatischen Berechnung alle denkbaren Fälle erfasst sein müssen. Umgekehrt heißt das (momentan), dass Mehrtagesfahrten tagesweise eingetragen werden müssen
Gruß,
mikeleb

Nordseebaer
**
Beiträge: 21
Registriert: Do, 16.08.2018 20:34

Re: Busfahrer Stundennachweis mit Nachtzuschlägen Feiertag und Sonntag

Beitrag von Nordseebaer » So, 26.08.2018 12:42

Hallo,

ich finde es schon bemerkenswert wie du dich angaschierst :-)
Der Pausenabzug von 45 min erfolgt "nur" bei mind. 8 h pro Kalendertag? Im Beispiel mit 10 h Fahrt gibt es den Abzug nicht?
Bei deinem Beispiel wäre der Eintrag wie folgt:

05:00 - 20:00 dann Standzeit 10:00 - 15:00

Somit wird dann auch wieder die Pause abgezogen
Umgekehrt heißt das (momentan), dass Mehrtagesfahrten tagesweise eingetragen werden müssen
Ist mir bewusst und passt auch so

Gruss
Oliver

mikeleb
******
Beiträge: 742
Registriert: Fr, 09.12.2011 16:50

Re: Busfahrer Stundennachweis mit Nachtzuschlägen Feiertag und Sonntag

Beitrag von mikeleb » So, 26.08.2018 12:57

Hallo Oliver,
was ist bei einer Fahrt von 19:00 bis 5:00 Uhr: Pausenabzug 45 min ja oder nein?
Gruß,
mikeleb

Antworten