OO unter Win10 unscharf

Setup und Komponenten-übergreifende Probleme.

Moderator: Moderatoren

Panurg
***
Beiträge: 78
Registriert: Do, 31.12.2009 17:18

OO unter Win10 unscharf

Beitrag von Panurg » Do, 15.03.2018 13:30

Hallo mal wieder!
Nein, es ist keine Augentäuschung, auch habe ich die Brille auf:
OpenOffice (Writer) kommt unter Win10 eindeutig irgendwie unscharf auf den Bildschirm.
Der Außenrahmen, wo der Programmname zu lesen ist (nämlich Open Office) zeigt sich scharf.
Ist das eine bekannte Sache? Und gibt es da Abhilfe?
Also, nochmal zum Verständnis: Nicht nur der Dokumentinhalt (das Geschriebene), sondern alles, die Symbolleisten, Menüs, das Ganze halt - unscharf.

P

nikki
******
Beiträge: 622
Registriert: Do, 05.03.2015 10:42

Re: OO unter Win10 unscharf

Beitrag von nikki » Do, 15.03.2018 20:59

Hallo,
Panurg hat geschrieben:
Do, 15.03.2018 13:30
Ist das eine bekannte Sache?
Nein, denn dieses Problem tritt bei mir nicht auf.
Panurg hat geschrieben:
Do, 15.03.2018 13:30
Und gibt es da Abhilfe?
Evtl. durch eine geänderte Einstellung:
2018-03-15 20_57_05-Optionen - OpenOffice - Ansicht.gif
2018-03-15 20_57_05-Optionen - OpenOffice - Ansicht.gif (22.37 KiB) 1426 mal betrachtet
Die Programmhilfe schreibt dazu, ich zitiere:

Hardwarebeschleunigung verwenden
Diese Option greift zur Verbesserung der Darstellung auf dem Bildschirm direkt auf die Hardwareleistungsmerkmale der Grafikkarte zu. Die Hardwarebeschleunigung wird nicht für alle Betriebssysteme und Plattformdistributionen von OpenOffice unterstützt.

Antialiasing benutzen
Wenn es unterstützt wird, können Sie Antialiasing für Objekte aktivieren oder deaktivieren. Wenn Antialiasing aktiviert ist, erscheint die Ansicht der meisten grafischen Objekte glatter und mit weniger Artefakten.
Gruß

---------------------------------------------------------
Win.10 Prof. 64-bit, AOO 4.1.5, LO 6.1.0 (x64)

Panurg
***
Beiträge: 78
Registriert: Do, 31.12.2009 17:18

Re: OO unter Win10 unscharf

Beitrag von Panurg » Mo, 09.04.2018 17:18

Ich habe zwischenzeitlich ein bisschen experimentiert - und folgendes herausgefunden:

Es liegt an der eingestellten Systemschriftgröße.
Auf einem 23"-Monitor mit 1920x1080 Pixeln erzeugen alle Systemschriftgröße-Einstellungen über 110% diese Unschärfe. Vielleicht könnte ja jemand mit einem gleichartigen Monitor mal eine Art Gegenkontrolle ausführen - - ob das also nur hier so ist, oder eben reproduzierbar, systemisch sozusagen.
Ich habe OO auch auf einem anderen Computer - Win7 - installiert, dort mit einem 32"er und 2560x1440 und 130% Systemschrift. Dort ist alles völlig scharf.
Auf besagtem anderen System erscheint aber noch mindestens eine weitere Anwenderprogramm-Oberfläche so unscharf, ein PDF-Reader von Tracker.
Vieleicht liegt ja bei diesem dieselbe Schwäche im Programm vor wie bei OO.
Aber erstmal wär's schön, wenn das objektiviert werden könnte.
P

Antworten