Selbstversorgergemeinschaft

Datenbanklösungen mit AOO/LO

Moderator: Moderatoren

Frankentante123

Selbstversorgergemeinschaft

Beitrag von Frankentante123 » Di, 08.05.2018 02:42

Wir sind eine Gemeinschaft und versuchen uns mit Selbstversorgung im Team, also jeder macht etwas anderes aber dafür richtig, anstatt jeder macht alles so lala. Wir wachsen steig an und wenn viele Leute etwas tauschen möchten wird alles sehr schnell unübersichtlich. Deshalb suche ich nach einer Möglichkeit alles zu organisieren.
Es müsste eine Mischung zwischen Mitgliederverwaltung inkl. jeweiliger Lagerverwaltung und Tauschshop sein.
Realisiert werden soll eine Datenbank mit folgenden Möglichkeiten.
Alle Mitglieder sollten eine eigene Tabelle haben in der sie ihre Angebote und Gesuche einstellen können und wann sie diese zur Verfügung haben. Zum Beispiel Karl hat jede Woche 20 Eier abzugeben für einen Gegenwert von je 0,2 punkten. Dann hat er noch 5 kg Nudeln getrocknet zu je einem kg preis von 2 Punkten ab Januar abzugeben (ich bin jetzt von einem euro pro punkt ausgegangen) Er braucht im gegenzug 1 Liter Milch die Woche zu je 1 punkt und 5kg Kartoffeln im Monat. Steffi hat 500kg Katroffeln im Jahr anzubieten die durchgehend geholt werden können. Dazu noch 50kg Äpfel die im September geerntet werden.usw.
Ziel ist es so viel wie möglich tauschen zu können und so wenig wie möglich zukaufen zu müssen. Das Thema wird allgemein immer beliebter.

Die Datenbank sollte dann automatisch die Gesuche und Angebote zusammenführen und daraus für die jeweilige Person eine Liste erstellen wo sie daraus ersehen kann was sie wem gibt und was sie von wem bekommt sowie ihr Punktekonto danach ist. Bzw was bereits alles abgedeckt ist. Auch wo abgeholt werden muss bzw. wo hinterlegt wird. Dafür sollte auch ein filter bei den jeweiligen Personen eingegeben werden können in welchem umkreis von wo abgeholt werden kann. Dann sollte er auch nur solche Zuweisungen bekommen. Nicht das jemand in ganz Deutschland seine ware holen muss. :-) Aktuell haben wir nur Mitglieder aus dem nahen Kreis jedoch ist es ziel das für den Landkreis usw. zu öffnen. Dann müsste es auf jedenfall möglich sein einen umkreis einzugeben. Es hat ja nicht jeder ein Auto oder die Lust für 5 eier 10km zu fahren.
Wer zu erst anbietet bekommt zuerst die Zuteilung ebenso wer zuerst braucht. First in First out quasi. Eine Bezahlung ist nicht angedacht jedoch sollte ein Ausgleich zwischen geben und nehmen herrschen und deshalb sollte es punktwerte für alle Sachen geben die vorher fest für alle definiert sind.
Über eine Abfrage sollte das Verhältniss der Teilnehmer Abrufbar sein um Missbrauch vorzubeugen.
Ich möchte letztendlich auch einen überblick haben wie viel von was gebraucht wird sowie was bereits alles durch Angebote abgedeckt wird und welche Anbieter noch gesucht sind. Zum Beispiel werden 100 Forellen im Jahr gesucht aber nur 20 werden angeboten. Dann weiss jemand anderes gleich wo er noch einsteigen kann damit wir nicht von einem Zuviel und von anderen gar nichts haben.
Des weiteren sollte es einfach zu handhaben sein, online durch alle Benutzer erreichbar bestenfalls auch mit dem Handy und bearbeitbar sein.

Ich habe noch nichts ähnliches finden können das ich anpassen kann. Hängengeblieben bin ich bei Warenwirtschaftsprogrammen die jedoch schon einiges umfangreicher und komplizierter sind.
Es wäre wirklich super wenn jemanden eine passende lösung einfallen würde oder mir jemand helfen könnte. Ich hoffe auch das ich das was wir suchen so einigermassen verständlich rüber bringen konnte.

RobertG
*******
Beiträge: 1688
Registriert: Fr, 13.04.2012 19:28
Kontaktdaten:

Re: Selbstversorgergemeinschaft

Beitrag von RobertG » Di, 08.05.2018 07:58

Hallo Frankentante,

der Text erschlägt erst einmal. Schließe vor allem jetzt den 2. Thread, der ja wohl aus versehen genauso entstanden ist.
Frankentante123 hat geschrieben:
Di, 08.05.2018 02:42
Alle Mitglieder sollten eine eigene Tabelle haben in der sie ihre Angebote und Gesuche einstellen können und wann sie diese zur Verfügung haben. Zum Beispiel Karl hat jede Woche 20 Eier abzugeben für einen Gegenwert von je 0,2 punkten. Dann hat er noch 5 kg Nudeln getrocknet zu je einem kg preis von 2 Punkten ab Januar abzugeben (ich bin jetzt von einem euro pro punkt ausgegangen) Er braucht im gegenzug 1 Liter Milch die Woche zu je 1 punkt und 5kg Kartoffeln im Monat. Steffi hat 500kg Katroffeln im Jahr anzubieten die durchgehend geholt werden können. Dazu noch 50kg Äpfel die im September geerntet werden.usw.
Hier ist bereits ein Grundverständnis von Datenbanken falsch: Nicht jede Person eine Tabelle, sondern eine Tabelle für die Mitglieder (mit Adresse und allem, was ihr so braucht) und eine Tabelle mit den Tauschgegenständen. Was da zusätzlich reinkommen sollte müsst ihr entscheiden. Wenn jedes Mitglied eine Tabelle hätte, dann würde die Anzahl der Tabellen beständig wachsen und die Formulare, Beziehungen, Abfragen usw. müssten beständig angepasst werden.

Wollt Ihr tatsächlich mit einer einzigen Datenbankdatei arbeiten? Vermutlich doch wohl nicht, eher wohl mit einer Datenbank, die im Netz steht. Dann müsste irgendwo im Netz schließlich eine Datenbank wie MySQL/MariaDB zur Verfügung stehen, auf die dann die Base-Formulare zugreifen.

Gruß

Robert

Frankentante123

Re: Selbstversorgergemeinschaft

Beitrag von Frankentante123 » Di, 08.05.2018 13:36

Hallo, danke für den Hinweis und die Löschung des 2. Posts. Das war tatsächlich keine Absicht.

Ja jeder seine Tabelle war falsch ausgedrückt, eher seine eigene Benutzeroberfläche und dazugehörige Abfrage.
In der Arbeit hab ich schon einmal eine Access Datenbank für unsere Musterverwaltung erstellt. Aber das war ja noch einfach. Wenn ich also eine Datenbank habe die ich anpassen muss, sollte das nicht das Problem sein. Nur etwas zu finden das in die Richtung geht, bzw ein grobes Grundgestell mit den Abfragen und Funktionen die benötigt werden ist fast unmöglich. Auch habe ich online den Webspace und die Möglichkeit von MySql Datenbanken einzurichten. Nur das habe ich noch überhaupt nicht gemacht. Ist es möglich eine Datenbank ganz normal zu erstellen, bzw anzupassen damit es auf dem einzelplatz daheim funktioniert und dann für den "Onlinezugriff" umzustellen und hochzuladen, bzw zu integrieren? Oder ist es dann zu spät?
Wie gesagt das einzige das ich bisher finden konnte und die nähe ginge wäre ein Lagerwirtschaftssystem.
Da wir leider kein Verein ect mit Mitgliedsgebühren oder so sind sondern eine Art gegenseitige Nachbarschaftshilfe können wir uns niemanden "leisten" der uns dabei unterstützt.

Liebe Grüße

RobertG
*******
Beiträge: 1688
Registriert: Fr, 13.04.2012 19:28
Kontaktdaten:

Re: Selbstversorgergemeinschaft

Beitrag von RobertG » Di, 08.05.2018 20:47

Hallo Frankentante,

versuche zuerst vor Ort das Ganze mit einer MySQL/MariaDB zu erstellen. Ist für Linuxer einfach gesagt, weil bloß ein paar Mausklicks bis zur funktionierenden MariaDB. Es ist dann auf jeden Fall einfacher, die Grundlagen entsprechend zu erstellen, so dass sie auch passen. Die interne HSQLDB hilft zwar beim Training im Umgang mit Datenbanken. Es ist aber nicht möglich, alles, was dort klappt, 1:1 in die MariaDB zu übernehmen.

Melde Dich, wenn Du eine laufende Datenbank (MySQL oder MaraiaDB) hast. Dann kann ich ein paar Tabellen zusammenstellen, die zumindest schon einmal einen Anfang für Deine Datenbank ergeben.

Gruß

Robert

Frankentante123

Re: Selbstversorgergemeinschaft

Beitrag von Frankentante123 » Mi, 09.05.2018 02:06

Hallo,

auf der Website http://dein-direktvermarkter.de/ soll ein link zu den Selbstversorgern im Team stehen.
https://dd27812.kasserver.com/mysqladmi ... b=d02a5dbe
Das ist der link zur Datenbank bzw zu dem phpmyadmin. Der Webspace liegt bei all-inkl.com Passwort hab ich einfach mal Astrid eingegeben

Ist das schon das was du brauchst? Vor Ort meist du direkt online oder?
Ich kann bei Allinkl nichts über Mariadb finden, deshalb weis ich nicht ob ich die dort auch installieren kann.

RobertG
*******
Beiträge: 1688
Registriert: Fr, 13.04.2012 19:28
Kontaktdaten:

Re: Selbstversorgergemeinschaft

Beitrag von RobertG » Mi, 09.05.2018 07:44

Hallo Frankentante,

schreibe mich einmal direkt per Mail an. Mailadresse findest Du in der Signatur oder über den Benutzernamen.

Das ist hier ein öffentliches Forum, da solltest Du keine Passwörter und Benutzernamen weitergeben.

Ich dachte eigentlich, dass Du auf einem Rechner zuhause MySQL einrichtest und anschließend das Ganze rüber transportierst. Wenn Du damit Probleme hast, dann können wir das aber auch direkt im Netz machen.

Gruß

Robert

Frankentante123

Re: Selbstversorgergemeinschaft

Beitrag von Frankentante123 » Do, 10.05.2018 00:38

Hallo Robert,

du hast natürlich recht.
Habs schon geändert und dich direkt angeschrieben.

Gruß Astrid

Antworten