OpenOffice Dokumente aus automatischer Sicherung wiederherstellen?

Das Textverarbeitungsprogramm

Moderator: Moderatoren

openoffice frage

OpenOffice Dokumente aus automatischer Sicherung wiederherstellen?

Beitrag von openoffice frage » Do, 04.10.2018 02:00

hallo,

problem... ich hatte mehrere dokumente offen und bearbeitet. leider gabs dann einen laptop absturz.

ich hab natürlich die automatische sicherung jede minute eingestellt, da mir das schon öfter passiert ist.

normal öffne ich dann openoffice wieder und es wird nach der wiederherstellung gefragt. diesmal kam aber nicht die frage sondern mal sollte sich anmelden/registrieren!?! das hatte ich noch nie (eventuell automatisches update oder...???) und danach kam auch nicht die frage, ob man dateien wiederherstellen möchte.

einer eine idee wie ich das machen kann? hatte halt mehrere dokumente offen und weiß auch nicht mehr wie viele. und wann zum letzten mal gespeichert - leider. aber ich hab wie beschrieben die automatische sicherung angehabt. was bis jetzt immer funktioniert hat. kann man das irgendwie nun beim programmstart hinbekommen, dass ich gefragt werde?

danke.

nikki
******
Beiträge: 649
Registriert: Do, 05.03.2015 10:42

Re: OpenOffice Dokumente aus automatischer Sicherung wiederherstellen?

Beitrag von nikki » Do, 04.10.2018 09:57

Hallo,
openoffice frage hat geschrieben:
Do, 04.10.2018 02:00
ich hab natürlich die automatische sicherung jede minute eingestellt, da mir das schon öfter passiert ist.
Du meinst wohl die AutoWiederherstellungsinfo. Diese werden temporär in der Datei registrymodifications.xcu im OpenOffice-Benutzerverzeichnis gespeichert.
openoffice frage hat geschrieben:
Do, 04.10.2018 02:00
normal öffne ich dann openoffice wieder und es wird nach der wiederherstellung gefragt. diesmal kam aber nicht die frage sondern mal sollte sich anmelden/registrieren!?! das hatte ich noch nie (eventuell automatisches update oder...???) und danach kam auch nicht die frage, ob man dateien wiederherstellen möchte.
Das heißt, dass eben diese Datei nicht mehr intakt ist und damit auch AutoWiederherstellungsinfo verloren gegangen sind. Wenn Du nun die Option Sicherungskopie immer erstellen nicht aktiviert hast, sind auch Deine Dokumente verloren.

Die Option bewirkt folgender, ich zitiere dazu die Programmhilfe:

Sicherungskopie immer erstellen
Kopiert die ältere Version eines Dokuments als Sicherungskopie, wenn Sie das aktuelle Dokument speichern. Jedes Mal, wenn OpenOffice eine Sicherungskopie anlegt, wird die vorherige Kopie ersetzt. Die Sicherungskopie erhält die Dateinamenserweiterung .BAK.
Um den Speicherort für die Sicherungskopien zu ändern, wählen Sie Extras - Einstellungen - OpenOffice - Pfade, und geben dort einen neuen Pfad für die Sicherungsdateien an.


Du musst nun das OpenOffice-Benutzerverzeichnis durch umbenennen zurücksetzen.

Sofern die Option Sicherungskopie immer erstellen aktiviert wurde, kannst Du die Sicherungskopieren wiederherstellen, in dem Du z. B. bei Textdokumenten die Dateiendung .bak durch .odt ersetzt.
Gruß

---------------------------------------------------------
Win.10 Prof. 64-bit, AOO 4.1.5, LO 6.0.7 (x64)

openoffice frage

Re: OpenOffice Dokumente aus automatischer Sicherung wiederherstellen?

Beitrag von openoffice frage » Do, 04.10.2018 13:45

ich hab ja diese auto-speicherung eingeschaltet. nur zu pogrammstart wird nicht wie üblich nach der wiederherstellung gefragt.

ich hab unter "appdata" einen order gefunden mit "backup" da scheinen auch dateien drin zu sein. aber ganz normal gespeichert und nicht mit ".bak". in welchem order sind diese".bak" dateien gespeichert?
und bekommt man es irgendwie hin, dass openofice beim programmstart fragt ob es die dateien wiederherstellen soll?

danke.

Stephan
********
Beiträge: 10595
Registriert: Mi, 30.06.2004 19:36
Wohnort: nahe Berlin

Re: OpenOffice Dokumente aus automatischer Sicherung wiederherstellen?

Beitrag von Stephan » Do, 04.10.2018 14:07

ich hab ja diese auto-speicherung eingeschaltet. nur zu pogrammstart wird nicht wie üblich nach der wiederherstellung gefragt.
WEnn Du mit "diese Autospeicherung" die Sicherheitskopie meinst, so fragt diese grunsätzlich nicht nach einer Wiederherstellung weil das garnichts mit der Sicherheitskopie zu tun hat.
Nach Wiederherstellung wird nur dann gefragt wenn dass Speichern der Autowiederherstellungsinfo aktiviert ist (gleiche Registerkarte unter Extras-Einstellungen wie bei der Sicherheitskopie)
aber ganz normal gespeichert und nicht mit ".bak"
Das wäre sehr ungewöhnlich. Bist Du denn sicher das auf Deinem System die Dateiendungen überhaupt angezeigt werden, bei MS Windows ist das nämlich normalerweise nicht der Fall.
und bekommt man es irgendwie hin, dass openofice beim programmstart fragt ob es die dateien wiederherstellen soll?
ja, indem man Extras-Einstellungen-Laden/Speichern-Allgemein-Speichern von Autowiederherstellungsinfo alle ... Minuten aktiviert




Gruß
Stephan

openoffice frage

Re: OpenOffice Dokumente aus automatischer Sicherung wiederherstellen?

Beitrag von openoffice frage » Do, 04.10.2018 14:43

dann ist das bei mir die letzten jahre immer anders gewesen. hatte schon 100 abstürze und jedes mal wurde direkt wieder gefragt ob die datei wiederhergestellt werden soll. wie kommt das? hab ich ein anderes openoffice?


ja die endung lautet ".odt" - hab ich auch extra im exporer eingestellt, dass die endungen angezeigt werden sowie versteckte datein.


du hast doch eben gesagt das openoffice nicht danach fragt!?! und ich hab ja "alle 1 minute speichern" aktiviert. sonst wurde ja auch immer nach einem absturz danach gefragt. nur jetzt halt plötzlich nicht. es wurde nach einer registrierung/anmeldung gefragt, was ich vorher noch nie hatte.

Stephan
********
Beiträge: 10595
Registriert: Mi, 30.06.2004 19:36
Wohnort: nahe Berlin

Re: OpenOffice Dokumente aus automatischer Sicherung wiederherstellen?

Beitrag von Stephan » Do, 04.10.2018 15:16

du hast doch eben gesagt das openoffice nicht danach fragt!?!
Ja, das habe ich WENN Du "diese Autospeicherung" (Zitatbezug auf den Post von "nikki") meinst, wenn Du DIESE hingegen nicht meinst trifft das Gesagte nicht zu.

ES geht hier letztlich um zwei verschiedene Einstellungen, die auch ganz Verschiedenes bewirken, die Sicherungskopie wird überhaupt nur erstellt wenn Du eine Datei öffnest, bearbeitet UND speicherst, die Autowiederherstellung hingegen speichert keine Datei, sondern nur Autowiederherstellungsinformationen und bietet die Wiederherstellung nach einem Programmabsturz an.
(fürs Protokoll: ganz früher bei OOo wurden auch komplette Dateien anstatt Autowiederherrstellungsinformationen gespeichert, das wurde aber bereits vor vielen Jahren abgeschafft)
sonst wurde ja auch immer nach einem absturz danach gefragt. nur jetzt halt plötzlich nicht. es wurde nach einer registrierung/anmeldung gefragt, was ich vorher noch nie hatte.
Dann ist mit aller höchster Wahrscheinlichkeit Dein OpenOffice-Benutzerverzeichnis beschädigt, umbenannt oder verschoben gewesen und OpenOffice hat ein neues OpenOffice-Benutzerverzeichnis angelegt. Das sollte sich eigentlich am Datum/Zeit des Erstellen des Ordners des OpenOffice-Benutzerverzeichnisses herausfinden lassen, denn der müsste ja dann ein Datum haben das mit dem Datum zusammenfällt wo Du erneut nach Benutzerdaten (nicht jedoch nach einer Registrierung, die es nur bei sehr alten OOo-Versionen einmal gab) gefragt wurdest.

z.B. diese Datei hilft Dir das OpenOffice-Benutzerverzeichnis zu lokalisieren:
viewtopic.php?f=25&t=68255#p270033



Gruß
Stephan

freedom
********
Beiträge: 2189
Registriert: Do, 16.08.2007 15:12

Re: OpenOffice Dokumente aus automatischer Sicherung wiederherstellen?

Beitrag von freedom » Do, 04.10.2018 18:26

ich hab unter "appdata" einen order gefunden mit "backup" da scheinen auch dateien drin zu sein. aber ganz normal gespeichert und nicht mit ".bak". in welchem order sind diese".bak" dateien gespeichert?
Das sind Sicherungskopien ( da du in Extras ... "Sicherungskopie immer erstellen" aktiviert hast),
-> und beinhalten deine vor-letzte manuelle Speicherung des jeweiligen Dokumentes.

Wenn du ein Dokument verloren hast, und es sich im von dir genannten backup - Ordner befindet,
kannst du mittels 'umbenennen' die Endung .bak mit .odt ersetzen (wenn Writer-Dokument)
und es normal öffnen.

openoffice frage

Beitrag von openoffice frage » Do, 04.10.2018 19:47

Stephan hat geschrieben:
Do, 04.10.2018 15:16
du hast doch eben gesagt das openoffice nicht danach fragt!?!
Ja, das habe ich WENN Du "diese Autospeicherung" (Zitatbezug auf den Post von "nikki") meinst, wenn Du DIESE hingegen nicht meinst trifft das Gesagte nicht zu.

ES geht hier letztlich um zwei verschiedene Einstellungen, die auch ganz Verschiedenes bewirken, die Sicherungskopie wird überhaupt nur erstellt wenn Du eine Datei öffnest, bearbeitet UND speicherst, die Autowiederherstellung hingegen speichert keine Datei, sondern nur Autowiederherstellungsinformationen und bietet die Wiederherstellung nach einem Programmabsturz an.
(fürs Protokoll: ganz früher bei OOo wurden auch komplette Dateien anstatt Autowiederherrstellungsinformationen gespeichert, das wurde aber bereits vor vielen Jahren abgeschafft)
sonst wurde ja auch immer nach einem absturz danach gefragt. nur jetzt halt plötzlich nicht. es wurde nach einer registrierung/anmeldung gefragt, was ich vorher noch nie hatte.
Dann ist mit aller höchster Wahrscheinlichkeit Dein OpenOffice-Benutzerverzeichnis beschädigt, umbenannt oder verschoben gewesen und OpenOffice hat ein neues OpenOffice-Benutzerverzeichnis angelegt. Das sollte sich eigentlich am Datum/Zeit des Erstellen des Ordners des OpenOffice-Benutzerverzeichnisses herausfinden lassen, denn der müsste ja dann ein Datum haben das mit dem Datum zusammenfällt wo Du erneut nach Benutzerdaten (nicht jedoch nach einer Registrierung, die es nur bei sehr alten OOo-Versionen einmal gab) gefragt wurdest.

z.B. diese Datei hilft Dir das OpenOffice-Benutzerverzeichnis zu lokalisieren:
viewtopic.php?f=25&t=68255#p270033



Gruß
Stephan

keine ahnung wie sich die funktion genau nennt. will jetzt vorerst openoffice nicht öffnen. aber es ist eine art automatische speicherung alle paar minuten. ich habs auf 1 minute gestellt gehabt. somit wird jede minute etwas gespeichert und wurde seit jahren dann auch bei einem absturtz beim programmstart wiederhergestellt.
könnte es sein, dass ich eine alte verison habe? ich habe lange kein update gemacht.

also ich habe nun unter:
...\AppData\Roaming\OpenOffice\4\user

nur den order gefunden und kein zweiten. da ich openoffice natürlich jetzt schon mal auf habe, hat sich wahrscheinlich auch die zeit des orders angepasst. weiß also nun nicht ob es ein neues profil ist. :-(

openoffice frage

Re: OpenOffice Dokumente aus automatischer Sicherung wiederherstellen?

Beitrag von openoffice frage » Do, 04.10.2018 19:51

freedom hat geschrieben:
Do, 04.10.2018 18:26
ich hab unter "appdata" einen order gefunden mit "backup" da scheinen auch dateien drin zu sein. aber ganz normal gespeichert und nicht mit ".bak". in welchem order sind diese".bak" dateien gespeichert?
Das sind Sicherungskopien ( da du in Extras ... "Sicherungskopie immer erstellen" aktiviert hast),
-> und beinhalten deine vor-letzte manuelle Speicherung des jeweiligen Dokumentes.

Wenn du ein Dokument verloren hast, und es sich im von dir genannten backup - Ordner befindet,
kannst du mittels 'umbenennen' die Endung .bak mit .odt ersetzen (wenn Writer-Dokument)
und es normal öffnen.
wieso vor-letzte? ich hab doch speicherung alle "1" minute angegeben. sollten dass dann nicht die letzte/aktuelle version sein?

in dem order sind keine .bak-dateien sondern nur .odt-datein. wo findet man diese -bak-datein?

danke.

Stephan
********
Beiträge: 10595
Registriert: Mi, 30.06.2004 19:36
Wohnort: nahe Berlin

Re: OpenOffice Dokumente aus automatischer Sicherung wiederherstellen?

Beitrag von Stephan » Do, 04.10.2018 19:57

wieso vor-letzte? ich hab doch speicherung alle "1" minute angegeben. sollten dass dann nicht die letzte/aktuelle version sein?
Ich schreibe es Dir nun zum dritten Male, es handelt sich um zwei unterschiedliche Funktionalitäten und die Backup-Funktion speichert keine Autowiederherstellungsinfos sondern nur eine Kopie der Originaldatei WENN die Originaldatei bearbeitet wird UND gespeichert wird (im Moment des Speichern wird dann die bak-Datei erstellt),
Da die geänderte Datei die gerade gespeichert wurde die letzte gespeicherte Version der Datei ist, ist logischerweise die bak-Datei die vorletzte Version der Datei.


Gruß
Stephan

Stephan
********
Beiträge: 10595
Registriert: Mi, 30.06.2004 19:36
Wohnort: nahe Berlin

Re: OpenOffice Dokumente aus automatischer Sicherung wiederherstellen?

Beitrag von Stephan » Do, 04.10.2018 20:02

nur den order gefunden und kein zweiten
Es kann dort auch kein zweiter Ordner sein, da der sofort überschrieben würde.
da ich openoffice natürlich jetzt schon mal auf habe, hat sich wahrscheinlich auch die zeit des orders angepasst. weiß also nun nicht ob es ein neues profil ist.
mehr als Dir sagen Du sollst Dir das Erstellungsdatum des Ordners anschauen, was genau belegen würde ob Du ein neues Profil, hast kann ich nicht tun

Gruß
Stephan

openoffice frage

Re: OpenOffice Dokumente aus automatischer Sicherung wiederherstellen?

Beitrag von openoffice frage » Do, 04.10.2018 21:19

Stephan hat geschrieben:
Do, 04.10.2018 19:57
wieso vor-letzte? ich hab doch speicherung alle "1" minute angegeben. sollten dass dann nicht die letzte/aktuelle version sein?
Ich schreibe es Dir nun zum dritten Male, es handelt sich um zwei unterschiedliche Funktionalitäten und die Backup-Funktion speichert keine Autowiederherstellungsinfos sondern nur eine Kopie der Originaldatei WENN die Originaldatei bearbeitet wird UND gespeichert wird (im Moment des Speichern wird dann die bak-Datei erstellt),
Da die geänderte Datei die gerade gespeichert wurde die letzte gespeicherte Version der Datei ist, ist logischerweise die bak-Datei die vorletzte Version der Datei.


Gruß
Stephan
ich ich sag ja nun zum 3 mal das es wohl bei mir anders ist. eventuell alte version?
ob du es jetzt backup oder autowiederherstellen oder wie auch immer nennst. ich habe in den einstellung angegeben, er soll jede minute speichern.
ich möchte also die letzte automatisch gespeicherte datei wieder haben. am besten so wie immer, dass beim programmstart gefragt wird ob nach dem absturz die datei wiederhergestellt werden soll. so hat es jahrelang funktioniert.
eine .bak datei habe ich auch nicht finden können. in welchem order soll die sein?

danke.

openoffice frage

Re: OpenOffice Dokumente aus automatischer Sicherung wiederherstellen?

Beitrag von openoffice frage » Do, 04.10.2018 21:22

Stephan hat geschrieben:
Do, 04.10.2018 20:02
nur den order gefunden und kein zweiten
Es kann dort auch kein zweiter Ordner sein, da der sofort überschrieben würde.
da ich openoffice natürlich jetzt schon mal auf habe, hat sich wahrscheinlich auch die zeit des orders angepasst. weiß also nun nicht ob es ein neues profil ist.
mehr als Dir sagen Du sollst Dir das Erstellungsdatum des Ordners anschauen, was genau belegen würde ob Du ein neues Profil, hast kann ich nicht tun

Gruß
Stephan
also gibts da immer nur ein order? da im backup order etliche alte dateinen sind, müsste es dann aber doch mein alters profil sein oder?
was mich allerdings wundert, wenn ich openoffice starte, sieht es anders aus als früher. es ist rechts eine leiste eingeblendet. also doch neues profil?

freedom
********
Beiträge: 2189
Registriert: Do, 16.08.2007 15:12

Re: OpenOffice Dokumente aus automatischer Sicherung wiederherstellen?

Beitrag von freedom » Do, 04.10.2018 21:50

ein neues Benutzerverzeichnis bekommst du, wenn du das alte löschst oder umbenennst.
Also durch dein eigenes Zutun.

Dann startet Office mit Einstellungen im Auslieferungszustand und fragt nach Benutzerangaben.

Hier ist Beschreibung für LibreOffice, für OpenOffice ist es nicht anders (nur dass Office eben anderen Namen hat).
https://wiki.documentfoundation.org/UserProfile/de

Ich denke, dass du alle Antworten noch einmal - in Ruhe und aufmerksam - lesen solltest.

openoffice frage

Re: OpenOffice Dokumente aus automatischer Sicherung wiederherstellen?

Beitrag von openoffice frage » Do, 04.10.2018 22:41

freedom hat geschrieben:
Do, 04.10.2018 21:50
ein neues Benutzerverzeichnis bekommst du, wenn du das alte löschst oder umbenennst.
Also durch dein eigenes Zutun.

Dann startet Office mit Einstellungen im Auslieferungszustand und fragt nach Benutzerangaben.

Hier ist Beschreibung für LibreOffice, für OpenOffice ist es nicht anders (nur dass Office eben anderen Namen hat).
https://wiki.documentfoundation.org/UserProfile/de

Ich denke, dass du alle Antworten noch einmal - in Ruhe und aufmerksam - lesen solltest.
vielleicht bin ich ja auch nicht so schlau. oder man muss es mir einfacher erklären.

ein neues profil hab ich natürlich nicht angelegt. kann ja vielleicht durch den absturz passiert sein. aber ich sehe ja in dem backup-order noch meine alten dateien mit .odt. also kann ja nicht alles gelöscht sein, oder? kann ich dann nicht das profil wieder in meine altes ändern, wenn es den noch da ist?

und ich weiß immer noch nicht wo diese .bak datein liegen sollen.

Gesperrt